Sublime Klänge

Fono Forum, Das Klassik-Magazin, November 2007
Seite 85

Sublime Klänge

Eine ganz eigene Ausdruckswelt unendlich verdichteter Emotionen offenbaren die späten Klavierwerke Schumanns mit ihrer teilweise so einfach anmutenden Struktur, etwa die sieben „Clavierstücke in Fughettenform“ op. 126. Die von Tobias Koch zusammengestellten Werke, darunter auch drei kurze Melodramen nach Texten von Hebbel und Shelley und zwei unvollendete, hier erstmals aufgenommene Choralsätze, bilden einen eigenen Grundton, der die für Schumann so typische musikalische Poetik noch mehr melancholisch einfärbt und die expressiven Klangfiguren noch sublimer und zerbrechlicher erscheinen lässt. Es ist, als tauchte man in eine kostbare Welt, in der man sich nur mit großer Behutsamkeit bewegen dürfte, da sie sonst in sich zu zerfallen drohte.


Dass diese berührenden Exkursionen in die fragilen Seelenlandschaften von Schumanns Spätwerk so stark fesseln, liegt vor allem an Tobias Kochs pianistischer Fähigkeit, die einzelnen Stücke mit großer Sensibilität auszuformen. Dabei kommen ihm die verwendeten historischen Instrumente des Düsseldorfer Klavierbauers Johann Bernhard Klems hervorragend entgegen: weich und flutend im Ton, reich in der Farbskala, aber auch expansionsfähig bis zum markanten Forte, wie im ersten der „Fantasiestücke“ op. 111 zu hören. Diese Aufnahme verdient große Beachtung, weil sie auf nahezu ideale Weise die späten Werke Schumanns vorstellt, auf so selten gespielte elegische Gebilde wie das Clara Schumann gewidmete „Thema mit Variationen“ von 1854 aufmerksam macht und insgesamt eine Einspielung ist, in der Interpret und Instrument eine überzeugende Einheit im Dienste der Kompositionen bilden.
Frank Siebert

Musik        ****
Klang        *****

R. Schumann, Späte Klavierwerke; Peter-Christof Runge (Rezitation), Düsseldorfer Singekränzchen, Tobas Koch (2007)
Genuin/Codaex CD 4260036250626 (77’)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!