News from the Schumann cities

Here you will find information about current events, regrettable only in german.

Zwickau - Schumann Plus 2019 im Zeichen Clara Schumanns

2019 jährt sich der Geburtstag Clara Schumanns zum 200. Mal. Das wird in Zwickau, wo sich die größte Clara-Schumann-Sammlung befindet, mit einem ganzen Festjahr gefeiert. So bietet auch fast jedes der Konzerte der Reihe „Schumann Plus“ im Robert-Schumann-Haus nicht nur Musik von Robert, sondern auch von Clara Schumann. Und es erklingen nicht nur zahlreiche Kompositionen Clara Schumanns, sondern auch Werke, die ihr gewidmet sind, so die über ein Motto Clara Wiecks komponierten Davidsbündlertänze op. 6 von Robert Schumann und die Cellosonate op. 26 von Clara Schumanns Frankfurter Konservatoriumskollegen Anton Urspruch. Die Programme sind bunt bestückt, reichen diesmal bis ins 17. Jahrhundert zurück, rangieren vom Klavierrecital bis hin zu Streichquartett und einem Vokalensemble.
Unter den hochkarätigen internationalen Künstlern, die in den acht Konzerten auftreten, sind auch mehrere Schumann-Preisträger wie die Pianisten Susanne Grützmann, Hartmut Höll und Jozef De Beenhouwer. Letzterer bestreitet zusammen mit der Sopranistin Miriam Alexandra am 5. Mai ein Programm, dass die Liedkomponistinnen Clara Schumann und Pauline Viardot-Garcia gegenüberstellt – beide waren seit Jugendjahren befreundet und lebten in den 1860er Jahren in Baden-Baden, wo sie häufige Kontakte pflegten. Susanne Grützmann, die 1981 Preisträgerin beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb war, und nicht nur zahlreiche CDs mit Klaviermusik von Robert Schumann veröffentlicht hat, sondern auch das gesamte Klavierwerk Clara Schumanns auf CD eingespielte, bietet ein interessantes Dreiecksprogramm mit großen Klavierwerken von Frédéric Chopin, Clara und Robert Schumann.
Manche der auftretenden Künstler waren schon zuvor in Zwickau zu hören, manche treten erstmals im Robert-Schumann-Haus auf: Als Mitglieder des Trio Vivente sind die beiden Freiburger Musikerinnen Anne Katharina Schreiber und Jutta Ernst in Zwickau wohlbekannt. Am 13. Januar gastieren sie mit Magdalena Ernst, der jungen Solohornistin der Duisburger Philharmoniker. Neben Robert Schumanns hochvirtuoser Hornkomposition aus dem Dresdner Kammermusikjahr 1849 und Clara Schumanns expressiven Violinromanzen erklingen als Triostücke das Horntrio von Johannes Brahms und die Serenade des mit Brahms befreundeten Robert Kahn, den Clara Schumann schon 20-jährig als „sehr talentvollen Komponisten“ lobte. Auch der Pianist Paul Rivinius war bereits 2014 schon einmal im Robert-Schumann-Haus Zwickau zu erleben. Am 3. Februar 2019 ist er gemeinsam mit der erstmals hier konzertierenden polnischen Cellistin Joanna Sachryn zu erleben, die regelmäßig in den großen Konzertsälen Europas, Asiens und Amerikas auftritt. Die Geschwister Bettina und Robert Aust traten zuletzt 2016 in Zwickau auf. Diesmal reisen sie gemeinsam mit der jungen rheinischen Mezzosopranistin Lydia Krüger an und präsentieren ein buntes Programm, das neben Robert Schumanns Dresdner Klarinettenstücken aus dem Jahr 1849 Lieder, Klavierstücke und Kammermusik von Clara Schumann und selten zu hörende Liedkompositionen mit obligater Klarinette u.a. von Louis Spohr und Franz Schubertenthält. Auch der Schweizer Cellist Christian Giger und die japanische Pianistin Yuka Kobayashi sind alte Bekannte in Zwickau, spielen am 6. Oktober aber erstmals gemeinsam mit Andreas Buschatz, dem erstenKonzertmeister des Leipziger Gewandhausorchesters.
In großer Besetzung bietet das letzte Konzert der Saison am 3. November Chormusik von Robert und Clara Schumann: Unter Leitung von Holger Speck gastiert das Vokalensemble der Musikhochschule Karlsruhe, am Klavier begleitet von Hartmut Höll.

(Auszug aus der Pressemitteilung der Stadt Zwickau, 5.11.2018)

Ein Schumann-Autograph neu im Bestand des Robert-Schumann-Hauses Zwickau

Neu entdeckt, wissenschaftlich eingeordnet und bald uraufgeführt! 

Am 7. April 2019 wird im Robert-Schumann-Haus Zwickau im Rahmen der Reihe "Schumann Plus" vom Alinde-Quartett auch eine neuentdeckte kurze Streichquartettkomposition URAUFGEFÜHRT. Gewidmet hat Schumann sie seinem holländischen Freund, dem Geiger Martin Bezeth. Das Autograph, das offenbar lange in einem irischen Haushalt gerahmt an der Wand hing, kam als erfreuliches Geschenk an das Zwickauer Schumannhaus. Damit wurde die Sammlung nicht nur um ein weiteres Stück reicher, sondern der Schumann-Forschung auch ein bis dahin völlig unbekanntes und ungedrucktes Werk zugänglich, von dem man zuvor nur durch ein Skizzenblatt Robert Schumanns wusste.
Laut Pressemitteilung der Stadt Zwickau wurde die im Schumann-Werkverzeichnis unter RSW Anh. N6 eingeordnete Komposition "unter den Werken unbestimmter Besetzung" geführt. Der Direktor des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, Dr. Thomas Synofzik, "konnte jedoch kürzlich in einem Artikel über das Albumblatt erstmals biographische Informationen über Martin Bezeth liefern und nachweisen, dass er ein vielfach aktiver Streichquartett-Primarius war, dessen Talente von Robert Schumann sogar eigenhändig in Prüfungsprotokollen des Leipziger Konservatoriums hervorgehoben wurden. Auch angesichts des Stimmumfangs der vierstimmigen, zehntaktigen Komposition ist klar, dass es sich um einen Streichquartettsatz handelt."

Schumann-Autograph

Robert Schumann-Preis 2018 der Robert Schumann-Gesellschaft Frankfurt an Andreas Boltz und Bjanka Ehry!

Der mit 10000 € dotierte Robert Schumann-Preis der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt, vergeben seit 2012 für besondere Leistungen im musikerzieherischen Bereich, der am 18.10.2018 im Kaisersaal des Frankfurter Römer den Preisträgern in einem Festakt  vom Vorsitzenden der Robert Schumann-Gesellschaft Frankfurt überreicht wurde, ging 2018 "an den Dommusikdirektor Andreas Boltz und die Domkantorin und Leiterin der Domsingschule Bjanka Ehry. Mit der Auszeichnung würdigt der Verein musikerzieherische Leistungen. Die Schule der beiden Pädagogen sei "nicht nur eine Schule in Sachen Musik und Chorgesang, sondern eine Schule fürs Leben", so der Vorsitzende Professor Dr. Hans-Jürgen Hellwig."
https://magazin.klassik.com/news/

Ein Schumann-Museum für Düsseldorf

Herzlichen Glückwunsch für eine großartige Entscheidung der Stadt Düsseldorf!
Im Herbst des Beethovenjahres 2020 soll in Düsseldorf ein neues SCHUMANN-Museum eröffnet werden. Der Rat gab die Mittel in Höhe von ca. 3,2 Millionen € für die Umgestaltung des letzten Wohnhauses der Familie Schumann in der Bilkerstraße 15 zu einem Museum frei, in dem auch viele der im Bestand des Heinrich-Heine-Instituts aufbewahrten Schumann-Preziosen ausgestellt werden sollen. Das neue Museum umfasst gut 650 qm und wird unter der Leitung des aich für die Konzeption zuständigen Heinrich-Heine-Instituts, Gründungsmitglied des Schumann-Netzwerks, stehen. Für die Kosten des Ausstellungsdesign engagieren sich Düsseldorfer Bürger mit einer Summe von mehreren Hunderttausenden Euro.
https://www.stern.de/kultur/

Schumann-Museum für Düsseldorf
Schumann-Museum für Düsseldorf

Clara-Schumann-Jahr 2019

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in LEIPZIG im Clara-Schumann-Jahr 2019

https://clara19.leipzig.de/programm/

Vertragsverlängerung und Vertragserweiterung für Düsseldorfer Tonhallenchef Michael Becker und Neueinstellung eines kaufmännisches Direktors der neuen Tonhallengesellschaft

Der seit September 2007 amtierende Intendant der Tonhalle Düsseldorf und der Düsseldorfer Symphoniker, Michael Becker, gleichzeitig Leiter des alle zwei Jahre im Mai/Juni stattfindenden Düsseldorfer Schumannfestes, bleibt in Düsseldorf und wird zusätzlich Geschäftssführer, da der Rat der Stadt Düsseldorf im Sommer zusammen mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer der aus dem bisherigen städtischen Eigenbetrieb eine Tonhalle Düsseldorf gGmbH gegründet hat. Der von der Stadt und der Gesellschaft mit Michael Becker geschlossene Vertrag läuft bis 2026. Ihm zur Seite wird ab 1.10.2018 als kaufmännischer Geschäftsführer der Tonhalle Düsseldorf gGmbH Torger Nelson gestellt, der nach seinem Studium der Musikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre international als Tourmanager, als Controller beim Gewandhausorchester Leipzig, als Kaufmännischer Direktor des Salzburger Landestheaters und zuletzt als Leiter des Finanzcontrollings der Alten Oper Frankfurt gearbeitet hat.

https://www.report-d.de/

Der Direktor des Robert-Schumann-Hauses Zwickau im Porträt.

Seit 13 Jahren leitet Dr. Thomas Synofzik das Schumannhaus in Zwickau.
"Schon als Kind wusste er: Ich will Schumann-Forscher werden"

https://www.freiepresse.de/zwickau/ (10.9.2018)

Thomas Synofzik
Thomas Synofzik an einem besonderen Instrument, das im Robert-Schumann-Haus ausgestellt ist: Clara Schumanns Flügel, gefertigt in Wien. Ihr erstes Konzert im Leipziger Gewandhaus hat sie darauf gespielt. Foto: Ralph Koehler/propicture

Schumannhaus in Düsseldorf

Am 20. 9. 2018 entscheidet der Rat der Stadt Düsseldorf über die benötigten Mittel zur Sanierung des Hauses Bilkerstrasse 15 und für seine Umgestaltung als Schumann-Museum unter Leitung des gegenüberliegenden Heinrich-Heine-Instituts, Gründungsmitglied des Schumann-Netzwerks. Wenn alles gut geht, kann das Haus im Herbst 2020 als Museum eröffnet werden.

https://www.duesseldorf.de/medienportal/pressedienst-einzelansicht/pld/schumann-haus-wird-saniert.html

FÜR CLARA - 17. Schumann-Festwoche Leipzig, 8.-16.9.2018

An Clara Schumanns 21. Geburtstag, am 13.9.1840, bezogen Robert und Clara Schumann, die am Vortag geheiratet hatten, womit die seit Kindertagen berühmte Virtuosin auch ihren Mädchennamen "Wieck" abgelegt hat, ihre erste gemeinsame Wohnung im ersten Stock eines damals noch ganz neuen Wohnhauses in der Inselstraße 18 in Leipzig, in dem am 8. September - schon ganz in festlicher Vorfreude auf das Clara Schumann-Jubiläumsjahr 2019 - unter dem Motto "FÜR CLARA" die vom Verein Schumannhaus e.V organisierte 17. Schumann-Festwoche eröffnet wird.

https://www.l-iz.de/melder/wortmelder/2018/08/Fuer-Clara-die-17-Schumann-Festwoche-in-Leipzig-229279

Clara Schumann Festwoche 2018

Die neue Leipziger Website zum Clara-Schumann-Jubiläumsjahr 2019 in Leipzig

Clara-Schumann-Jubiläumsjahr 2019

https://clara19.leipzig.de/

Zu ihrem 200. Geburtstag 2019 rückt das Schumann-Haus in Leipzig Clara Schumann ins Licht

Die Planungen für die Neukonzeption der Gedenkstätte, die Teile der ersten gemeinsamen Wohnung der SCHUMANNS umfasst, sind schon in vollem Gange. Das BKM hat bereits 125.000,00 Euro als Anteil an den ca. 450.000,00 Euro zugesagt, an denen sich neben dem Verein Schumannhaus Leipzig als Träger des Museums auch die Stadt Leipzig in erheblichem Maße beteiligen wird.

https://www.welt.de/regionales/

Exklusiv nur im Robert-Schumann-Haus in Zwickau zu erwerben

Clara und Robert Schumann verewigt auf großen Bechern, wahlweise zum Kaffee- oder Teegenuss

Schumann Becher

Vgl. https://www.blick.de/westsachsen/

X. Schumanniade Kreischa mit ihrem Gründer KS Peter Schreier und Sir Andràs Schiff, 22.-24.6.2018

X. Schumanniade Kreischa


Konzert am 22.06.2018, 20 Uhr, Schloss Reinhardtsgrimma
Lieder von Clara und Robert Schumann,Fanny und Felix Mendelssohn und Pauline Viarot

Miriam Alexandra, Sopran
Eric Schneider, Klavier

Samstag, 23.06.2018, 20 Uhr, Kirche Kreischa
Robert Schumann: 

- Konzert für zwei Klaviere, 2 Celli, Solo-Horn B-Dur, op. 46
- Konzert für 2 Klaviere, 4 Hörner, F-Dur op. 86 (Arrangement für 2 Klaviere)
- Violinsonate Nr. 2 d-moll op.121

Sir András Schiff (Klavier)
Schaghajegh Nosrati (Klavier)
Yuuko Shiokawa (Violine)

Sonntag, 24. Juni 2018, 11:00 Uhr, Schloss Reinhardtsgrimma
Robert Schumann
- Davidsbündlertänze
- 3 Melodramen von Hebbel für Klavier und Sprecher
- Fantasie C-Dur, op.17

Sir Andràs Schiff, Klavier
Kammersänger Peter Schreier, Sprecher

Europäisches Kulturerbesiegel für das Schumannhaus Leipzig

Gregor Nowak, Geschäftsführer des Vereins Schumannhaus Leipzig e. V., nimmt für das Schumannhaus Leipzig am Mittwoch, 6.6.2018, im Alten Rathaus zu Leipzig aus der Hand des EU-Kulturkommissar Tibor Navracsics das Europäische Kulturerbesiegel für das Schumannhaus als einen der Leipziger Standorte von Leipzigs „Musikerbestätten“ entgegen. Rechts im Bild der Intendant des Gewandhauses, der für seine Einrichtung das Kulturerbesiegel ebenso entgegennahm wie die Vertreter des Bacharchivs, des Mendelssohn-Hauses, der Grieg-Begegnungsstätte und aller anderen bedachten Leipziger Einrichtungen.

Europäisches Kulturerbesiegel für das Schumannhaus Leipzig

Foto: Schumannhaus Leipzig

Auf dem Foto glückstrahlend verewigt: der Geschäftsführer des #Schumannhauses Leipzig Gregor Nowak beim Empfang des Europäischen Kulturerbesiegels für sein Haus. Wir freuen uns herzlich mit unserem Schumann-Netzwerkkollegen! Neben ihm u.a. der Intendant des Gewandhauses, der das Siegel ebenso überreicht bekam wie die vielen anderen tollen Leipziger Musikerbestätten! "EU-Kulturkommissar Tibor Navracsics und die sächsische Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) übergaben die Auszeichnungen am Mittwoch bei einem Festakt im Alten Rathaus in Leipzig. Unter die Sammelauszeichnung für "Leipzigs Musikerbe-Stätten" fallen Thomas- und Nikolaikirche, Gewandhaus, Bach-Archiv und Alte #Nikolaischule. Auch Schumann-Haus, Mendelssohn-Haus, das Musikverlagshaus C. F. Peters mit Grieg-Begegnungsstätte und die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" zählen dazu. Nach der offiziellen Verleihung können an den Stätten nun die entsprechenden Siegel angebracht werden, wie es hieß.
Vgl. https://www.evangelisch.de/

Programm des 21. Bonner Schumannfestes

Heute wurde in Bonn das wunderbar-vielfältige Programm des 21. Bonner Schumannfestes vorgestellt, das vom 3. bis zum 16. Juni 2018 unter dem Motto Amerika eine Hommage an Leonard Bernstein ist, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, aber auch eine Erinnerung an einen von Robert Schumann in Briefen  an seine 1842 für mehrere Wochen auf Konzertreise in Kopenhagen weilende Frau Clara mehrfach erörterten Plan, doch zwei Jahre unter Hinterlassung der kleinen 1841 geborenen Tochter Marie bei Verwandten nach Amerika zu gehen und dort so viele Einnahmen zu erzielen, dass man sich um die Zukunft keine Sorgen mehr zu machen brauche ...
Programmheft [PDF]

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Eröffnung »Neuland.Lied«: Eine Schumanniade - heidelberger frühling
Heute, 12. April 2018, 19.30 Uhr

Programm
Robert Schumann:
Myrthen. Lieder-Kreis op. 25 (Auswahl)
Kinderszenen op. 15
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63
Drei Romanzen für Klarinette und Klavier op. 94
https://www.schumann-portal.de/

Die Gewinner des am 8.4.2018 zu Ende gegangenen Kleinen Schumann-Wettbewerbs Zwickau für Klavier stehen fest

Sonntag Abend, 8.4.2018 wurden die Preisträger des Kleinen Schumann-Wettbewerbs 2018 in Zwickau bekanntgegeben. Die Gewinner in den drei Altersgruppen sind:
Altersgruppe bis 10 Jahre: Babett Lehnert aus Leipzig, geboren 2008
Altersgruppe von 11 bis 14 Jahren: Tabea A. Streicher aus Berlin, geboren 2004
Altersgruppe von 15 bis 19 Jahre: Christian Märkle aus Stuttgart, geboren 2003
https://www.focus.de/regional/

21.3.2018 - Letzte Veranstaltung im Düsseldorfer Schumannhaus vor der Sanierung und Neueröffnung mit einem Schumann-Museum 2019

Mit einem Vortrag des langjährigen Direktors des Robert-Schumann-Hauses Zwickau und Ehrenvorsitzenden der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau, Dr. Gerd Nauhaus, über Schumanns in Düsseldorf entstandene Komposition "Der Rose Pilgerfahrt" endete ein langer und bemerkenswerter Reigen von Veranstaltungen im Salon der kleinen von der Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf in Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Institut betriebenen Schumann-Gedenkstätte im Erdgeschoss, die von Dr. Irmgard Knechtges-Obrecht, langjähriges Vorstandsmitglied der Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf, seit vielen Jahren konzipiert und durchgeführt wurden. Das "Ende" bedeutet aber kein Nachlassen des Interesses, sondern ist der Beginn der Realisierung der von sehr vielen Schumannfreunden lang erhofften Sanierung des Schumannhauses, in dessen ersten Stock sich die letzte gemeinsame Wohnung der Schumanns befand, aus der Robert Schumann im März 1854 in die Heilanstalt von Dr. Richarz nach Bonn-Endenich gebracht wurde. Mit der dringend notwendigenSanierung des im Besitz der Stadt Düsseldorf befindlichen Hauses soll bald begonnen, damit im kommenden Jahr, Clara Schumanns 200. Geburtstag, das Haus mit einem sich über mehrere Etagen erstreckenden Museums eröffnet werden kann. Das Museum wird in der Verantwortung des Heinrich-Heine-Instituts der Stadt Düsseldorf liegen, idealerweise in der Straße gegenüber beheimatet und im Besitz einer umfangreichen Sammlung an Schumanniana. Inhaltlich wird sich das Museum natürlich der Düsseldorfer Zeit der Schumanns widmen, aber ebenso der Düsseldorfer Musikgeschichte im gesamten! Düsseldorf war ja mit Köln und Krefeld nicht nur einer Hauptaustragungsorte der legendären Niederrheinischen Musikfeste, der Städtische Musikverein, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert, hatte bekanntlich in den 1830er-Jahren den jungen Felix Mendelssohn Bartholdy als Musikdirektor und danach bis zu seinem Weggang nach Köln Ferdinand Hiller, von dem wiederum die Anregung ausging, Schumann nach Düsseldorf zu holen...

Letzte Veranstaltung im Düsseldorfer Schumannhaus

Dr. Irmgard Knechtges-Obrecht im Salon der Schumann-Gedenkstätte in Düsseldorf vor dem letzten Salonabend im Gespräch mit der Rheinischen Post. (Foto: Hans-Jürgen Bauer)

http://www.rp-online.de/

"CLARA". Kammeroper von Victoria Bond in zwei Akten nach einem Libretto von Barbara Zinn Krieger

Uraufführung am 14. April 2019, 14 Uhr, Theater Baden-Baden, im Rahmen der Osterfestspiele Baden-Baden (weitere Termine:17.4. & 21.4.2019)

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

In Kooperation mit: Berliner Philharmoniker, Festspielhaus Baden-Baden, „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung und Theater Baden-Baden.

2015 gab es auf Victoria Bonds eigenen Festival in Manhattan schon eine Aufführung in kleiner Besetzung (staged workshop performance) im Leonard Nimoy Thalia Theatre.
Vgl. http://www.classicalmusiccommunications.com/

2019 im Clara-Schumann-Jahr erlebt Victoria Bonds Oper "Clara" ihre Uraufführung bei den Osterfestspielen in Baden-Baden, wie der Intendant des Baden-Badener Festspielhauses bei der Vorstellung der letzten von ihm verantworteten Saison verkündete. Vgl. Badisches Tagblatt, Nr. 63, beigefügt als fotografierter Auszug, Hinweis rot angestrichen.

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

An ihrer Oper gearbeitet hat Victoria Bond im Brahmshaus zu Baden-Baden, das in nächster Nähe zum Haus von Clara Schumann liegt, in dem sie viele Jahre die Sommer mit ihrer Familie und engen Freunden verbracht hat.

Vgl. http://www.victoriabond.com/
https://www.festspielhaus.de/

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Die Programmdetails werden demnächst veröffentlicht.

3. bis 16. Juni 2018: 21. Bonner Schumannfest

Schumannfest Zwickau: 31. Mai bis 19. Juni 2018

Das Eröffnungskonzert am 31. Mai 2018 mit den Dortmunder Philharmonikern dirigiert Leo McFall (vgl. Foto), Solist am Klavier: Andreas Boyde

Solist am Klavier: Andreas Boyde


Clara Wieck: Klavierkonzert op. 7 
Robert Schumann: Klavierkonzert op. 54
Johannes Brahms: 1. Sinfonie op. 68

Zum Gesamtprogramm des Zwickauer SCHUMANNFESTS zur 900-Jahr-Feier der Stadt Zwickau vgl. http://www.schumannzwickau.de/

Mit dem von koc.moc.net neuentworfenen Jubiläumslogo startet Leipzig in den 200. Geburtstag von Clara Schumann

Zur neuen Leipziger Clara 2019-Seite sowie zum Leipziger Jubiläumsprogramm 2019, vgl. https://clara19.leipzig.de/

Mit dem von koc.moc.net neuentworfenen Jubiläumslogo startet Leipzig in den 200. Geburtstag von Clara Schumann

Leipzig 2019: CLARA19 - Ein ganzes Jahr für Clara Schumann zum 200. Geburtstag

Schirmherrin: Dr. Skadi Jennicke. Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig

“Das Gewandhaus zu Leipzig, MDR Klassik und MDR Kultur, das Leipziger Ballett, Schumann-Haus, Mendelssohn-Haus, die Leipziger Buchmesse, das Theater der Jungen Welt, die Leipziger Notenspur sowie viele weitere Institutionen und Vereine garantieren ein europaweit einzigartiges und abwechslungsreiches Festjahr CLARA19. Wir sind über die bisherige Resonanz begeistert!“ (Gregor Nowak, Geschäftsführer Schumannhaus Leipzig, Künstlerischer Leiter von CLARA19 in Leipzig)
https://www.it-journal.de/

Der Städtische Musikverein zu Düsseldorf wird 200 Jahre alt

Gegründet um Pfingsten 1818 im Zusammenhang mit dem ersten Niederrheinischen Musikfest feiert der Musikverein, dessen Chor schon von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann geleitet und dirigiert wurde, in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag mit großen Konzerten und einer Ausstellung im Heinrich-Heine-Institut der Stadt Düsseldorf. Seit 14 Jahren wird der Musikverein höchst erfolgreich von Manfred Hill geleitet.
http://www.wz.de/lokales/

Der Zwickauer Verlag Gebrüder Schumann

Ab Sonntag, 14.1.2018, läuft im Robert-Schumann-Haus Zwickau die neue Ausstellung "Taschenbücher und mehr: Der Zwickauer Verlag Gebrüder Schumann".

"Alles dreht sich um August Schumann, den Vater von Komponist Robert Schumann. Er gilt als Erfinder des Taschenbuchs. Denn schon seit 1810 - also lange vor den späteren Konkurrenten aus Leipzig - hat er günstige Buchklassiker in Zwickau im Taschenformat auf den Markt gebracht. Gezeigt werden fast 900 Bände aus dem Verlag der Gebrüder Schumann sowie Dokumente und Kostbarkeiten aus dessen Umfeld. Die Vernissage beginnt 16 Uhr. Der Eintritt ist frei."

Vgl. https://www.radiozwickau.de/

25. Kleiner Schumann-Wettbewerb, Zwickau, 6.-8. April 2018

Der Anmeldeschluss für den in drei Altersgruppen aufgeteilten Wettbewerb junger Pianistinnen und Pianisten bis zum Alter von maximal 19 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und vor Aufnahme eines Musikstudiums war der 31.12.2017

25. Kleiner Schumann-Wettbewerb, Zwickau, 6.-8. April 2018

Ab 14. Januar 2018 im Robert-Schumann-Haus Zwickau

"Taschenbücher und mehr: Der Zwickauer Verlag Gebr. Schumann"
Vom 14.1. bis zum 1. 4.2018 zeigt das Schumannhaus eine Ausstellung über Robert Schumanns Vater August Schumann
August Schumanns "Namen kennen heute wohl nur noch Experten, dabei hat er der Nachwelt nicht nur einen großen Sohn hinterlassen: Die Rede ist von August Schumann, dem Vater des Komponisten Robert. Die neue Sonderausstellung im Zwickauer Robert-Schumann-Haus am Hauptmarkt 5 befasst sich mit seinem Lebenswerk. "Taschenbücher und mehr: Der Zwickauer Verlag Gebr. Schumann" lautet der Titel der Schau, die laut Stadtsprecher Mathias Merz vom 14. Januar bis 1. April zu sehen ist."
Vgl. https://www.freiepresse.de/ (5.1.2018)

Die X. Schumanniade Kreischa 2018
22.06.2018 bis 24.06.2018
Unter Leitung von Kammersänger Peter Schreier

1. Konzert am 22.06.2018, 20 Uhr, Schloss Reinhardtsgrimma
Lieder von Clara Schumann und Pauline Viarot
Miriam Alexandra, Sopran; Eric Schneider, Klavier

2. Konzert am 23.06.2018, 20 Uhr, Kirche Kreischa
Robert Schumann
Andante und Variationen in der Fassung für zwei Klaviere, 2 Celli, Solo-Horn
Violinensonate Nr. 2, d-moll, op.121
Konzert für 2 Klaviere, 2 Celli, 4 Hörner, F-Dur
Sir András Schiff (Klavier)
Denes Varjon (Klavier)
Yuuko Shiokawa (Violine)

3. Konzert am 24.06.2016, 11 Uhr, Schloss Reinhardtsgrimma
Robert Schumann
Davidsbündlertänze
Melodramen für Klavier und Sprecher: Schönhedwig, op. 108, Ballade vom Heideknaben, op.122/I, Die Flüchtlinge, op.122/2
Fantasie C-Dur, op. 17
Sir András Schiff (Klavier)
Peter Schreier (Sprecher)
http://www.schumanniade.com/

Die X. Schumanniade Kreischa 2018

Fördermittel zur Feier von Clara Schumanns 200. Geburtstag 2019 in Leipzig

Anlässlich des 200. Geburtstages der Klaviervirtuosin und Komponistin Clara Schumann 2019 schreibt die Stadt Leipzig Fördermittel für Projekte aus.
http://www.t-online.de/

Am 30. November 2017, 19 Uhr, Villa Bonn, Frankfurt

Novemberkonzert der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt e. V. mit dem Quatuor Arod

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett d-Moll KV 421

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett e-Moll op. 44.2

Franz Schubert
Streichquartett a-Moll “Rosamunde”

https://www.quatuorarod.com/
http://www.robert-schumann-gesellschaft-frankfurt.de/

Novemberkonzert der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt e. V.  mit dem Quatuor Arod

Mit dem Oberon Trio starten die Konzerte der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt in die Spielzeit 2017/18

Mit dem Oberon Trio starten die Konzerte der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt in die Spielzeit 2017/18

 www.oberontrio.com

Ihr Konzertprogramm 2017/18 eröffnet die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am 26. Oktober 2017 um 19 Uhr in der Villa Bonn mit dem Oberon Trier - Henja Semmler (Violine), Antoaneta Emanuilova (Cello) und Jonathan Aner (Klavier) -, die Werke von Joseph Haydn, Robert Schumann (Klaviertrio op. 80), Aron Copland und Maurice Ravel spielen.
Vgl. Konzertprogramm [PDF]
Den Abschluß der Saison gestalten am 26. April 2018 mit einem reinen Schumann-Programm Julian Prégardien und Michael Gees: „Ein Schumannmärchen“. LIeder und Klaviermusik von Robert und Clara Schumann.
Informationen: info@rsg-frankfurt.de

Schumann-Gala morgen, 29.9.2017, im Bürgersaal der Stadt Zwickau

Mit dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau unter der Leitung des neuen Generalmusikdirektors Leo Siberski und Musikern der PhilKon-Akademie. Solistinnen sind Sonia Achkar, Klavier, und Julia Ebert, Sopran. Mit Werken von Bach, Cherubini, Mozart, Beethoven, Bellini und Schumann
Als Programm für die 11. Schumann-Gala hat Dr. Ute Scholz, wissenschaftliche Sekretärin der RSG Zwickau, das Programm des Neujahrskonzerts 1857 im Leipziger Gewandhaus ausgesucht, in dem Clara Schumann als Solistin aufgetreten ist. Clara Schumann brillierte damals mit den Eroica-Variationen von Beethoven und über den Vortrag eines Klavierkonzerts von Mozart schrieben die "Signale für die musikalische Welt": "So wie von ihr Mozarts Clavierconcert wiedergegeben wurde, wirkt es immer noch zauberkräftig und schlägt noch so manche moderne Bravour-Piece."
https://www.freiepresse.de/

Vgl. den Bericht von Dr. Gerd Nauhaus über die 11. Schumann-Gala:
deutsch | english

Stiftung von 27 Briefen Clara Schumanns an Sara Seligmann an die Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf

Im Rahmen einer musikalischen Festveranstaltung am 20.9.2017 im Heinrich-Heine-Institut, dem künftigen Träger des geplanten Schumann-Museums im gegenüberliegenden Düsseldorfer Schumannhaus, wurde die Übergabe von 27 bisher in Privatbesitz aufbewahrter Briefe von Clara Schumann an Sara Seligmann durch Henni und Lutz Schultze-Rhonhof (Heidelberg) an die Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf gebührend gefeiert und gewürdigt. Das Stifterehepaar wird auf dem Foto von Dr. Irmgard Knechtges-Obrecht, Stv. Vorsitzende des RSG Düsseldorf, und dem Kulturdezernenten der Stadt Düsseldorf eingerahmt. Rechts spricht gerade die Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts, Dr. Sabine Brenner-Wilczek.
Links auf dem Foto zu sehen ist Dr. Albert Michael Tilmann, der neue Vorsitzende der RSG Düsseldorf.
vgl. 27 originale Briefe | Nachrichten aus der Landeshauptstadt Düsseldorf | NRZ.de
https://www.nrz.de/

Stiftung von 27 Briefen Clara Schumanns an Sara Seligmann an die Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf

Robert Schumann Gesellschaft Düsseldorf, Neuwahl des Vorstands am 11.9.2017

Am vergangenen Montag Abend, 11.9.2017, fand im Rahmen der um 18 Uhr im „Kuppelsaal“ (eigentlich ist es ein Tonnengewölbe:-)) der Deutschen Bank auf der Düsseldorfer Königsallee beginnenden Mitgliederversammlung der Robert-#Schumann-Gesellschaft e.V. Düsseldorf auch die alle vier Jahre anstehende Wahl des neuen Vorstands statt. Dabei stellten sich zwei Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl (Dr. Irmgard Knechtges-Obrecht und Florian Merz-Betz), während die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Axel Baur, der seit 2007 den Vorsitz innehatte, und Martin Renker aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierten. Neben den zwei "Altmitgliedern" im Vorstand stellten sich zur Wahl:

Dr. Albert Michael Tilmann und Joachim Reinhardt
Alle vier wurden einstimmig bei jeweils einer - der eigenen - Enthaltung von der Mitgliederversammlung gewählt.
Hans-Georg Lohe, der Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf (von der Landeshauptstadt Düsseldorf in den Vorstand entsandt) bleibt selbstverständlich funktionsgemäss auch im neuen Vorstand.

Die genaue Ämterverteilung im Vorstand - das sieht die Satzung so vor - wird erst in den kommenden Tagen vom neuen Vorstand selbst entschieden.

Kompromiss für die künftige Nutzung des Schumann-Hauses in Düsseldorf nach der notwendigen Sanierung gefunden?

Bekanntlich muss das im Besitz der Stadt Düsseldorf befindliche Schumann-Haus dringend saniert werden, wonach im Haus ein dem Heinrich-Heine-Institut angeschlossenes Schumann-Museum eingerichtet werden sollte. Dagegen setzte sich der langjährige Mieter der Wohnung im 2. OG zur Wehr, der auf keinen Fall seine Wohnung aufgeben wollte. Jetzt wurde offenbar ein Kompromiss gefunden: der Mieter darf bleiben, das Schumann-Museum kommt ins EG. Ein Problem scheint aber noch nicht ausgeräumt. Die Stadt geht davon aus, dass für die Zeit der Sanierungsarbeiten ein Auszug des Mieters unumgänglich ist, was Thomas Beckmann zugesagt habe, dieser aber meinte zumindest gegenüber der WZ, er hätte nur von "gegebenenfalls" gesprochen, sähe aber nicht die Notwendigkeit.
http://www.rp-online.de/nrw/
http://www.wz.de/lokales/

Am 9.9. beginnt im Schumannhaus Leipzig die Schumann-Festwoche 2017

Im Eröffnungskonzert (mit Sektempfang) spielt Cédric Pescia auf diesem Flügel Schumann pur

Samstag, 09. September 2017, 15 Uhr Schumann-Haus Leipzig
Eröffnungskonzert der Schumann-Festwoche Thema: Lied

Robert Schumann: Gesänge der Frühe op. 133
Robert Schumann /Clara Schumann: Lieder in Bearbeitung für Klavier Solo
Robert Schumann: Fantasie op. 17

Cédric Pescia / Klavier

http://www.schumann-verein.de/schumann-festwoche.html

Die Freie Grundschule im Leipziger Schumannhaus feierte am 1. 9. 2017 ihren 20. Geburtstag

Die Freie Grundschule im Leipziger Schumannhaus feierte am 1. 9. 2017 ihren 20. Geburtstag

Schumann-Festwoche Leipzig 9.-17.9.2017

Herrlich LIEDerlich
http://www.focus.de/

12. Aeolus Bläserwettbewerb, Düsseldorf 12.-17.9.2017 -Flöte, Klarinette und Saxophon

The 12h aeolus international competition for wind instruments 2017 - flute, clarinet, saxophone
Zum Pflichtprogramm Im Fach Flöte gehört eine der Romanzen von SCHUMANN op. 94
Part of the compulsory programme for flute is one of Schumann's Romances, Op. 94
Beim noch jungen aber schon höchstes Renommée genießenden Aeolus Bläser-Wettbewerb der Sieghardt Rometsch-Stiftung, ausgetragen in jeweils vier Runden - die Finalrunde ist gleichzeitig das Preisträgerkonzert - an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bzw. (Finale) in der Düsseldorfer Tonhalle, stehen 2017 die Instrumente Flöte, Klarinette und Saxophon auf dem Programm. Zum Pflichtprogramm der Teilnehmer im Fach Flöte gehört eine der Romanzen von Robert Schumann op. 94. Zum diesjährigen Wettbewerb - die verbindliche Anmeldepflicht endete am 30. April 2017 - wurden nach einem Anmelderekord (!) 103 Flötisten, 86 Klarinettisten und 37 Saxophonisten zum Wettbewerb zugelassen, bei dem es um 30000 Euro und Konzertauftritte geht, und das Preisträgerkonzert vom Kooperationspartner Deutschlandfunk in der Tonhalle aufgenommen und am 12.11.2017 ab 21.05 Uhr gesendet wird.
Der Aeolus Wettbewerb ist Mitglied in der World Federation of International Music Competitions, "zu denen so berühmte Wettbewerbe wie der Chopin Wettbewerb in Warschau [und] der Tschaikowski Wettbewerb in Moskau" gehören.
http://www.aeoluswettbewerb.de/

Verleihung des Schumannpreises der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e. V. an Tobias Henn in der Alten Oper Frankfurt

Am 2. Juni 2017 überreichte der Vorsitzende der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V., Herr Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig zum dritten Mal den im Zweijahres-Turnus verliehenen Schumann-Preis für besondere musikerzieherische Leistungen. Preisträger ist TOBIAS HENN, Leiter des Programms „PEGASUS – Musik erleben!“ der Alten Oper Frankfurt.
„Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main würdigt damit die herausragenden Verdienste von Tobias Henn um die Vermittlung von Musik an Kinder und Jugendliche. Im Rahmen des von ihm entworfenen Projektes „Pegasus“– Musik erleben!“ organisiert er seit fünf Jahren unter dem Dach der Alten Oper ein Kinder- und Jugendmusikprogramm, dessen Veranstaltungen in Inhalt und Moderation nach Altersgruppen (vom Babyalter bis 18 Jahre) differenziert sind. Die Konzerte wenden sich an Kinder und Schulklassen ebenso wie an Familien mit Kindern. Dieser differenzierte Ansatz ist der Grund für den außerordentlichen Erfolg dieser Konzerte, die jedes Jahr über 30.000 Besucher aufweisen.“
Die Verleihung des mit 10000,00 Euro dotierten Preises durch Prof. Hellwig erfolgte im Rahmen

Die Übergabe des Preises durch Herrn Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig erfolgte im Mozart Saal der Alten Oper Frankfurt im Rahmen des Familienkonzertes “Die Verblecherbande - oder der meist knallende Bankraub aller Zeiten” mit den österreichischen Musikern des Sonus Brass Ensembles.
http://www.robert-schumann-gesellschaft-frankfurt.de

Verleihung Schumann Preis
© D. Wiese-Gutheil/Stadtkirche Frankfurt
Preisträger Tobias Henn und Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig
Auf dem Foto: Preisträger Tobias Henn und Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig

Finalrunden der Schumann Inspiration 2017

Am 10.8.2017 geht in Frankfurt die Schumann Inspiration 2017 in die Finalrunden! Austragungsort ist das 1878 gegründete Dr. Hoch'sche Konservatorium, an dem Clara Schumann - als erste Frau überhaupt offiziell an ein Ausbildungsinstitute berufen und mit dem Privileg des ausschließlichen Unterrichts zu Hause bei ihr in der Myliusstrasse - bis 1892 besonders begabte Schülerinnen und Schüler unterrichtete, die ohnehin wegen ihr ans Konservatorium gekommen waren.
http://schumann-inspiration.com/

http://schumann-inspiration.com/

Leipzig: Mit Schumann und Mendelssohn in die neue Gewandhaussaison

Herbert Blomstedt eröffnet am 2.9.2017 die Jubiläumssaison des Leipziger Gewandhausorchesters mit Schumann und Mendelssohn
http://www.focus.de/regional/

ZEIG WAS DU KANNST

Ab 2018 wieder aufgenommen und Teil des Bonner Schumannfests
Der Gesangswettbewerb ZEIG WAS DU KANNST für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren

Bonner Schumannfests Gesangswettbewerb

20. Bonner Schumannfest

Schumannfest Bonn 2017

Mit einem Deutsch-französischen Liederabend beginnt am 6. Juni das 20. Bonner Schumannfest

Schumannfest Zwickau 1.-11.6.2017

Am 1. Juni hat das Schumannfest Zwickau begonnen: "Nord oder Süd"
Das Motto des bis zum 11. Juni präsentiertem Fest "Nord oder Süd" 'bezieht sich auf zwei musikalisch bedeutende Jubilare der Schumann-Zeit, den Italiener Gioachino Rossini (225. Geburtstag) und den Dänen Niels Wilhelm Gade (200. Geburtstag)."
http://www.freiepresse.de/

Schumannfest Zwickau 2017

Zum Schumannfest in Zwickau -1.-11. Juni 2017- erstrahlt auch nächtens wieder der Schwanenteich
http://www.wochenendspiegel.de

Schumannfest Bonn 2017

Vom 6. bis 18. Juni feiert das Schumannfest Bonn unter dem Motto FREUDE seine Jubiläumssaison - es wird 20 Jahre alt!
http://www.general-anzeiger-bonn.de/

Unser neues Schumann-Forum-Mitglied FLORIAN GLEMSER demnächst im Schumann-Forum-Gespräch!

Schumannfest Bonn 2017

Schumannfest Bonn 2017 Programm

Vorstellung des Programms des Bonner Schumannfestes 2017: 6.-18. Juni 2017
Motto aus Anlass des 20. Geburtstags des Festivals: FREUDE

Vom 6. bis zum 18. Juni bietet das Schumannfest insgesamt 17 Veranstaltungen, die sich alle thematisch mit der Freude in der Musik und an der Musik auseinandersetzen.

Programmheft Schumannfest Bonn 2017 [PDF]

Wolfram Goertz' Bericht über den Schumann-Abend bei Bundespräsident Joachim Gauck am 7.3.2017 in Bonn

Wolfram Goertz, Musikkritiker, Schumannkenner und Arzt, war beim Schumann-Abend des Bundespräsidenten in der Villa Hammerschmidt dabei, und ich freue mich über seine Wertschätzung auch der Programmgestaltung:
"Junge Künstler, allesamt Preisträger von Wettbewerben, bieten dem Bundespräsidenten, seiner Partnerin Daniela Schadt ("Komm mal zu uns, Dani!") und einem kleinen Kreis geladener Gäste ("dunkler Anzug, kurzes Kleid" lautete die Kleiderordnung) 90 Minuten lang einen Einblick in das verwirrende musikalische Leben der Schumanns. Die Musiker pflücken pralle und auch versteckte Früchte vom Schaffensbaum des berühmten Paares. Dabei landen sie nicht im berüchtigten Obstkorb aus Meisterwerken; eher vermittelt das Sortiment ein Aroma eines ergiebigen Künstlerateliers, in welchem Clara als Komponistin durchaus hell hervorsticht. Es gibt weniger bekannte Klavierwerke aus den "Noveletten" und den "Bunten Blättern" von Robert sowie Variationen von Clara, einfühlsam gespielt von Zhang Cheng. Zwei junge Sänger (Anne-Theresa Møller und Jean-Christophe Fillol) kümmern sich um Raritäten aus den Liederzyklen des hohen Paars; am Klavier assistiert behutsam Claar ter Horst. Katty Salié moderiert mit Witz und Charme, Robert Dölle liest in Briefstellen nicht über die Abgründe hinweg, die sich unter der vorgeblich heilen Welt der Schumanns auftaten."
http://www.rp-online.de/

Bonner Abschiedsempfang des Bundespräsidenten ist den SCHUMANNS gewidmet!

7.3.2017: Bundespräsident Joachim Gauck mit Ansprache beim Kulturabend zu Robert und Clara Schumann in seinem 2. Amtssitz, der Villa Hammerschmidt in Bonn
http://www.bundespraesident.de/

Die Gewinner der neuen Schumann-Competition in Düsseldorf für junge Pianisten

Am Abend des 4.3.2017 wurden die Preisträger der erstmals von der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf durchgeführten Schumann-Competition für Pianisten unter 20 Jahren bekanntgegeben, wobei die Gewinner in den jeweiligen Altersgruppen A (bis 13 Jahre), B (bis 17 Jahre) und C (bis 20 Jahre) ermittelt wurden.

  • Siegerin der Altersgruppe A: Eva Gevorgyan (geboren 2004)
  • Sieger der Altersgruppe B: Shuan Hern Lee (geboren 2002)
  • Siegerin der Altersgruppe C: Jae Yoon Lee (geboren 1997)

Category A

  1. Prize: Eva Gevorgyan
  2. Prize: Ben Lepetit
  3. Prize: Atiphophai Chaithawat 


Category B 

  1. Prize: Shuan Hern Lee and a special Prize for the best interpretation of a piece from Robert Schumann
  2. Prize: Vasilii Petrenko
  3. Prize: Clara Isabella Siegle 

 Category C 

  1.  Prize: Jaeyoon Lee
  2. Prize: Asuto Kitamura
  3. Prize: Vladislav Fedorov 

 Steingraeber & Söhne KG Special prize won Luis Carlos Salas (Category C) 

 Congratulations to all winners!!! 

Schumann beim HEIDELBERGER FRÜHLING 2017

Schumannfest Zwickau 1.-11.6.2017

Das Schumann-Fest Zwickau 2017 startet am 1. Juni unter dem Motto "Nord oder Süd".
Bis zum 11. Juni stehen die zwei Komponisten Nils Gade und Schumann im Mittelpunkt.
http://www.freiepresse.de/

Neu: Robert Schumann Competition - Wettbewerb für Pianisten unter 20 Jahren

Der Verein der Freunde und Förderer der Robert-Schumann- Hochschule in Düssldorg veranstaltet vom 1. bis 5. März 2017 einen internationalen Klavierwettbewerb.
http://www.rp-online.de/

Robert Schumann-Preis Zwickau

Video von der Verleihung des Robert Schumann-Preises der Stadt Zwickau an Heinz Holliger
https://youtu.be/

Stadt Düsseldorf wirbt fürs Schumann-Haus in der Bilker Straße

Die Stadt Düsseldorf möchte den in ihrem Besitz befindlichen letzten gemeinsamen Wohnsitz der SCHUMANNS sanieren, um ein Schumann-Museum einzurichten.
http://www.wz.de/lokales/

Schumann-Preisträger Heinz Holliger im Gespräch

Schumann-Preisträger Heinz Holliger im Gespräch
(Heinz Holliger auf der Bühne im Konzertsaal des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, Foto: Andreas Wohland)

Am Freitag. 20.1.2017, hat Heinz Holliger in Zwickau von Oberbürgermeisterin Pia Findeiß den Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau überreicht bekommen. 

"Schumann steht seit meiner Jugend im Zentrum meines musikalischen Denkens. Bei ihm finde ich täglich Neues. [...] Er hat eine völlig eigene Art Musik zu formulieren, innerlich zu hören. Es ist ein Vorurteil zu sagen, er habe einfach Beethoven weiterentwickelt. Er hat etwa ein völlig anderes Konzept von der Sinfonie gehabt.
Die Idee, ein ganzes Werk aus einer einzigen Keimzelle zu formen, dass alles aus allem herauswächst. Von tiefster Melancholie zum himmelhoch Jauchzenden hatte er das gesamte Spektrum menschlicher Gefühle im Repertoire, und er hat harmonisch ein Gleichgewicht gefunden zwischen polyphonem Denken, wie es damals nur bei Mendelssohn so zu finden war, und extrem gespannter Chromatik in der Harmonik. In der "Manfred"-Ouvertüre gibt es ein paar Takte, die mit funktionaler Harmonielehre gar nicht mehr zu analysieren sind. In Wagners "Tristan" kann man alles analysieren." (Heinz Holliger im Interview mit der "Freien Presse")

http://www.freiepresse.de/

Feierliche Überreichung des Schumann-Preises an Heinz Holliger

Der Robert Schumann-Preis der Stadt Zwickau 2016 ging an den Schweizer Oboisten, Dirigenten und Komponisten Heinz Holliger, der sich sein ganzes musikalisches Leben intensiv mit Schumann auseinandergesetzt hat. Die Preisverleihung durch die Zwickauer Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeis findet am 20. Januar 2017 in Zwickau statt. Heinz Holliger, auch Gründungsmitglied des Schumann-Forums, des board of artists des Schumann-Netzwerks, wird beim Festkonzert zu seinen Ehren höchstpersönlich mitwirken - als Oboist.
http://www.tv-zwickau.de/

60 Jahre Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt

Am Montag, 28.11.2016, feierte die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt ihr 60jähriges Bestehen mit einem Festakt im Holzhausen-Schlößchen. Im Mittelpunkt der vom Vorsitzenden der Frankfurter Robert-Schumann-Gesellschaft, Prof. Dr. Hans-Jürgen Hellwig, eröffneten und auch musikalisch hochkarätig "umrahmten" Festveranstaltung war die Vorstellung der Festschrift zum 60jährigen Jubiläum durch die Autorin, PD Dr. Ulrike Kienzle.

Vorweihnachtszeit in Zwickau

"Das Robert-Schumann-Haus hat pünktlich zur Vorweihnachtszeit das Sortiment" erweitert!
http://wsz-online.blogspot.de

1956/2016

Zum 60. Jubiläum der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.
Vorstellung des Buches „Die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main im Spiegel der Geschichte“

Am Montag, 28. November 2016, 11.00 Uhr, Frankfurt, Holzhausenschlößchen
http://www.frankfurter-buergerstiftung.de/

Zwickau: Immer Sonntags um 17 Uhr im Robert-Schumann-Haus

Schumann Plus  - die Konzertreihe des Robert-Schumann-Hauses - auch 2017 mit internationaler Besetzung.
Als Gast dabei auch Henriette Gödde, die Gewinnerin des #Internationalen #Schumann-Wettbewerbs 2016. 
http://www.tv-zwickau.de/

10.12.2016, 19 Uhr, Bonn, Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Friederike Mayröckers- Lesung von Sibylle Kuhne

Ein großartiges Erlebnis - Friederike Mayröckers "Vom Umhalsen der Sperlingswand oder 1 Schumannwahnsinn" in der Lesung von Sibylle Kuhne, am Klavier: Andreas Orwat

Wechsel in der Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf

Matthias Wendt (Foto: Schumann-Forschungsstelle)
Matthias Wendt (Foto: Schumann-Forschungsstelle)

Dr. Matthias Wendt wurde am 31.10.2016 in der Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf in Anwesenheit der Vorstandsvorsitzenden Prof. Konrad und Prof. Niemöller (stellv.), aller Kollegen, einiger Freunde und Weggenossen als Editionsleiter der Schumann-Gesamtausgabe im heiteren Rahmen und vielen, wunschgemäß kurz gehaltenen Lobeshymnen in den offiziellen Ruhestand verabschiedet. Nachfolger in der Editionsleitung ist Dr. Armin Koch, die frei werdende dritte hauptamtliche wissenschaftliche Mitarbeiterstelle ist erfreulicherweise schon im Februar 2016 mit Timo Evers nachbesetzt worden.

Zwickau

Knapp 400 000 Euro sollen 2017 ins Robert-Schumann-Haus fließen.
https://www.tag24.de/

Zwickau Robert Schumann Haus

Die Konzertsaison 2016/17 der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt

Konzertsaison 2016/17 der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt

Herzlichen Glückwunsch!

MIXED UP Preis Partizipation 2016 geht an den Verein Schumannhaus Leipzig und die Freie Grundschule Clara Schumann!

Der MIXED UP Preis Partizipation 2016, ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. geht 2016, vergeben von der Jugendjury, an das Kooperationsprojekt der Freien Grundschule Clara Schumann und des Schumann-Vereins Leipzig e. V.: Schumanns Geister – Audioguide für Kinder
https://www.mixed-up-wettbewerb.de/

MIXED UP Preis Partizipation 2016

15. Schumann-Festwoche Leipzig - 10.-18.9.2016 - Motto: "Auf Reisen"

15. Schumann-Festwoche Leipzig

Am 10. September 2016 eröffnete der Jugendchor des Leipziger Gewandhauses unter der Leitung von Frank-Steffen Elster (Vorsitzender des Vereins Schumannhaus Leipzig) die 15. Schumann-Festwoche in der Gedächtniskirche in Leipzig, am 12.9.1840 Schauplatz der Trauung von Clara und Robert Schumann.
Zum vielfältigen Programm der Festwoche vgl. http://www.schumann-verein.de/

Zwickau, 2.-4.9.2016: Öffentliche Expertentagung zu Clara und Robert Schumann im Robert-Schumann-Haus


Die von Freitag bis Sonntag angesetzte Fachtagung, an der 12 deutsche Wissenschaftler teilnahmen, stand im Zusammenhang mit der kürzlich abgeschlossenen Herausgabe des gesamten kommentierten Briefwechsels zwischen Clara und Robert Schumann im Rahmen der Schumann-Briefedition.
http://www.musik-heute.de/

Schumann schwebt über allem und ist immer mitten drin!

150.000 Besucher kamen von Donnerstag bis Sonntag, 18.-21.August 2016, zum 15. Zwickauer Stadtfest "und genossen das abwechslungsreiche Bühnenprogramm sowie den idyllischen Ausgleich am Muldeparadies".
http://www.wochenendspiegel.de/

Schumann Zwickauer Stadtfest

EIN STADTRUNDGANG AUF DEN SPUREN DES MUSIKEREHEPAARES

Robert und Clara Schumann in Dresden
www.elbmargarita.de/

6.7.2016, 18:30 Uhr, Schumannhaus Bonn

Schumann-Forum-Gespräch zwischen Sir András Schiff und Prof. Dr. Bernhard Appel am 6.7.2016 im Schumannhaus Bonn. Entgegen der Uhrzeit auf der Einladung begann das Gespräch fussballbedingt schon um 18:30 Uhr vor vollem Haus

Schumannhaus Bonn

Gedenktafel an der Stephanuskirche enthüllt

Am Samstag, 25. Juni 2016, wurde auf Initiative und auf Kosten der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau in Oberlosa (bei Plauen) aus Anlass des 200. Hochzeitstag von Friedrich Wieck und Mariane geb. Tromlitz, der Eltern von Clara Schumann, eine Gedenktafel an der Stephanuskirche enthüllt, die auf die Trauung hinweist. Die Festrede [Vgl. Festrede zum 200. Hochzeitstag von Friedrich & Mariane Wieck in der Fundgrube/Texte] bei der Veranstaltung hielt der Ehrenvorsitzende der Robert-Schumann-Gesellschaff Zwickau, Dr. Gerd Nauhaus. Sein Nachfolger (seit 2005) im Amt des Direktors des Robert-Schumann-Hauses und stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft, Dr. Thomas Synofzik, wirkte am musikalischen Programm mit.

Alle Fotos stammen von Frances Falling, Autorin von "In the footsteps of Clara Schumann", die zur Zeit in Leipzig im Masterstudium Musikwissenschaft und Gesang studiert und gelegentlich im Leipziger Schumannhaus arbeitet.


Kirche von Oberlosa bei Plauen, in der vor 200 Jahren die Eltern von Clara Schumann geboren wurden. 

Kirche Oberlosa Plauen Innenraum

Kirche Oberlosa Plauen Gedenktafel

Kirche Oberlosa Plauen Gedenktafel 3
Vor der Kirche von Oberlosa mit der noch umhüllten Gedenktafel, v.l.n.r.: Dr. Thomas Synofzik, Prof. Dietmar Nawroth (Vorsitzender der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau), neben dem Pfarrer ganz rechts: Dr. Gerd Nauhaus.

Kirche Oberlosa Plauen Gedenktafel 3
Frances Falling mit ihrer Mutter vor der Gedenktafel.

17. Internationale Robert Schumann-Wettbewerb, 9.-19.6.2016, Zwickau

Die zwei ersten Preisträger - ex aequo Zhang Cheng, China &  Tomoyo Umemura, Japan - in der Kategorie Klavier beim Preisträgerkonzert am 19.6.2016 in der "Neuen Welt", Fotos: Foto-Atelier Lorenz


Zhang Cheng

Tomoyo Umemura
Tomoyo Umemura

Preisverleihung des Internationalen Robert Schumann-Wettbewerbs 2016

Die Preisträger des 17. Internationalen Robert Schumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang nach der Preisverleihung am 18.6.2016 im Schumannhaus Zwickau - vor dem Preisträgerkonzert am Abend.

Preisträger Robert Schumann-Wettbewerb

Die Preisträger des 17. Internationalen Robert Schumann-Wettbewerbs Zwickau

Kategorie Klavier:
1. nicht vergeben
2. (ex aequo) Tomoyo Umemura (Japan) und Cheng Zhang (China)
3. (ex aequo) Tiffany Poon (China) und Maiko Ami (Japan)

Kategorie Gesang Damen:
1. Henriette Gödde (Deutschland)
2. Hiltrud Kuhlmann (Deutschland)
3. Hagar Sharvit (Israel/ Deutschland)

Kategorie Gesang Herren:
1. André Baleiro (Portugal)
2. Jean-Christophe Fillol (Frankreich)
3. Jonathan Michie (USA)

Sonderpreis Liedbegleitung: Fiona Pollack

www.schumannzwickau.de/

17. Internationaler Robert-Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang in Zwickau, 2016

Finalisten Gesang:
http://www.schumannzwickau.de/

Klavier:
http://www.schumannzwickau.de/

Die Entscheidung fällt Samstag Nacht, 18.6.2016

Zwickau

Der 17. Internationale Robert Schumann Wettbewerb für Klavier und Gesang beginnt am 10. Juni 2016, mit der ersten Wertungsrunde

10.06.2016 - 13.06.2016 – 10:30 Uhr – Zwickau
1. Auswahlrunde Klavier (mit Zeitplan)

10. JUNI 2016, ROBERT SCHUMANN KONSERVATORIUM
http://www.schumannzwickau.de/

17. Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau mit Teilnehmerrekord
http://www.welt.de/

Bonn

Am 8. Juni 2016, Robert Schumanns Geburtstag, hat das Bonner Schumannfest begonnen - mit einem, ganz dem diesjährigen Motto LIED.GUT verpflichteten wunderbaren Liederabend mit fünf jungen Künstlerinnen und Künstlern, konzipiert von Pauliina Tukiainen
http://www.bonner-schumannfest.de/

Dresden

Matthias Jung, Sächsisches Vocalensemble & Anita Brückner zelebrieren seit 2010 mit großem Engagement auf das Schönste die immer um Robert Schumanns Geburtstag angesiedelte Schumann Ehrung in Dresden.
http://www.sz-online.de/

Mit der Eröffnung der bis 22. Mai 2016 im StadtMuseum Bonn (Dependance: Ernst-Moritz-Arndt-Haus) gezeigten Ausstellung "Clara und Robert Schumann im Internationalen Kinder- und Jugendbuch" hat an Robert Schumanns Geburtstag im Carl Maria von Weber-Museum die diesjährige, wie immer vom Sächsischen Vocalensemble organisierte/konzipierte Robert Schumann-Ehrung Dresden begonnen, die am Sonntag, 12.6., mit einem Festkonzert - Klavierrezital von Florian Uhlig - im Palais Großer Garten endet. 
http://saechsisches-vocalensemble.de/

SCHUMANNFEST DÜSSELDORF

Seit dem 20. Mai (120. Todestag von Clara) bis zum 8. Juni 2016 (206. Geburtstag von Robert)
Schöne Bilder und Eindrücke sowie immer aktuelle Hinweise gibt es auf der fb-Seite
https://www.facebook.com/schumannfest/

Leipzig "ist nach Zwickau der Ort, an dem der Komponist Robert Schumann (1810-1856) die längste Zeit gelebt hat".

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Leipziger-Leiden-und-eine-Insel-des-Gluecks-artikel9516925.php

Robert und Clara Wieck zogen 1840 in ein klassizistisches Wohnhaus in der heutigen Inselstraße 18, wo sie bis 1844 lebten.
Foto: Christian Adler

Am Dienstag, 10. Mai 2016, 19:30 Uhr, im Bonner Schumannhaus

Schumann-Forum-Gespräch zwischen dem neuen Schumann-Forum-Mitglied Luisa Imorde und Ulrich Bumann im Rahmen eines Release-Konzerts von Luisa Imorde zum Erscheinen ihrer CD " Zirkustänze" mit Werken von Robert Schumann und (Schumann-Forum-Mitglied) Jörg Widmann

Am Dienstag, 10. Mai 2016, 19:30 Uhr, im Bonner Schumannhaus

Ausgang des Jugend-Kompositionswettbewerb Dresden

"Von fremden Menschen und Ländern". Neue musikalische Szenen für Klavier

Die Gewinner des Jugend-Kompositionswettbewerb, ausgerichtet vom Sächsischen Vocalensemble und von der Komponistenklasse Dresden stehen fest. Die Jury hat zwölf von den insgesamt 33 Teilnehmern ausgewählt. Die 12 Preisträgerstücke werden von der Pianistin Kerstin Loeper zum Auftakt der diesjährigen Dresdner Schumann-Ehrung im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Robert und Clara Schumann im Internationalen Kinder- und Jugendbuch" im Carl-Maria-von-Weber-Museum in Dresden uraufgeführt.

PM-Preistraeger-Jugend-Kompositionswettbewerb [PDF]

Düsseldorfer Schumannfest 2016

Animierender Vorbericht zum Düsseldorfer Schumannfest, das am 20. Mai 2016 beginnt, ab ca. der 6. Minute des Lokalzeitberichts
http://www1.wdr.de/

Befreit vom Winterschutz

Das Schumann-Denkmal auf dem Alten Friedhof wird enthüllt, 7.4.2016
Video vom Bonner Filmemacher Georg Divossen
http://www.filmemacher-bonn.de/

Das 19. BONNER SCHUMANNFEST, 9.-19. Juni 2016

Vgl. alle Programmdetails in:
http://www.bonner-schumannfest.de/programm

Schumann beim Heidelberger Frühling

Am 13. und 14. April 2016, jeweils 19:30, in der HebelHalle in Heidelberg:
»szenen der frühe«: eine multimediale konzerterzählung mit robert schumann
http://www.heidelberger-fruehling.de/

Noch bis 7.4.2016 offen - Komponierwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre, ausgenommen Musik-Studierende

Noch ist die Teilnahme an dem vom Sächsischen Vocalensemble ausgerichteten Komponierwettbewerb möglich – Einsendungen werden noch bis zum 7. April 2016 (Absendedatum Poststempel) angenommen!
Die Teilnahmebedingungen sind im Flyer nachzulesen. Bei danach noch offenen Fragen: E-Mail an mail@komponistenklasse.de
Alle Infos sind auch zu finden unter www.robert-schumann-fest.de und www.komponistenklasse.de

Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken als Preis die Uraufführung der Preisträgerstücke durch eine professionelle Pianistin zu Schumanns Geburtstag am 8. Juni 2016 im Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden-Hosterwitz im Rahmen der Robert-Schumann-Ehrung Dresden 2016. Alle Preisträger werden zu Generalprobe und Konzert eingeladen und erhalten einen Audio-Mitschnitt.

Flyer Komponierwettbewerb 2016 

Komponierwettbewerb 2016

Nach drei Jahren eintrittsfreien Zugang ins Robert-Schumann-Haus Zwickau muss ab 1.6.2016 wieder Eintritt erhoben werden.

http://www.freiepresse.de/

Melderekord für Internationalen Schumann Wettbewerb Zwickau (9.-19. Juni 2016)

Pressekonferenz mit Organisatoren und Geldgebern
http://youtu.be/

Anmeldungsrekord für Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau für Klavier und Gesang

http://www.welt.de

Robert SCHUMANNS Klaviertrio op. 63 kommt nach Hause

"Nicht schnell, aber mit Leidenschaft" - Die Skizzen zu op. 63 kehren zurück an ihren Entstehungsort Dresden, sinnigerweise an die SLUB, die Nachfolgeinstitution der Königlichen Bibliothek, zu deren Nutzern Robert Schumann in seinen Dresdner Jahren nachweislich gehörte.

Ganz wunderbar - was sich schon im Herbst ankündigte, ist nun erfolgreich abgeschlossen: der Ankauf der Skizzen des Schumannschen Klaviertrio op. 63 durch die SLUB, womit nicht nur die Rückkehr des Autographs in die öffentliche Hand einhergeht, sondern auch die Heimkehr an den Entstehungsort - Dresden.

"Schumanns Skizzen verblieben bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts im Besitz seiner ältesten Tochter Marie. 1911 wurden sie bei C. G. Boerner in Leipzig zum Verkauf angeboten und gelangten in die Schumann-Sammlung des Zwickauer Oberbergrats und Schumann-Liebhabers Alfred Wiede. Von dort wurden sie zwar zumindest anlässlich des Schumannfestes 1922, bei dem das Werk auch gespielt wurde, noch einmal ausgestellt. Danach aber verschwanden sie im privaten Tresor.
Nun kehren Schumanns Skizzen an ihren Ursprungsort zurück und werden allen Interessierten zugänglich gemacht. An der SLUB Dresden ergänzen sie einen zwar kleinen aber für Schumanns Dresdner Zeit typischen Bestand an Autographen und Handschriften. So werden hier neben der Korrespondenz Schumanns und einem umfangreichen Stammbuch-Album mit liebevollen Einträgen der Gäste Schumanns einige Kompositionen aufbewahrt, die sich vor allem mit dem Lied und der Kammermusik auseinandersetzen - Schumannsche Werke, die das bürgerliche Musikleben Dresdens bereicherten."
http://www.slub-dresden.de/

Ausstellung "60 Jahre Robert -Schumann-Wettbewerb"

Am Sonntag, 28. Februar 2016 wird um 16 Uhr im Robert-Schumann-Haus Zwickau eine bis zum 2. Juli präsentierte Ausstellungseröffnung eröffnet, die sich unter dem Titel "60 Jahre Robert-Schumann-Wettbewerb" der Geschichte des 1956 gegründeten und mit dem Bach- und dem ARD-Wettbewerb ältesten internationalen Interpretationswettbewerb in Deutschland widmet.

Im Anschluss an die Eröffnung spielt ab 17 Uhr Florian Noack, Preisträger des letzten Wettbewerbs 2012, in der Konzertreihe Schumann Plus im Robert-Schumann-Haus.
http://www.schumannzwickau.de/

Schumannfest Düsseldorf 2016

Das vom 20. Mai -8. Juni 2016 in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt stattfindende Schumannfest hat in seinem Festprogramm u.a. die Academy St. Martin of the Fields, Gidon Kremer und Sir András Schiff
Programm vgl. http://www.schumannfest.de/

Schumannfest Düsseldorf 2016

IX. Schumanniade Kreischa, 2016

Der Kunst- und Kulturverein "Robert Schumann" Kreischa e.V. stellt sein Programm für die  IX. Schumanniade Kreischa in der Kirche zu Kreischa und im Schloss Reinhardtsgrimma vor, die vom 17.-19. Juni 2016 stattfinden wird.

IX. Schumanniade Kreischa, 2016

Einladung 12. Dezember 2015

Der Pianist Boris Giltburg spricht mit dem Musikjournalisten Dr. Christoph Vratz über seine Liebe zu Schumann und zur Bedeutung der Musik in seinem Leben.

Einladung

Einladung 12. Dezember 2015

Programm Schumannfest DÜSSELDORF 2016

Ab sofort auch online verfügbar - das Programm des Schumannfests DÜSSELDORF 2016
http://www.schumannfest.de/

Kampagne des Schumannfestes Düsseldorf 2016

Am Wochenende startete die Kampagne für das Schumannfest Düsseldorf 2016. Das Foto stammt von der fb-Seite des Schumannfests: https://www.facebook.com/schumannfest/

Kampagne Schumannfest Düsseldorf 2016

Schöne Aussichten - Düsseldorf auf Bewahrung seines kulturellen Erbes bedacht!

Bis 2018, dem 200. Geburtstag des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf, einem - Kompliment! - der ältesten Musikvereine der Welt, soll auch nach Willen der Düsseldorfer Kulturpolitiker das Düsseldorfer Schumannhaus saniert und die vor kurzem frei gewordene ehemalige Schumann-Wohnung im ersten Stock in die Schumann-Gedenkstätte einbezogen sein.
http://www.wz-newsline.de/

Neuer Klangraum im Schumann-Haus Leipzig

Der neue, am 11.9.2015 eröffnete KLANGRAUM im Schumannhaus Leipzig mit dem „Wimmelbild“ an der Wand und der Klanginstallation des Künstlers Erwin Stache – beachten Sie die Gegenstände, die von der Decke hängen, alle aus der Zeit Schumanns: „Jedes Objekt lässt Töne, Geräusche oder ganze Musikstücke erklingen, wenn man sich darunter stellt." (E. Stache)

Im Stile eines Biedermeierzimmers bereichert der Klangraum seit dem 12. September 2015 das Museum im Schumann-Haus Leipzig. Mit seinem ästhetischen Erscheinungsbild und den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten verbindet er sehr eindrücklich die Historie des Hauses mit der heutigen lebendigen Nutzung als Museum, Veranstaltungshaus und musischer Grundschule.
Das Herzstück des Raumes ist die Klanginstallation des Künstlers Erwin Stache. Für ihn war entscheidend, dass "der Besucher eine Möglichkeit hat, mit dem Raum musikalisch zu spielen. Die Gegenstände, die an der Decke hängen, stammen entweder aus der Zeit Robert Schumanns oder weisen auf technische Erfindung dieser Zeit hin. Jedes Objekt lässt Töne, Geräusche oder ganze Musikstücke erklingen, wenn man sich darunter stellt."
Für alle großen und kleinen Besucher hat der Klangraum an allen Wochenenden im Jahr von 10 bis 18 Uhr sowie in sächsischen Schulferien geöffnet. Darüber hinaus bietet der Schumann-Verein in Kürze spannende Workshops für Schulklassen und Erwachsene gleichermaßen an, um die experimentellen Möglichkeiten des neuen Klangraums in der Gruppe erleben zu können.

Weitere Infos unter: www.schumann-verein.de; info@schumann-verein.de

Neuer Klangraum im Schumann-Haus Leipzig

Klangraum im Schumann-Haus Leipzig

Aufbruch im Schumann-Haus Leipzig

Neuer experimenteller Klangraum, eröffnet am 11.9.2015
http://www.info-tv-leipzig.de/

Schumann-Festwoche Leipzig 5.-13. September 2015

„Bei Schumanns gibt’s ein Fest“ – den 175. Hochzeitstag von Robert und Clara Schumann
Flyer Schumann Festwoche 2015 [PDF]

Schumann-Festwoche Leipzig 2015 Flyer

Das Programm für das 2. Halbjahr 2015 des Projekts "175 Jahre »Dichterliebe« Heine @Schumann 2015"

Kooperationsprojekt des Heinrich-Heine-Instituts mit der Robert- Schumann-Gesellschaft e.V. mit freundlicher Unterstützung der Kunststiftung NRW und der Heinrich-Heine-Gesellschaft 
http://www.schumann-gesellschaft.de [PDF]

Programm für das 2. Halbjahr 2015 des Projekts "175 Jahre »Dichterliebe« Heine @Schumann 2015"

Clara-Schumann-Saal in Dresden

Auch zum Mieten: der neu gestaltete Clara-Schumann-Saal im Kulturrathaus der Stadt Dresden, Königstraße 15, 01097 Dresden, verfügt über ein Bühnenpodest und einen Flügel August Förster Modell 215 (3 Pedale) und ist maximal für 230 Personen bestuhlbar.
Vgl. http://www.dresden.de/

Neue Website des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf

Und hier ist sie, die neu gestaltete Homepage des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf, der 2018 200 Jahre alt wird.
http://musikverein-duesseldorf.de/

Int. Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau und Schumann-Netzwerk auf Facebook

Der Internationale Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau hat seit kurzem eine eigene Facebook-Seite
facebook.com/schumannwettbewerb

Das Schumann-Netzwerk betreibt eine fb-Seite seit etwa 6 Monaten:
facebook.com/Schumann-Netzwerk/

Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau

Das Foto von Ralph Köhler zum Bericht von Torsten Kohlschein in der "Freien Presse" vom 11.6.2015 über den Festakt der Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau an die Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf entstand am Schluss der Veranstaltung.
Übergeben wurde der Preis von Zwickaus Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeis, die auf dem Foto in der ersten Reihe zu sehen ist. Am Ende der ersten Reihe sitzt Dr. Thomas Synofzik, der Direktor des Schumannhauses in Zwickau, in dessen Konzertsaal die Preisverleihung am 8. Juni stattgefunden hat. Das nach der Dankesrede von Prof. Dr. Ulrich Konrad (Universität Würzburg), des Vorsitzenden der Forschungsstelle - er steht noch am Pult - aufgenommene Foto zeigt als die eigentlichen Empfänger des Preises die hauptamtlichen Mitarbeiter der Forschungsstelle mit dem früheren Vorsitzenden Prof. Dr. Niemöller, von links nach rechts: Dr. Armin Koch, Dr. Matthias Wendt, Dr. Ute Scholz, Prof. Dr. Niemöller und Dr. Michael Beiche.

Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau

Anbringung eines Schumann-Medaillon in Kreischa, 12.6.2015

Im Rahmen des seit 2010 vom Sächsischen Vocalensemble ausgerichteten Dresdner Schumann-Festes wird an der Kirche in Kreischa am 12. Juni um 19 Uhr das fünfte SCHUMANN-MEDAILLON angebracht. Der Schumann-Kenner Prof. Dr. Hans John, dem ich persönlich unvergessliche Ausflüge auf Schumanns Spuren in der Umgebung von Dresden verdanke, spricht und das Sächsische Vocalensemble umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Der Eintritt ist frei.
Robert Schumann hatte mit seiner Familie Dresden in der Zeit der mit dem Ausbruch der Revolution zusammenhängenden Barrikadenkämpfe verlassen und sich nach einem kurzen Aufenthalt in Maxen vom 11. Mai bis zum 12. Juni 1849 nach Kreischa zurückgezogen, das er als einen "der lieblichsten Orte um Dresden" ansah.
http://www.robert-schumann-fest.de/

Herzlichen Glückwunsch!

Schumann-Fest Zwickau, 8.6.2015, 19:30 Uhr
Feierliche Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau 2015 durch Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeis an die Robert-Schumann-Forschungssstelle Düsseldorf
http://www.schumannzwickau.de/

MIT PAUKEN UND KLAVIEREN

ERÖFFNUNG des Bonner Schumannfestes mit Vortrag und Konzert, 27.05.2015, 20:00 Uhr
http://www.bonner-schumannfest.de

Antasten 2015

"Ja ist denn schon Schumannfest?" werden Sie sich jetzt vielleicht fragen. Zugegeben, wir sind eigentlich erst wieder 2016 dran. Aber seien wir ehrlich: Mit dem Antasten an das Festival kann man nicht früh genug beginnen. Und deshalb meldet sich das Schumannfest bereits im Juni 2015 mit drei Konzerten in der Kunststiftung NRW zurück. Schon für das Schumannfest 2014 entstand die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Festival und Kunststiftung und wir freuen uns, dass wir auch in Zukunft auf diese Zusammenarbeit bauen können.
Genießen Sie mit uns drei stimmungsvolle Konzerte in der Kunststiftung NRW und regen Sie Ihren Appetit auf das Schumannfest 2016 an, welches mit einem naturgewaltigen Oberthema aufwarten kann. Doch hierzu mehr im Herbst 2015.
Ihr Michael Becker
Intendant
http://www.schumannfest.de/

Schumann-Ehrung Dresden zum 205. Geburtstag des Komponisten

„REFLEXIONEN“: 12.-14. Juni 2015

Schumannehrung-Dresden-2015 [PDF]

Schumannehrung Dresden 2015
(Foto: © Simon Jay Price)

Heimatverein Maxen bei Dresden

Spendenaufruf für Baumschutz am Clara-Schumann-Weg
@heimatverein-maxen.de | www.heimatverein-maxen.de

Spendenaufruf für Baumschutz - Bitte helfen Sie mit!
Alle im April 2014 am Clara-Schumann-Weg und Winzerweg in Maxen neu gepflanzten Obstbäume haben grüne Blätter bekommen. Bedingt durch die Beweidung des Areals brauchen sie aber dringend einen zusätzlichen Schutz im Bereich der jungen Triebe an den Baumkronen. Dafür ist der Heimatverein Maxen auf Spenden angewiesen.
Bitte helfen Sie uns! Wir sagen schon jetzt herzlichen Dank für Ihre finanzielle Unterstützung!
Bitte geben Sie als Verwendungszweck "Baumschutz" an, damit wir Ihren Spendenbetrag zuordnen können.

Name/Empfänger Heimatverein Maxen e.V.
Bankinstitut Ostsächsische Sparkasse Dresden
BLZ 850 503 00
Kto-Nr. 300 002 2499

IBAN: DE92 8505 0300 3000 0224 99
BIC: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck "Baumschutz"

Vielen Dank!
Ihr Heimatverein Maxen e.V.
Andreas Rülke (Vorsitzender) und alle Mitglieder

Thema im Talk: Heine und Schumann

Sabine Brenner-Wilczek, die Chefin des Heinrich-Heine-Instituts und Hüterin wertvoller Autographen und anderer Memorabilien von Heine aber auch von Schumann, erzählt Anke Kronemeyer, was sie in den nächsten Monaten an Veranstaltungen anbietet, und warum die Bilker Straße, an der sowohl u.a. das Heinrich-Heine-Institut wie die Schumann-Gedenkstätte  im letzten gemeinsamen Wohnhaus der Schumanns liegen, von ihr zur "Straße der Romantik" ernannt worden ist.
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/ (6.5.2015)


Dr. Sabine Brenner-Wilczek, die Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts, ist die Dame zwischen den beiden Herren.

Dr. Sabine Brenner-Wilczek, die Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts

Schriftsteller Peter Härtling wird Ehrenmitglied der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt

Ernennung von Peter Härtling zum Ehrenmitglied der Gesellschaft Härtling und Hellwig bei der

Prof. Hans-Jürgen Hellwig, Vorsitzender der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt, bei der Ernennung von Peter Härtling zum Ehrenmitglied der Gesellschaft (Foto: RSG Frankfurt)

http://magazin.klassik.com/news/

Internationaler Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang 2016

Vorbereitung auf Internationalen Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang 2016 läuft. Anmeldungen werden bereits jetzt angenommen.
Zu den bisherigen Siegern, jeweils Bereich Gesang, gehören Annette Dasch, und - beim letzten Wettbewerb 2012 - der Schweizer Tenor Mauro Peter.
http://www.tv-zwickau.de/

Bewerbung um Europäisches Kulturerbe-Siegel

Die Stadt Leipzig hat sich unter dem Titel „Leipzigs Musikerbe-Stätten“ - Thomaskirche, Nikolaikirche, Alte Nikolaischule, Bach-Archiv, Hochschule für Musik und Theater, Mendelssohn-Haus, Schumann-Haus, das Verlagshaus Peters mit der Grieg-Begegnungsstätte und das Gewandhaus - um das „Europäische Kulturerbe-Siegel“ beworben. Die Entscheidung fällt im nächsten Jahr.
http://mephisto976.de/news/

"Leipziger Romantik", 14.-17. Mai 2015

In Leipzig, das in diesem Jahr 1000 Jahre Stadtgeschichte feiert, startet, erstmals vom 14.-17. Mai 2015 ein neues Musikfestival: "Leipziger Romantik".

Mit Blick auf das 19. Jahrhundert, als Musiker wie Felix Mendelssohn Bartholdy, die SCHUMANNS, Wagner, Reger, Grieg und viele andere in Leipzig lebten und das Musiklebens prägten, initiierte David Timm, der Vorsitzende der Richard Wagner Gesellschaft Leipzig 2013 e.V. und gleichzeitig Universitätsmusikdirektor das neue Musikfestival "Leipziger Romantik", wobei die Wagner-Gesellschaft auf Kooperation setzt: "Im ersten Festivaljahr sind es das Mendelssohn-Haus, das Schumann-Haus, die Grieg-Begegnungsstätte, der Leipziger Geschichtsverein, die Evangelisch Reformierte Gemeinde und die Leipziger Universitätsmusik. David Timm: 'Gemeinsam haben wir ein Programm erarbeitet, in dem nicht nur die Musik dieser Epoche aufgeführt werden wird, sondern explizit auf das Zusammenwirken von Leipziger Bürgern, Wirtschaft, Kunst und Kultur aufmerksam gemacht werden soll.'"
http://www.leipziginfo.de

FUTURUM beim Schumannfest Zwickau am 13. Juni 2015

FUTURUM, die im vergangenen Herbst mit ihrer Produktion eine Videoproduktion "Gefühl ist alles" auf den Markt gebracht und in einem Live-Konzert in der Messe Dresden uraufgeführt haben, stehen beim Schumannfest Zwickau am 13. Juni 2015 im Gasometer in Zwickau mit "Schumann reloaded" - SCHUMANNS Dichterliebe "in der Welt des 21. Jahrhunderts".
Vorstellung des Programms bei der Pressekonferenz des Schumannsfests Zwickau durch den Bandleader Sebastian Lohse.
http://youtu.be/A

Schumann-Fest ZWICKAU 2015

Schumann-Fest ZWICKAU 2015

Im Juni startet das Schumann-Fest in ZWICKAU das Programm ist hier aufrufbar:
http://www.schumannzwickau.de/ bzw. finden Sie natürlich in der tagesaktuellen Veranstaltungsvorschau auf unserem Schumannportal!

Besondere Highlights beim Zwickauer Schumannfest sind die zwei Konzerte mit ehemaligen Schumann-Wettbewerbsiegern. Am 7. Juni 2015, 17 Uhr, ist das der französische Pianist Eric Le Sage, Gewinner von 1989, der mittlerweile das gesamte Klavierwerk Schumanns als Einspielung auf CDs vorgelegt hat, am 14. Juni um 17 Uhr, gleichzeitig das Abschlußkonzert, ist es die Sopranistin Annette Dasch, Wettbewerbsgewinnerin von 2000, die zusammen mit ihrem Mann, dem Bariton Daniel Schmutzhardt - die beiden hätten auch perfekt ins Programm des Bonner Schumannfestes zum Motto "Familienbande" gepasst - und mit Helmut Deutsch am Klavier den "Liebesfrühling" besingen werden. Ein besonderes Ereignis, das die institutionelle und im Schumann-Netzwerk verbundene Schumann-Familie besonders freut, wird am Schumann-Geburtstag, am 8.6., im Rahmen eines musikalischen Festakts begangen: Die Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau 2015 an die Robert-Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf!

Bonner Schumannfest 2015

Bonner Schumannfest 2015

Heute, 9.4.2015, wurde das Programm des kommenden Bonner Schumannfestes vorgestellt,
abzurufen unter: www.bonner-schumannfest.de

Bilker Straße, Düsseldorf: "Straße der Romantik und Revolution"

Heinrich-Heine-Institut & Schumannhaus - die Bilker Straße in Düsseldorf soll zur "Straße der Romantik und Revolution" werden.
Sabine Brenner-Wilczek, Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts der Landeshauptstadt Düsseldorf, das auch eine der weltweit größten Schumann-Sammlungen besitzt, darunter, seit den 1990er-Jahren auch das Autograph des einzigen Klavierkonzerts von Robert Schumann, möchte die Bindung zum Schumannhaus vis á vis auf der Bilker Straße verstärken und die Beziehungen zur Düsseldorfer Schumann-Gesellschaft, die in diesem Haus bisher eine kleine Gedenkstätte betreiben, intensivieren. ihr Ziel: die Bilker Straße soll sich als "Straße der Romantik und Revolution" präsentieren.
http://www.wz-newsline.de/ (13.3.2015)

Letzte gemeinsame Wohnung von Robert und Clara Schumann

Die letzte gemeinsame Wohnung von Robert und Clara Schumann in der Düsseldorfer Bilker Straße, bisher von der Stadt als Privatwohnung vermietet, steht leer und vor einer dringend nötigen Sanierung ...
"Mit dem Ausbau der geräumigen Wohnung zu einem Schumann-Museum könnte Düsseldorf zu einer internationalen Wallfahrtsstätte für Schumann-Freunde werden."
http://www.wz-newsline.de/(13.3.2015)

4. bis 14. Juni 2015 Robert & Clara – das Schumann-Fest Zwickau 2015

Zwickau stellt Motto und Programm vor und kann sich über Reisebus als Werbeträger freuen.
http://wsz-online.blogspot.de/

Wieder Aufatmen beim Theater Plauen-Zwickau?

Als Kompromiss beim Zuschuss für das Theater Plauen-Zwickau soll die geplante Verminderung des aktuellen Zuschusses der Städte Zwickau und Plauen in Höhe von 8 Mio. € statt um 3 Mio. nur um 1/2 Mio. pro Jahr gekürzt werden, wobei Plauen 3 Mio und Zwickau 4.5 Mio zahlt. Der Kompromiss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den jeweiligen Stadtrat. http://www.mdr.de/

Auf den Spuren von Clara Schumann - am 15.1.2015, 20 Uhr, in Bonn, Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Frances Falling

In einer Schumann-Forum-Veranstaltung in Kooperation mit dem StadtMuseum Bonn stellt Frances Falling ihre Honor Thesis zum Bachelor in Gestalt einer Videodokumentation (ca. 50 Minuten) vor, gerahmt von einem Konzert, das sie auch als Sängerin (ihr Parallelstudium) präsentiert , unter Mitwirkung der großartigen jungen Pianistin Ottavia Maria Maceratini, seit 2012 Mitglied im Schumann-Forum, dem board of Artists des Schumann-Netzwerks, die natürlich auch eine Klavierkomposition von Clara Schumann spielen wird.
Vgl. http://www.schumann-portal.de/Veranstaltung

Ottavia Maria Maceratini

Neue Kita in Leipzig-Schönefeld in der Clara-Wieck-Straße 9

Erster Spatenstich für ,,Claras Kinder"
"Begrüßt wird man zukünftig in der Eingangshalle der neuen Kita mit Klaviermusik von Clara Wieck-Schumann."

Vgl. http://www.leipzig-fernsehen.de (18.12.2014)

Leipzig: Programm der 14. Schumann-Festwoche im Schumann-Haus Leipzig, 5. bis 13. September 2015

"Hauptsächliche werden sich die einzelnen Veranstaltungen mit die Hochzeit von Robert und Clara Schumann befassen, die sich am 12. September 2015 zum 175. Male jährt."
Vgl. http://www.schumann-verein.de

Zwickau, Robert-Schumann-Konservatorium

"Knapp eine Million Euro kosten Reparaturen am teuer sanierten Robert-Schumann-Konservatorium. Die Schuldfrage wird jetzt immer lauter gestellt."
http://www.freiepresse.de (20.12.2014)

Schumann plus

Die Sonntagskonzerte 2015 im Robert-Schumann-Haus Zwickau
Konzertvorschau 2015 [pdf]

Lettischer Chor gewinnt Robert-Schumann-Chorwettbewerb 2014

Sieger des Robert-Schumann-Chorwettbewerb 2014 in Zwickau ist der gemischte Chor Pa Saulei (deutsch: "Über der Sonne") aus Lettland [...], "der unter anderem Gesänge von Robert Schumann und Josef Rheinberger interpretierte [...] er erinnerte mit seiner frappierenden Ausgeglichenheit der Register, seiner Klangschönheit und Ausdruckskraft oft an ein subtil musizierendes Kammerorchester."
Vgl. http://www.freiepresse.de/

Clemens Greve erhält Schumann-Preis 2014 der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt

Clemens Greve, der Geschäftsführer der Frankfurter Bürgerstiftung, bekommt den Schumann-Preis 2014 der Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main für besondere musikerzieherische Leistungen. Der in Wittlich geborene Greve erhält den Preis für seine Initiativen im Bereich der Musikvermittlung.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/

"Windrose des Gesangs blüht in Zwickau"

16 Chöre aus 9 Nationen kommen ab morgen in Zwickau zusammen, um am 7. Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb teilzunehmen.

http://www.freiepresse.de/ (15.10.2014)

„Clara in Nöten“ auf Tournee

Christine Adler als Clara Schumann und Prof. Dietmar Nawroth mit „Clara in Nöten“ auf Tournee

http://wsz-online.blogspot.de/ (14.10.2014)

Robert Schumann als Monopoly-Figur

Für die Zwickauer Stadtedition des Spielklassikers Monopoly, die 2015 auf den Markt kommt, wird auch das Zwickauer Schumann-Denkmal als Monopoly-Figur umgesetzt.

http://www.tv-zwickau.de/(12.10.2014)

10.9.2014 im Zwickauer Gewandhaus

Schumann-Gala mit Programm von 1868 mit Sofja Gülbadamova

http://www.tv-zwickau.de

Robert-Schumann-Chorwettbewerb in Zwickau

16 Ensembles aus 9 Ländern beim Robert-Schumann-Chorwettbewerb in Zwickau vom 15.-19.10.2014

http://www.freiepresse.de/ (7.10.2014)

„Futurum“: Uraufführung in Dresden, Messehalle

Sebastian Lohse vermählt Robert Schumann elektronisch mit Caspar David Friedrich

Brachialromantik: Futurum oder '"Gefühlist alles"

In Zwickau entsteht Stiftung für musikalische Talente

Eine wunderbare Sache, an der sich auch die Schumann-Stadt Zwickau über ihr Konservatorium beteiligt. Zu hoffen ist nur, dass neben den vielen jungen Künstlern, die immer besser und mehr zu werden scheinen, auch ein Nachwuchs an jungen Zuhörern dazukäme ...

http://www.welt.de/

Uraufführung am 13.9.2014 von "Clara in Nöten" im Schumannhaus Zwickau

Beim Einpersonenstück von und mit Christine Adler über Clara Schumann glänzte der Vorsitzende der Robert-Schumann-Gesellschaft, Prof. Dieter Nawroth am Klavier.

Vgl. http://www.freiepresse.de/ (18.9.2014)

Von wann stammt die Schumann-Gedenktafel am Leipziger Schumannhaus?

Erfolgreiche Nachforschung von Anne Singer, Verein Schumannhaus Leipzig

Nach fast zweijähriger Recherche ist Frau Singer fündig geworden und konnte damit die offene Frage klären, seit wann die Schumann-Gedenktafel am Schumannhaus Leipzig hängt.

Die Lösung fand Anne Singer in der Ausgabe von 1871 der "Signale für die musikalische Welt":

13. Schumann-Festwoche in Leipzig

Zur 13. Schumann-Festwoche in Leipzig, die am Samstag, 6.9.2014, mit dem Eröffnungskonzert von Ottavia Maria Maceratini unter begeistertem Beifall eröffnet wurde, wird der Geschäftsführer des Schumannsvereins, Gregor Nowak, befragt:
http://www.leipzig-fernsehen.de/

Heute, 6.9.2014,15 Uhr, in Leipzig:

Eröffnung der Schumann-Festwoche im Schumannhaus Leipzig mit Ottavia Maria Maceratini, Schumann-Forum-Mitglied seit 2013
Vgl. http://www.schumann-portal.de/

Schumann-Gala mit Programm von 1868

10. Oktober um 19.30, Zwickau
http://www.tv-zwickau.de/

Trauer um Michael Sharpe

Der Verein Schumannhaus Bonn e.V. trauert um Michael Sharpe, der nach Mitteilng von Dr. George Kyriacou, einem langjährigem Freund und Nachbarn, am Sonntag, 24.8.2014, gestorben ist. Michael Sharpe, Patron of the Arts und Ehrenmitglied des Vereins, kam seit den 1990er-Jahren jeden Herbst nach Bonn und bedachte den Verein mit Sammlungsgegenständen für die Schumanngedenkzimmer und regelmäßigen finanziellen Zuwendungen. 

"Flegeljahre": Schumann-Festwoche in Leipzig vom 6. bis 14. September 2014

Mit Ottavia Maria Maceratini, die das Eröffnungskonzert am 6.9. spielt, mit Sabine Ritterbusch, die am 12.9. im Liederabend zum Hochzeitstag der Schumanns zu hören sein wird, und mit Carolin Widmann, die mit Martin Helmchen und Marie-Elisabeth Hecker am 14.9. das Abschlußkonzert gestaltet - als Benefiz zugunsten des Schumannhauses Leipzig -, sind bei der Schumann-Festwoche Leipzig drei Mitglieder des Schumann-Forums, des Board of Artists des Schumann-Netzwerk, unter den die Festwoche prägenden Künstlern vertreten. Als Auftakt zur Schumann-Festwoche gibt es am 5.9., 15 Uhr, ein Schumann-Forum-Gespräch, das Peter Korfmacher mit Ottavia Maris Maceratini führt.

Zum Programm der Schumann-Festwoche vgl. http://www.schumann-verein.de

Erinnerungstafeln an berühmte Musiker

An den Rosensälen in Jena (Fürstengraben 27)

Erinnerungstafeln an berühmte Musiker
Foto: Friedrich-Schiller-Universität Jena

Schumann bei der Heidelberger Bach-Woche 2014

Zu den Höhepunkten des Liederabends von Eva Lebherz-Valentin (Sopran) und ihrer seit 2012 in Köln studierenden Tochter Esther Valentin (Mezzosopran) "zählten wenig bekannte Duett-Juwelen von Mendelssohn und Schumann, in denen die beiden Valentins schönste künstlerische Harmonie demonstrierten." 
http://www.rnz.de/ (29.7.2014)

An die Sterne

Das Sächsische Vocalensemble, Mitglied im Schumann-Netzwerk und Initiator der jährlichen Dresdner Schumann-Ehrung, hat aktuell bei querstand, dem Klassiklabel der Verlagsgruppe Kamprad, eine neue CD veröffentlicht, die mit Schumanns Wirken als Chordirektor in Dresden und seinen dadurch initiierten Kompositionen in Zusammenhang steht.
Die CD-NEUERSCHEINUNG umfasst neben Chorwerken von Robert Schumann auch Clara Schumanns „Drei gemischte Chöre nach Gedichten von Emanuel Geibel“.

An die Sterne
Schumanns Chorgesänge für Dresden aus dem Palais Großer Garten
Sächsisches Vocalensemble, Leitung: Matthias Jung
Audio CD
querstand
Erscheinungsdatum: Juni 2014

CD An die Sterne - PDF

Die Schumannfestlichkeiten in Dresden (Schumann-Ehrung) und Kreischa (Schumanniade) stehen schon vor der Tür

Robert-Schumann-Ehrung 2014 in Dresden
«Singe fleißig im Chor ...», 21./22. Juni 2014
http://saechsisches-vocalensemble.de

 
Schumanniade Kreischa, 27.-29. Juni 2014,
u.a. mit Festkonzert von Schumann-Preisträger und Schumann-Forum-Mitglied András Schiff
http://www.schumanniade.com/

"ganz romantisch" - das Schumannfest Zwickau hat begonnen!

6.-22.Juni 2014

http://www.zwickau.de/

Das Schumannfest Düsseldorf, 2014 wieder unter dem Motto "Romantisiere Dich“

Das vom 16. Mai bis 2. Juni 2014 läuft, ist gerade gestartet! 

Vgl. http://www.schumannfest.de/

Das Bonner Schumannfest 2014 unter dem Motto „opus 1“ (10. - 21. Mai 2014) ist in seiner Halbzeit angekommen

Mit vielen eindrucksvollen und begeisternden Veranstaltungen - und wünscht sich bis zum Finale in der kommenden Woche weiterhin so viel positive Aufnahme.

Vgl. http://www.bonner-schumannfest.de/

Der "Schumann-Wettbewerb" 2014 in Zwickau ging nach Ostern zu Ende

Begeisterung um 36 junge Pianisten in Zwickau und die Gewinner in den einzelnen Altersgruppen.
Vgl. Bericht in Fundgrube 

Der "Schumann-Wettbewerb" 2014 in Zwickau ging nach Ostern zu Ende

Zwickau - 23. Kleiner Schumann-Wettbewerb

"Junge Pianisten spielten auf hohem Niveau"
http://www.tv-zwickau.de/ via @tv-zwickau

Schumann in Dresden

30.3.2014, 16 Uhr, Hotel de Saxe:  Enthüllung des 4. Clara und Robert Schumann Medaillons in Anwesenheit des Dresdner Kulturbürgermeisters Dr. Lunau und Vertretern des Schumann-Netzwerks, die am 31.3. in den Räumen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften in Dresden (u.a. Standort der Schumann-Briefedition) ihr Halbjahrestreffen abhielten.
http://www.musik-in-dresden.de/

Enthüllung des 4. Clara und Robert Schumann Medaillons

Baumpflanzfest in Maxen entlang des Clara-Schumann-Weges

Bald ist es soweit: Am Sonntag 13. April 2014 ab 14 Uhr findet das Baumpflanzfest in Maxen entlang des Clara-Schumann-Weges statt. Insgesamt 96 Obstbäume mit verschiedenen alten Apfel- und Birnensorten werden an diesem Tage eingepflanzt. 

Alles Wichtige zum Baumpflanzfest finden Sie auf dem beigefügten Infoblatt und auf unserer Internetseite: 
www.heimatverein-maxen.de

Russisches Fernsehen filmt bei Robert [Schumann]

Spartenkanal "Rossija K" dreht Dokumentation über Schumannhaus und Zwickau

http://www.freiepresse.de/

Einsatz für Robert Schumann am Bonner Rosenmontag 2014

Der Vorsitzende des Vereins Schumannhaus Bonn e.V. auf dem Zugwagen von BONNTICKET

Der Vorsitzende des Vereins Schumannhaus Bonn e.V. auf dem Zugwagen von BONNTICKET

Von der Postkarte bis zur Buchseite

Ab sofort bis zum Juni 2014 gibt eine "Sonderschau im Schumannhaus Zwickau Einblicke in Schumann-Briefedition"

http://www.freiepresse.de/ (10.2.2014)

Bonner Schumannfest 2014 unter dem Motto „opus 1“: 10. - 21. Mai 2014

U.a. mit dabei der Bariton David Pichlmaier (mit Franz Schuberts op. 1 „Erlkönig“), Jamie Bergin (Piano), das Boviar-Trio (Klarinette, Cello, Klavier), William Youn (Piano, mit Szymanowski-Etüden als opus 1), Mariska van der Sande (mit Händels op. 1, Flötensonate), Michael Struck und Katharina Troe (mit Sonata per Camera c-Moll op. 1 Nr. 2 von P.G.G.Boni),das Berlage-Saxophonquartett, die Jazz-Pianisten Elias Stemeseder und Johannes von Ballestrem, die über Mozarts KV 1 improvisieren werden, und natürlich die Jazzsängerin Zola Mennenöh, die beim „Wein-Event“  (Opus One, mit Caro Maurer) auftritt.

Vgl. http://www.bonner-schumannfest.de/

Innerhalb des Bonner Schumannfestes, aber außerhalb des Festivalzeitraums:
7. Juni 2014, 20 Uhr: Geburtstagskonzert für Robert Schumann am Vorabend seines 204. Geburtstages. Am Klavier die wunderbare junge und von allen Seiten hochgelobte Pianistin Ottavia Maria Maceratini, seit 2013 Mitglied im Board of artists des Schumann-Forums, in dessen Rahmen sie am 6. Juni 2014, 18 Uhr, im Schumannhaus ein öffentliches Gespräch mit Dr. Rainer Aschemeier zur Musik und besonders zu Schumann führen wird.

Ein spezielles Angebot innerhalb des Bonner Schumannfests ist auch die zusammen mit dem Bonner Lichtspieltheater REX konzipierte Filmreihe „Schumann trifft Rex“, die am 19.1.2014 beginnt.
Vgl.http://www.bonner-schumannfest.de/
bzw. Flyer zur Filmreihe zum Herunterladen: http://www.bonner-schumannfest.de/


Schumannfest Düsseldorf 2014 wieder unter dem Motto "Romantisiere Dich“
16. Mai bis 2. Juni 2014
Vgl. http://www.schumannfest.de/

U.a. mit Hilary Hahn, Vesselina Kasarova (17.5.), David Garret, Klaus Maria Brandauer (24.5.)
Vgl. Programm: http://www.schumannfest.de/

Schumannfest Düsseldorf 2014 wieder unter dem Motto „Get romantic“

16. Mai bis 2. Juni 2014
Vgl. http://www.schumannfest.de/

U.a. mit Hilary Hahn, Vesselina Kasarova , David Garret, Klaus Maria Brandauer
Vgl. Programm: http://www.schumannfest.de/

SCHUMANN-FEST ZWICKAU 2014 unter dem Motto „ganz romantisch"

6. – 22. Juni 2014
U.a. mit der italienischen Mezzosopranistin Manuela Custer (Mezzosopran) und der Schumann-Urururenklin Heike-Angela Moser (Klavier) (8. Juni), Ulf Wallin (12. Juni), Roberto Prosseda am Pedalflügel (15. Juni) und Lutz Görner (20. Juni).

Vgl. http://www.schumannzwickau.de/

Schumann-Festwoche Leipzig unter dem Motto „Flegeljahre“

6. – 14. September 2014
Karten gibt es ab Dezember 2013 an allen bekannten Vorverkaufskassen, online unter www.klangquartier.de und www.eventim.de,
sowie unter +49 341 3939620
Vgl. http://www.schumann-verein.de/schumann-festwoche.html 


Samstag, 06. September 2014, 15 Uhr
Schumann-Haus
Eröffnungskonzert der Schumann-Festwoche mit Ottavia Maria Maceratini
Robert Schumann: Abegg-Variationen op.1
Robert Schumann: Fantasiestücke für Klavier op. 12
Edvard Grieg: Klaviersonate op. 7
Frédéric Chopin: Ballade Nr. 1 op. 23
Frédéric Chopin: Andante Spianato e grande polacca brillante op.22
In Kooperation mit dem Schumann-Forum
Vgl. Programm: http://www.schumann-verein.de/

VIII. Schumanniade Kreischa 27.-29. Juni 2014

Konzerte im Schloß Reinhardtsgrimma und in der Kirche in Kreischa
BACH UND SCHUMANN, Eröffnungskonzert mit András Schiff

Information und Kartenvorverkauf: Marion Pötzschke, Karl-Marx-Str. 42, 0189 Dohna, Tel. & Fax: 03529 5841368, E-Mail: schumanniade@kvkreischa.de

www.schumanniade.com

Gedenktafeln für Clara und Robert Schumann in Jena

Clara Schumann, die zweimal - 1836 und 1840 - als noch unverheiratetes junges Mädchen in den Jenaer Rosensälen gastierte, und Robert Schumann, der 1840 in absentiam in Jena promoviert wurde, gehören zu den sechs Musikern, zu deren Würdigung an den Rosensälen in Jena Gedenktafeln angebracht wurden. "Für die Hängung der Tafeln zeichnet das Archiv der Universität" - Mitglied im Schumann-Netzwerk! - "verantwortlich, finanziert wurde die Ehrung der sechs Musiker durch die Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland, die jenacon foundation und die Friedrich-Schiller-Universität."

Vgl. http://www.jenapolis.de/

Vgl. auch: http://www.juraforum.de/ (19.12.2013)

Kathleen Theil, Mitarbeiterin des Archivs der Universität Jena, zeigt die Gedenktafeln  mit den Namen berühmter Musiker (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)
Kathleen Theil, Mitarbeiterin des Archivs der Universität Jena, zeigt die Gedenktafeln mit den Namen berühmter Musiker (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)

Idil Biret - neu im Board of artists des Schumann Forum - in Bonn

Idil Biret, die als Jurorin der Internationalen Telekom Beethoven Competition Bonn, die am Samstag Abend,14.12.2013, mit der Finalrunde in der Bonner Beethovenhalle zu Ende ging, über eine Woche in Bonn war, hat sich am Samstag nachmittag eine Führung durch das Schumannhaus Bonn gewünscht.

Idil Biret vor dem Schumannhaus Bonn, Bonn, 14.12.2013, ca. 15 Uhr (Foto: Sefik Yuksel, Ehemann von Idil Biret)
Idil Biret vor dem Schumannhaus Bonn, Bonn, 14.12.2013, ca. 15 Uhr (Foto: Sefik Yuksel, Ehemann von Idil Biret)

Idil Biret gibt u.a. mit Schumanns Fantasiestücken und der Toccata am Bösendorfer im Schumannhaus ein Privatkonzert.

Im Bild links: Dr. phil.habil.Ekkehard Eickhoff, Botschafter a.D., stehend: Markus Schuck, Vorsitzender des Vereins Schumannhaus Bonn e.V., mit dem Rücken im Bild: Dr. Ingrid Bodsch, Projektleiterin Schumann-Netzwerk, und Frau Eickhoff (Foto: Sefik Yukse)

Schumann kehrt in die Geldbörse zurück

Die neuen Girocards der Sparkasse Zwickau tragen das Bildnis von Robert Schumann. "Als erste erhielt Zwickauers Oberbürgermeisterin Pia Findeiß am Donnerstag ihre neue Geldkarte"

http://www.tv-zwickau.de/

Sonntag, 10.11.2013, 17 Uhr, Schumannhaus: "Zauberstab Flöte" beendet Schumann Plus-Reihe 2013 in Zwickau

Lonni Inman (Traversflöte) und Satoko Umemori-Gaviano (Tafelklavier) spielen Flöten- und Klaviermusik von Carl Maria von Weber, Johann Nepomuk Hummel, Ignaz Moscheles, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy. Zu den Instrumenten, die Robert Schumann in Zwickau erlernte, gehörte auch die Querflöte – nach den Worten seines Lieblingsdichters Jean Paul “ein Zauberstab, der die innere Welt verwandelt”.

Vgl. http://www.tv-zwickau.de/

Schumann-Ehrung in Maxen - Anbringung einer Gedenktafel am "Doktorhaus"

Gedenktafel am Maxener „Doktorhaus“ (Foto: Niggemann-Simon)
Gedenktafel am Maxener „Doktorhaus“ (Foto: Niggemann-Simon)

Am 19.10.2013 wurde um 15 Uhr "am Maxener „Doktorhaus“ (Haus Nr. 17 b, Nähe Heimatmuseum) eine vom Bildhauer Frank Diettrich geschaffene Gedenktafel feierlich eingeweiht, die an die Aufenthalte von Clara und Robert Schumann in den Jahren 1846 und 1849 erinnert." (Tronicke)

Vgl. http://webseite.heimatverein-maxen.de/)

Schloss Maxen - Gedenktafel zur Erinnerung an die Aufenthalte von Clara und Robert Schumann

Am 15. Juni 2013 konnte die vom Sächsischen Vocalensemble e. V. ins Leben gerufene und von Frau Brückner stetig vorangetriebene Initiative für einen Robert und Clara Schumann-Gedenkweg in Dresden und Umgebung einen weiteren Erfolg verbuchen und das dritte Medaillon an einem authentischen Schumann-Gedenkort platzieren. Nach der feierlichen Anbringung eines Medaillons am Palais Großer Garten und am Coselpalais in den Jahren davor wurde am 15. Juni 2013 das 3. Medaillon im Rahmen der "'Musikalische Landpartie' der diesjährigen Robert Schumann-Ehrung 'Wagner & Schumann' am Schloss Maxen, Refugium und Ort künstlerischer Inspiration der Schumanns in ihrer Dresdner Zeit" angebracht. Auch dieses wiederum künstlerisch von Einhart Grotegut gestaltete Medaillon verdankt seine Entstehung und Anbringung  einer "städtischen Anschubfinanzierung, einer Spendenaktion des Fördervereins Palais Großer Garten und weiteren Spenden." In Maxen, diesem „lieblichen Ort“ (Schumann), "arbeitete der Komponist am 'Liederalbum für die Jugend' op. 79, welches er in Dresden vollendete, an den sechs Fugen über B-A-C-H und an kammermusikalischen Werken. Beide Künstlerpersönlichkeiten erlebten das gastliche Haus der Familie Serre im Kreise Gleichgesinnter, genossen die Natur mit ihren Kindern auf ausgedehnten Wanderungen und fanden während des Dresdner Maiaufstands 1849 Zuflucht auf dem Schloss."

Vgl. http://www.saechsisches-vocalensemble.de/

"Monument für ..." SCHUMANN

Ein Denkmal von Robert Schumann am Düsseldorfer Opernhaus neben dem von Felix Mendelssohn Bartholdy fordert der Düsseldorfer Bildhauer Klein.
http://www.rp-online.de

Anmeldestart für Kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau!

http://www.tv-zwickau.de/

Robert und Clara Schumann im internationalen Kinder- und Jugendbuch

8. September 2013, 11.30 bis 17 Uhr, Düsseldorf, Palmenstr. 16
Ausstellung der Robert-Schumann-Forschungsstelle zum  „Tag des offenen Denkmals“ in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste 
http://www.juraforum.de

Am 7. September 2013 beginnt die SCHUMANN-FESTWOCHE in Leipzig, Leitthema 2013: "Charakter"

Eröffnungskonzert um 15 Uhr im Schumannhaus in der Inselstraße 18 mit Schumanns "Dichterliebe", gesungen von Anne-Theresa Møller, Siegerin im Internationalen Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang 2008

Das ganze Programm vgl. http://www.schumann-verein.de/

Der Vorverkauf für die 7. Schumann-Gala in Zwickau (27.9.2013) hat begonnen!

http://www.schumannzwickau.de/

Das Robert-Schumann-Haus in Zwickau ist umständehalber vom 24.-26.8.2013 GESCHLOSSEN!

http://www.tv-zwickau.de/

Schumannfest Düsseldorf 2014

Noch ist das Motto noch nicht offiziell, aber der Zeitraum für das im Zweijahres-Rhythmus  stattfindende Düsseldorfer Schumannfest steht schon fest:

16. Mai bis zum 2. Juni 2014

Die Intendanz liegt wie 2012 in den Händen des Intendanten der Tonhalle, Michael Becker.

Romantik in der Mittagspause im RSH Haus Zwickau kommt gut an!

Die drei Sommerkonzerte sind ein Erfolg: "Eine Liederstunde haben gestern Dutzende Gäste im Robert-Schumann-Haus genossen. Statt eines Imbisses gab es für sie zur Mittagszeit Nahrung für die Seele."

http://www.freiepresse.de/LOKALES/

Sommerzeit - 3 Mittagskonzerte im Robert-Schumann-Haus in Zwickau

http://www.zwickau.de/de/aktuelles/

Töne sind höhere Worte. 50 Jahre Schumannhaus und Musikbibliothek Bonn

Dokumentation, Broschur, vierfarbig, 90 Seiten, Hrsg. vom Verein Schumannhaus Bonn e.V.
Mit Beiträgen von Ingrid Bodsch, Ulrich Bumann, Katrin Reinhold und Markus Schuck, Bonn 2013
Bei Abholung im Schumannhaus Bonn, Sebastianstraße 182, zu den Öffnungszeiten der Musikbibliothek kostenlos, bei Versand (über Büro StadtMuseum Bonn oder Schumannhaus Bonn) gegen Überweisung des anfallenden Portos.

Abschluss des Zwickauer Schumannfestes

Mit einer Crossover-Veranstaltung Schumann & Wagner meet Jazz beendeten das Lora Kostina Trio und Moderator Stefan Kaminsky am Sonntag, dem 23. Juni 2013, das diesjährige Zwickauer Schumann-Fest, das den verschlungenen Beziehungen zwischen Robert Schumann und dem Jubilar des Jahres, Richard Wagner, nachging. [vgl. Rückblick auf das Schumannfest Zwickau 2013]

Schumann-Fest Zwickau 2013 – eine sehr positive Bilanz. Bericht von Wolfgang Meyer

Edler Hörnerklang ehrt Schumann in Zwickau

Der Abschluss der Konzertsaison des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau am 14. Juni 2013 im Konzertsaal "Neue Welt" in Zwickau war gleichzeitig ein besonderer Programmpunkt zum Schumann-Fest 2013. Im ausverkauften Haus bot man dem begeisterten Publikum auch das wegen der Erfordernis der besonderen Besetzung eher seltener gespielten "Konzertstück für vier Hörner und Orchester" von Robert Schumann. In Zwickau brillierte als Solistenquartett Maria Tewes von den Münchner Philharmonikern, Ioan Ratiu und David Barreda Tena von den Duisburger Philharmonikern sowie vRemus Cozma vom heimischen Orchrster. Vgl. http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/

Schumannfest Zwickau mit "Genoveva"

Sonntag, 16.6.2013, Schloss Osterstein, 16 und 19.30 Uhr: Aufführung von Robert Schumanns Oper "Genoveva" als Papiertheater in einer einstündigen Kurzfassung, die von Christina Siegfried für das Zwickauer Schumannfest erarbeitet wurde.

http://www.tv-zwickau.de/2013/06/14/

Schumannfest Zwickau - Verleihung des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau 2013 am 8. Juni 2013

Mit Sommerswing am Marktplatz konnte das Schumannfest bei gutem Wetter und ohne Hochwasserangst am vergangenen Wochenende erst so richtig beginnen. Am 8. Juni, Schumanns 203. Geburtstag, wurden die schon im letzten Herbst bestimmten Schumannpreisträger 2013 - der Geiger Ulf Wallin und der amerikanische Musikwissenschaftler Jon W. Finson mit Laudationes beehrt. Die Laudatio für Ulf Wallin übernahm der Leiter der Brahmsforschungsstelle und Schumannforscher Dr. Michael Struck, selbst Schumann-Preisträger, die Lobrede auf Jon W. Finson hielt der Leiter des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, Dr. Thomas Synofzik. Bei beiden Würdigungen war neben der objektiven Wertschätzung auch die persönliche deutlich spürbar, was sich auch in den gerührten Dankesworten der Preisträger widerspiegelte. Die ehemals über viele Jahre in Zwickau engagierte Schweizerin Sängerin Maria Gessler [sic!] sorgte mit Schumann-Liedern für den angemessenen musikalischen Rahmen einer rundum gelungenen Feierstunde!
Das sonntägliche Kammerkonzert hatte - dem Motto des diesjährigen Schumannfestes folgend - Schumann und Wagner im Programm, wobei das Amüsement nicht zu kurz kam - auch bei Wagner darf schließlich gelacht werden:  Da musizierten Mitglieder des Gewandhausorchesters - das Breuninger-Quartett mit Sebastian Breuninger, Julius Bekesch, Vincent Aucante und Christian Giger - mit der Pianistin Yuka Kobayashi, und es erklang das Schumann-Klavierquintett op. 44, das Siegfried-Idyll in einer Quintettbearbeitung von Alfred Pringsheim, dem Schwiegervater von Thomas Mann, und die köstliche Wagner-Parodie von Paul Hindemith: Ouvertüre zum Fliegenden Holländer, wie sie eine schlechte Kurkapelle morgens um 7 am Brunnen vom Blatt spielt.

Fatma Said und Claar ter Horst beim Bonner Schumannfest

Als Sängerin - am Klavier an ihrer Seite die wunderbare Claar ter Horst - begeisterte und berührte die junge Ägypterin, jüngste Teilnehmerin und Preisträgerin beim Internationalen Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang 2012 in Zwickau, das Publikum am 31.5.2013 beim Bonner Schumannfest. Danach haben wir beim Essen erfahren, dass sie als junger Teenager noch schwankte, welcher ihrer Begabungen sie den Vorrang einräumen sollte, immerhin war sie die beste Tennisspielerin Ägyptens in ihrer Altersklasse und ihr Vater war als Schwimmer ägyptischer Olympiateilnehmer bei den Sommerspielen in Los Angeles gewesen!

Top in Kunst und Sport - Fatma Said (Foto: Barbara Frommann, Bonn) beim Bonner Schumannfest am 31.5.2013 im Bonner Schumannhaus
Top in Kunst und Sport - Fatma Said (Foto: Barbara Frommann, Bonn) beim Bonner Schumannfest am 31.5.2013 im Bonner Schumannhaus

Neue Eiskreation "Träumerei" in Bonn

Vor Beginn des Bonner Schumannfest am 29.5.2013 wurde von Schülerinnen und Schülern des Clara-Schumann-Gymnasiums aus drei neuen Eiskreationen ein Traubeneis nach ausgiebigem Probieren auf dem Schulhof zum Sieger gekürt! Das Eis wird auch zum Kinderfest am Schlußtag des Schumannfestes am 9. Juni kredenzt. Hoffentlich endlich bei entsprechendem SOMMERWETTER!
http://www.general-anzeiger-bonn.de/

Marina Baranova im Gespräch

7.6.2013, 17 Uhr, Schumannhaus Bonn, Sebastianstraße 182: LIEBE ZU SCHUMANN. Rainer Aschemeier spricht mit der ukrainischen Pianistin Marina Baranova, seit Ende 2012 Mitglied im board of artists des Schumann-Forums. Das Gespräch wird aufgenommen und später im Schumann-Portal online gestellt.
vgl. http://www.schumann-portal.de/Veranstaltungbearbeiten.html?

Marina Baranova in concert

8.6.2013, 20 Uhr: Marina Baranova spielt beim Bonner Schumannfest im Schumannhaus Bonn  das Geburtstagskonzert für Robert Schumann
Vgl. http://www.schumann-portal.de/Veranstaltungbearbeiten

Ab 1. Juni 2013 - freier Eintritt ins Robert-Schumann-Haus Zwickau

Gemäss einem von der Fraktion Die Linke beantragten und mehrheitlich angenommenen Beschluss des Zwickauer Stadtrats können die städtischen Museen -  Robert-Schumann-Haus, Priesterhäuser, Galerie am Domhof und Kunstsammlungen -  ab 1. Juni kostenlos besucht werden. Vgl. http://www.mdr.de/sachsen/

Bonner Schumannfest: 29. Mai - 9. Juni 2013

Das Programm liegt vor und kann hier herunter geladen werden. Karten ab sofort über BONNTICKET
Zum Gespräch von Rainer Aschemeyer mit Marina Baranova über ihre Liebe zu Schumann am 7.6.2013, 17 Uhr, Schumannhaus, im Rahmen des Schumann-Forums ist der Eintritt frei!
http://www.bonner-schumannfest.de

SCHUMANN-FEST Zwickau: 2. bis 24. Juni 2013

Das Schumann-Fest Zwickau steht 2013 unter dem Motto "Schumann und Wagner"
http://www.schumannzwickau.de/schumann-fest

Robert Schumann und Richard Wagner
Sonderausstellung im Robert-Schumann-Haus Zwickau

8. Juni bis 25. August 2013

Das Robert-Schumann-Haus besitzt in seiner weltweit größten Schumann-Sammlung auch interessante Kostbarkeiten zum Thema Wagner, die zum Teil erstmals präsentiert werden. Zu sehen sind Portraits, Briefautographen Richard Wagners und seiner Familie, Programmzettel u.a. aus Leipzig und Riga, Notendrucke (darunter Wagners mit eigenhändiger Widmung an Robert Schumann versehene Erstausgabe seines Lieds „Les deux Grenadiers“) und Zeitschriftenartikel.

Auch das Robert-Schumann-Fest Zwickau 2013 – vom 2. bis 23. Juni 2013 ist  „Schumann und Wagner“ gewidmet.
Vgl. http://www.derwesten.de/kultur/
http://www.schumannzwickau.de/

SCHUMANN-FESTWOCHE IN LEIPZIG: 7.-15.9.2013

vgl. http://www.schumann-verein.de/schumann-festwoche.html

Freie Sicht auf Bronze-Robert [auf dem Hauptmarkt in Zwickau]

http://www.wochenspiegel-sachsen.de/nachrichten/news-einzelansicht/ (12.4.2013)

Dresdner Schumann-Ehrung am 15. & 16. Juni 2013

Wagner & Schumann
Berührungen - Versuch eines Dialoges

Auch die Robert-Schumann-Ehrung 2013 in Dresden, das vierte vom Sächsischen Vocalensemble initiierte, konzipierte und organisierte Dresdner Schumann-Fest in Folge bringt Schumann mit Wagner, dem Jahresjubilar in Verbindung bzw. in einen Dialog.

Das „Festkonzert“ im Palais Großer Garten und die „Musikalische Landpartie“, welche an ausgewählte Schaffens- und Wirkungsorte der beiden Komponisten ins Dresdner Umland führt, nimmt die Spuren der Komponisten in ihrer Dresdner Zeit auf und verbindet musikalische und theatralische Darbietungen mit einer Lesung und einem Ausstellungsbesuch.
Die „Musikalischen Landpartie“ bietet überdies den Rahmen für die Anbringung eines weiteren Medaillons (Entwurf: Einhart Grotegut) auf dem Robert und Clara Schumann-Gedenkweg am Schloss Maxen.


Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt vergibt "Schumann-Sonderpreis zur Förderung des Kammermusik-Nachwuchses"

Im Rahmen des "Commerzbank-Kammermusikpreises", der - nach 2008 und 2010 - bei der dritten Auslobung 2013 des Wettbewerbs für Klaviertrios und Klavierquartette unter dem NEUEN Namen "Internationaler Schumann-Kammermusikpreis Frankfurt 2013" firmiert, vgl. http://www.schumann-kammermusikpreis.de/home_d.html, vergibt die Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt den "Schumann-Sonderpreis zur Förderung des Kammermusik-Nachwuchses" in Höhe von 2000 € für die beste im Rahmen des Wettbewerbs gebotene Interpretation eines Werkes von Robert Schumann, verbunden mit einer Einladung zu einem Konzert der RSG Frankfurt. Der Preis wird am Abend des 22. März,  nach dem Ende der Finalrunde und der Jury-Entscheidung zum ersten Mal vergeben.
http://www.robert-schumann-gesellschaft-frankfurt.de/html/schumann-sonderpreis.html

Am 6.12.2012 gab András Schiff, Empfänger der Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau und seit 2012 auch Mitglied im Schumann Forum des Schumann-Netzwerks im Konzertsaal „Neue Welt“ in Zwickau ein vielbejubeltes Konzert mit Werken von Robert Schumann und Ludwig van Beethoven. Das bewegte und beglückte Publikum im ausverkauften Haus wollte ihn nicht gehen lassen und erklatschte sich eine Reihe von Zugaben.

[Schiff in Zwickau]

Andràs Schiff am 6.12.2012 in der „Neuen Welt“ in Zwickau, Foto: Petra Schink, Zwickau
Andràs Schiff am 6.12.2012 in der „Neuen Welt“ in Zwickau, Foto: Petra Schink, Zwickau

Wechsel im Vorstand der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau

Der Musikwissenschaftler und Schumann-Forscher Dr. Gerd Nauhaus, seit mehr als 40 Jahren Mitglied, seit 1989 Vorstandsmitglied und seit 2006 Vorsitzender der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau, gibt das Amt des Vorsitzenden mit Erreichen des 70. Lebensjahres Ende Juli 2012 an den Leipziger Pianisten Prof. Dietmar Nawroth ab.

Die Mitgliederversammlung wählte Gerd Nauhaus am 23. Juni 2012 auf Grund seiner Verdienste um die Gesellschaft zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit.

Der künftige Vorsitzende Dietmar Nawroth gehört der Gesellschaft seit der „Wende“ an, nahm stets aktiv am Vereinsleben teil und war Mitbegründer und 1. Vorsitzender der Leipziger Neuen Chopin-Gesellschaft. Er ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy und spielte zum Auftakt der Jahreshauptversammlung Schumanns Novellette op. 21 Nr. 1.

Bild v.l.n.r.: Prof. Dietmar Nawroth (design. Vorsitzender), Dr. Ute Bär (Wiss. Sekretärin und stellv. Vorsitzende), Dr. Gerd Nauhaus (Ehrenvorsitzender) Foto: W. Meyer, Zwickau

Schumann in Dresden – Medaillons auf dem Robert und Clara Schumann-Gedenkweg

Eine großartige Idee, auf den Weg gebracht vom Sächsischen Vocalensemble, steht vor der Realisierung. Am 10. Juni 2012 wird vor der Aufführung des Oratoriums „Das Paradies und die Peri“ im Palais Großer Garten als Hauptveranstaltung des diesjährigen Dresdner Schumannfestes (vgl. Programm) das erste MEDAILLON des Robert- und Clara Schumann-Gedenkweges enthüllt – am Palais Großer Garten, mit Erlaubnis des Denkmalschutzes und der Eigentümer! Vgl. Zum Schumann-Gedenkweg in Dresden

Dieses Medaillon erinnert an die Uraufführung von "Fausts Verklärung" aus den Faust-Szenen von Robert Schumann im Palais Großer Garten am  29. August 1849, die im Rahmen der Gedenkfeiern zu Goethes 100. Geburtstag stattgefunden haben.

Johanna Christiana Schumann geb. Schnabel - eine gebürtige Karsdorferin

Exkursion der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau nach Karsdorf zur Vorstellung der Gedenktafel an der Taufkirche von Robert Schumanns Mutter Johanna Christiana Schnabel, Mai 2012.
Vgl. Exkursion zum Geburtsort der Mutter Schumanns, Mai 2012

LEIPZIGER Notenspur:

Eine starkes Bekenntnis zur Musikstadt Leipzig und mit großem medialen Interesse am 12. Mai 2012 eingeweiht:
Die LEIPZIGER Notenspur:
Vgl.:  http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sonntagsspaziergang/1756020/

Heureka!

Bis vor wenigen Wochen war der Geburtsort von Robert Schumanns Mutter, Johanne Christiane Schnabel, noch vollkommen unbekannt. Es kursierten falsche Angaben sowohl darüber wie über ihr Geburtsjahr, während der Geburtstag allein schon durch Schumanns jährlich wiederholte Glückwünsche an die Mutter feststand: es war der 28. November. Jetzt ist das Rätsel um ihren Geburtsort gelöst! Vgl. Dr. Gerd Nauhaus, in: Roberts Mutter - eine Zeitzerin? Langwierige Spurensuche und endliche Aufklärung, in: Zeitz und seine Umgebung. Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft, Nr. 9 1/2012, S. 3 ff. Herausgeber und Redakteur: Dipl. Ing. Gerd Seidel, Franz Schubert-Straße 40, 06712 Zeitz, seidel.gerd@gmx.de [Roberts Mutter]

Vor der Einebnung gerettet

Die neu restaurierte Grabstelle von Vesque von Püttlingen auf dem Pfarrfriedhof Penzing, Wien, Frühsommer 2011 (Foto: Ma Jian, Wien)

und als Ehrengrab seit 2010 in der Obhut der Stadt Wien - das Grabmal von  Johann Vesque von Püttlingen, einer der hilfreichen Wiener Freunde von Clara und Robert Schumann. Im Sommer 2011 wurden die Restaurierungsarbeiten an dem schönen Grabmal auf dem idyllischen Penzinger Friedhof abgeschlossen.

Bonner Schumanniana ONLINE:

Seit September 2011 finden Sie die Schumann-Autographen der ULB Bonn im Internet! Der Bonner Bestand gilt heute - neben den Sammlungen im Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut, im Robert-Schumann-Haus in Zwickau sowie den Staatsbibliotheken in Berlin und Dresden - als eine der bedeutendsten Schumann-Kollektionen in Deutschland.
http://s2w.hbz-nrw.de/ulbbn/nav/classification/1082371

Umgestaltung des Robert-Schumann-Hauses Zwickau

Vgl. zur Vorstellung, Neugestaltung und Tag der Offenen Tür am 24.2.2011:
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/7599411.php ]
Schumann Zwickau News ]