Schumanns Sinfonien Nr. 2 und Nr. 4 in Mahlers Bearbeitung

Fono Forum
Das Klassik-Magazin
Juni 2007, Seite 72

Bearbeitet II
Da leben wir im Zeitalter höchstmöglicher Authentizität – und dann kommt Riccardo Chailly und greift auf eigentlich bereits Verbotenes zurück: auf Mahlers Bearbeitung von Schumanns zweiter und vierter Sinfonie. Viele von Schumanns Holzbläserverdopplungen eliminierte Mahler, in der Vierten strich er auch die Wiederholung der Exposition; in der Zweiten wiederum „romantisierte“ er Schumanns eher karge Instrumentation durch Hinzufügung effektvoller Blechbläser. Insgesamt nahm er, allein was die dynamischen Vorzeichen betrifft, in der Zweiten 355 Revisionen und in der Vierten gar 466 vor. Provokatives Fazit: So gut haben die Sinfonien noch nie geklungen.

W. Pf.


Musik     *****
Klang     *****

Schumann, Sinfonien Nr. 2 und Nr. 4, Genoveva (Ouvertüre); Gewandhausorchester, Riccardo Chailly (2006)
Decca/Universal CD 475 8352 (69’)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!