Latest information

Here, you will find information about new publications in all the media but, unfortunately, in German only


Schumann Romances

Schumann Romances
Robert Schumann; Drei Romanzen für Oboe & Klavier op. 94; Träumerei op. 15 Nr. 7; Am Kamin op. 15 Nr. 8; 6 Stück in kanonischer Form für Oboe, Cello & Klavier; Meine Rose op. 90 Nr. 2; Mein schöner Stern op. 101 Nr. 4; Abendlied op. 85 Nr. 12; Fünf Stücke im Volkston op. 102 Nr. 2-4

Clara Schumann: 3 Romanzen
Celine Moinet (Oboe), Florian Uhlig (Klavier), Norbert Anger (Cello)
Audio CD
Berlin, DDD, 2017 
Erscheinungsdatum: 13.10.2017

»Sie hat einen eleganten, fluid silbrigen, quicken Ton, doch holt sie auch lauschige Wärme aus dem launischen Rohr, bläst mit Kraft und Finesse, risikobereit und souverän.« Brugs Klassiker (DIE WELT)

»Für eine knappe Stunde taucht man in Robert Schumanns tiefes Gemüt ein, fühlt man sich aufgehoben in einer besseren Welt. Ein Labsal für Ohr und Seele. Für diese genialen Aufnahmen gehört den Interpreten unsere Auszeichnung, der Musenkuss. Unsere Schallplatte der Woche.« (musenblaetter. de)

»Hier wird die Oboe an ihre Grenzen getrieben: in der zweiten Romanze für – eigentlich – Violine und Klavier von Clara Schumann. Céline Moinet meistert auch diese Herausforderung souverän, aber die schönsten Stellen bleiben doch die lyrischen, sanglichen Stücke, wenn der herrliche Oboenton der jungen Dresdner Musikprofessorin sich förmlich verströmt. Zum bloßen Träumen wäre diese CD aus dem Hause Berlin Classics zu schade – aber ein bisschen Träumen muss durchaus erlaubt sein.« (NDR Kultur)

»Céline Moinet findet dafür die richtige wohlig versonnene, doch konzentrierte Erzählweise, und einer der besten Schumann-Interpreten am Klavier, Florian Uhlig, ist ihr der punktgenau auserkorene Pianopartner. Zu denen gesellt sich für die fitzeligen ›Sechs Studien in kanonischer Form‹ op. 56 der Solocellist der Sächsischen Staatskapelle, Norbert Anger, mit nobelrundem, zurückhaltendem Klang.« (RONDO Magazin)

 

Julia Varady Romantic Duets

 

Robert Schumann: Neue Ausgabe sämtlicher Werke


Serie VI: Lieder, Band 2

Zwölf Gedichte von Justinus Kerner. Eine Liederreihe op. 35, herausgegeben von Tirza Cremer und Armin Koch; Sechs Gedichte aus dem Liederbuch eines Malers von Reinick op. 36, herausgegeben von Armin Koch; Liederkreis von Joseph Freiherrn von Eichendorff op. 39 Ausgabe 1842, Neue Ausgabe 1850, herausgegeben von David Ferris und Armin Koch; Fünf Lieder op. 40: Märzveilchen, Muttertraum, der Soldat, der Spielmann aus dem Dänischen von H. C. Andersen und verrathene Liebe aus dem Neugriechischen, übersetzt von A. v. Chamisso, herausgegeben von Tirza Cremer, Yvonne Wasserloos und Armin Koch
Partitur und Kritischer Bericht
RSA 1039
Schott Music, Mainz, 2017

Aus dem Vorwort:
Der Band vereint vier Opera mit Liedern aus dem sogenannten Liederjahr 1840, in dem sich Robert Schumann intensiv der Vokalmusik in kleiner Besetzung widmete und einige seiner bekanntesten Liederzyklen und -sammlungen schuf oder die Grundlage dafür legte. Zeugnis davon legen insbesondere die drei in der Staatsbibliothek zu Berlin aufbewahrten Bände (RSW Anhang R12–14 = Liederbuch I–III) ab, in denen sich Arbeitsmanuskripte von 130 Gedichtvertonungen aus der Zeit von Februar bis Ende 1840 sowie 16 weitere aus den Jahren 1841 bis 1847 finden. Darunter sind sowohl einzelne Lieder, die Schumann in den folgenden Jahren in kleineren und größeren Sammlungen zusammengefaßt veröffentlichte, als auch von Opera, die von vornherein in Gruppen entstanden, meist mit Liedern nach Gedichten je eines Dichters. Zu letzteren gehören die folgenden, in diesem Band vorgelegten Werke: 12 Gedichte von Justinus Kerner op. 35, im Untertitel als Liederreihe bezeichnet, Sechs Gedichte aus dem Liederbuch eines Malers von [Robert] Reinick op. 36 (an je zwei Tagen im Juli und August 1840 entstanden), Liederkreis von Joseph Freiherrn von Eichendorff op. 39 (mit einem nachkomponierten neuen Eingangslied) sowie die Fünf Lieder op. 40 nach Gedichten Adelbert von Chamissos, die dieser nach Vorlagen von Hans Christian Andersen und einer aus einer Sammlung neugriechischer Texte nach- und neudichtend ins Deutsche übersetzt hatte.

https://www.schumann-ga.de/

Waldbühne 2017


Legends of the Rhine . Rheinlegenden
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3, "Rheinische" op. 97
Richard Wagner: "Freudig begrussen wir " aus "Tannhäuser"; "Waldweben" aus " Siegfried"; "Siegfrieds Rheinfahrt" und "Siehfrieds Trauermarsch" aus der "Götterdämmerung"; "Walkürenritt" aus "Walküre"; "Isoldes Luebestod" (Mild und leise) aus "Tristan und Isolde"; Vorspiel zum 3. Akt von "Lohengrin"
Berlin Open Air Concert, Juli 2017
Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Gustavo Dudamel
DVD
Warner Music Group Germany
Erscheinungsdatum: 20.10.2017

Reinhard Piechocki: "Unter Blumen eingesenkte Kanonen"


Chopins Musik in dunkler Zeit (1933-1945)
294 Seiten / Broschur
Preis: € 29,00
Staccato Verlag, Düsseldorf, April 2017

Vgl. https://www.br-klassik.de/
https://www.swr.de/

Robert Schumann: Vier Sinfonien & Manfred Ouverture


London Symphony Orchestra, Yondani Butt
Audio CD
Nimbus (Naxos Deutschland Musik & Video VertriebsgmbH)
Erscheinungsdatum: 28.7.2017

Vgl. http://www.naxos.de/

Peter Matthews: Harro Harring. Rebell der Freiheit.


Seine Biographie ist „eine prima Einstiegsdroge in die deutsche Geschichte von 1810 bis 1870.“
Der Schriftsteller und Heine-Freund Harro Paul Harring (1798-1870), 22-mal in Knast und Abschiebehaft, ist mit einiger Sicherheit der meistverhaftete, meistverbotene, meistabgeschobene Schriftsteller des 19. Jahrhunderts.“
Er „traf Bertel Thorvaldsen in Rom, Caspar David Friedrich in Dresden, saß da mit Schopenhauer im Kaffeehaus und mit Tieck, in Leipzig mit Robert Schumann. Machte mit den italienischen Nationalverteidigern Mazzini und Garibaldi gemeinsame Sache und sich in Brasilien unbeliebt wegen seines Einsatzes gegen die Sklaverei.“

Vgl. Elmar Krekeler, Der gefährlichste Deutsche der Welt, in: Die Welt, 11.9.2017: https://www.welt.de/kultur/

Raika Simone Maier: „Lernen, Singen und Lehren“


Lula Mysz-Gmeiner (1876-1948), Mezzsosopranistin und Gesangspädagogin
von Bockel Verlag Neumünster, 2017
480 Seiten, ISBN 978-3-95675-015-1, 39,80 Euro

„Richard Strauss und Max Reger liebten ihre Stimme, Johannes Brahms schätzte ihr Talent. Die 1876 in Kronstadt geborene Sängerin Lula Mysz-Gmeiner gehörte zu den führenden Liedinterpretinnen ihrer Zeit“, die natürlich auch Schumann-Lieder gesungen hat.
„Literatur über die Mezzosopranistin gab es bislang jedoch so gut wie nicht. Nun hat Raika Simone Maier eine umfassende Biografie vorgelegt.“
Vgl. Johannes Killyen in: https://www.siebenbuerger.de/

András Schiff: "Musik kommt aus der Stille. Gespräche mit Martin Meyer. Essays"


In seinem im Frühjahr 2017 erschienenen Buch „über Komponisten, Werke, das Leben als Musikinterpret und vor allem über sich selbst“ bricht der bekennende Schumann-Liebhaber, seit 2013 auch Mitglied im Schumann-Forum, mehr als eine Lanze für Robert Schumann, den er als „einen grundlegenden Erneuerer der Musik (würdigt), der die traditionellen Formen und Gattungen entscheidend weiterentwickelt hat. Noch deutlicher ist sein Plädoyer für die oft unterschätzten späten Werke Schumanns: Das Spätwerk ist herrlich und muss verteidigt werden gegen das Verdikt, dass es minderwertig sei. Leider haben auch Clara Schumann und Brahms diesem Vorurteil Vorschub geleistet und Werke für die Aufführungen gesperrt oder gar Manuskripte verbrannt. Schlimm! So bleibt an Schumann leider auch das Etikett des Verrückten hängen.“ Gleichzeitig mahnt Schiff, „dass man die Werke Schumanns nicht zu vorsichtig spielen dürfe und durchaus das Risiko suchen solle, selbst wenn man nicht alle Töne genau trifft. In diesem Zusammenhang erinnert er an Klavierabende mit Annie Fischer und Sviatoslav Richter: Da stimmte gar nichts; dennoch war die ganze Gestik großartig, besser als nur die richtigen Noten."

Vgl.Christoph Vratz, in: http://www.deutschlandfunk.de/

Romantic Duets


Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Peter Cornelius, Robert Schumann
Julia Varady (Sopran), Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton), Hartmut Höll (Klavier)
Audio CD
Live-Aufnahme von 1989
Profil
Erscheinungsdatum: 14.7.2017

https://www.jpc.de/
Vgl. auch die schöne Besprechung von Christoph Vratz, der als 17jähriger das Konzert erlebt hat, das jetzt zum ersten Mal auf einem Tonträger veröffentlicht wird:
http://www.rp-online.de

Julia Varady Romantic Duets

Robert Schumann (1810-1856)

Streichquartette Nr.1-3
Quatuor Modigliani
Audio CD
Mirare
Erscheinungstermin: 15.9.2017
http://www.openpr.de/news/

Ragna Schirmer: "Clara"


Clara Schumann: Klavierkonzert
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Ragna Schirmer, Klavier
Staatskapelle Halle unter der Leitung von Ariane Matiakh
Audio CD . Berlin Classics
Erscheinungsdatum: 13.9.2017

Vorgestellt am 198. Geburtstag von Clara Schumann, die am 13.9.1819 in Leipzig als älteste Tochter von Friedrich Wieck und seiner ersten Frau Mariane geboren ist, in einem Releasekonzert am 13.9.2017 um 19 Uhr in Berlin, Radialsystem V, Holzmarktstraße 33

Auf ihrer neuen "Clara" betitelten CD präsentiert Schumann-Forum-Mitglied Ragna Schirmer das einzige Klavierkonzert von Clara Schumann in Kombination mit Beethovens Vierten op. 58
http://www.mdr.de/
https://youtu.be/
http://www.deutschlandfunk.de/
http://www.sr.de/

Schumann & Lagidze


Robert Schumann: Toccata, Kinderszenen, Carnaval
Revaz Lagidze: Rondo Toccata (erste Einspielung)
Dudana Mazmanishvili, Klavier
Audio CD
Cugate Classics
Erscheinungsdatum: 8.9.2017

LISZT . SCHUMANN

Franz Liszt: Sonate h-moll
Robert Schumann: Kinderszenen op. 15
Joseph-Maurice Weder, Klavier
Audio CD
Musikproduktion Dabringhaus und Grimm (Naxos Deutschland Musik & Video Vertrieb)
Erscheinungsdatum: August 2017

Mit dem Gewinn des prestigeträchtigen Swiss Ambassador's Award in London und seinem Solo--Debüt in der Londoner Wigmore Hall im Jahr 2013 nahm die internationale Karriere des jungen Schweizer Pianisten Joseph-Maurice Weder Fahrt auf. Seine vierte CD ist Robert Schumann und Franz Liszt gewidmet, der die von Weder eingespielte h-Moll Sonate Schumann dediziert hat.

Schumann: Kammermusik für Klarinette


Robert Schumann: Trauer op. 85 Nr. 6; 3 Romanzen op. 94; Fantasiestücke op. 73; Abendlied op. 85 Nr. 12; Märchenerzählungen op. 132
Clara Schumann: 3 Romanzen op. 22
Patrick Messina (Klarinette), Fabrizio Chiovetta (Klavier), Pierre Lenert (Viola)
Audio CD
Aparte
Erscheinungsdatum: Mai 2017

Diese wunderbare neue Schumann-CD war Anfang Juni 2017 CD der Woche beim Kulturradio rbb. Schon seit 15 Jahren wollte der französische Klarinettist Patrick Messina unbedingt eine Schumann-CD aufnehmen, wartete aber, weil ihm die Musik so wichtig war, auf den richtigen Klavierpartner, den er in Fabrizio Chiovetta gefunden hat.
"Wir alle haben Anteile von Schmerz, von Nostalgie, von Melancholie in uns. Musik ist ein phantastischer, ein privilegierter Weg das mitzuteilen. Und das ist die Arbeit von uns Musikern, zu versuchen in diese Musik zu gehen. Wir interpretieren Schumanns Musik nicht. Wir verkörpern Schumanns Musik." (Patrick Messina)
https://www.kulturradio.de/

Antonio Meneses Schumann / Saint-Saens / Tschaikowsky


Schumann: Cellokonzert
Saint-Saens: Cellokonzert Nr. 1
Tschaikowsky: Rokoko-Variationen
Antonio Meneses, Claudio Cruz, Royal Northern Sinfonia
Audio-CD
Avié
Erscheinungstermin: 11.8.2017

Liebesfrühling


Songs and Duets by Robert and Clara Schumann
Robert Schumann: Tragödie op. 64 Nr. 3; 4 Duette op. 34; 4 Duette op. 78
Clara Schumann: 6 Lieder op. 13
Robert & Clara Schumann: Liebesfrühling op. 37
Liesbeth Devos (Sopran), Peter Gijsbertsen (Tenor), Jozef de Beenhouwer (Klavier)
Audio CD
Phaedra
Erscheinungstermin: 8.3.2017

https://www.jpc.de/
Vgl. https://klassiek-centraal.be/

Briefwechsel von Clara und Eugenie Schumann II: 1889 bis 1896


Schumann-Briefedition Serie 1: Familienbriefwechsel, Band 9
hrsg. von Christina Siegfried
650 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86846-011-7
EURO 79,80 (Einzelbezug); Subskriptionspreise: EURO 74,80 (Serie); EURO 69,80 (Gesamtedition)

Erscheinungsdatum: August 2017
Vgl. http://www.schumann-briefe.de/

The Budapest String Quartet, Rudolf Serkin


Mendelssohn: Streichquartett op. 44 Nr. 1
Schumann: Streichquartett op. 41 Nr. 1 & Klavierquintett op. 44
Rudolf Serkin,  Budapest String Quartet
Audio CD
Praga Digitals
Erscheinungstermin: 16.6.2017

Thoughts Observed


Robert Schumann: Dichterliebe
Duparc: L'Invitation au voyage
Debussy: Beau soir; Romance; Nuit d'etoiles
Hahn: A Chloris
Poulenc: Le bestiaire; Vous n'ecrivez plus; Priez pour paix
Yaniv d'Or, Countertenir
Dan Deutsch, Piano
Audio CD
Naxos
Erscheinungstermin: 9.6.2017

Schumann Tschaikowsky


Schumann . Tschaikowsky
Robert Schumann: Streichquartett op. 41 Nr. 1
Audio CD
Harmonia Mundi
Erscheinungstermin: 19. Mai 2017

Nietzsche


Nietzsche
Klaviermusik von Friedrich Nietzsche
Heroenkult van Veen, Klavier
Audio CD
Brilliant Classics (Edel)
Erscheinungsdatum: 14.07.2017

Vgl. "Die musikalische Seite der Philosophie" - https://magazin.klassik.com/reviews, Besprechung von Uta Swora, 31.7.2017, aus der auch die nachfolgende Textpassage stammt:

Besprechung-Swora-vanVeen-2017

Paul Blackman

Christian Reimers. A spirited performer.
The life of a cellist, artist and spiritualist.
Foreword by Steven Isserlis
Paperback, 2017

In Deutschland erhältlich an den Museums-Kassen des StadtMuseum Bonn und des Robert-Schumann-Hauses Zwickau und per E-Mail-Order: Stadtmuseum@bonn.de

20 € (Porto nicht eingeschlossen)

Schumann

Luca Buratti, Klavier
Robert Schumann: Davidsbündlertänze, Humoreske & Blumenstück
Audio CD
Hyperion
Aufgenommen/recorded: 3.-5.6.2016, Wyastone Estate, Monmouth, Concert Hall
Erscheinungsdatum/released: 28.4.2017

Luca Buratti hat für Hyperion eine Schumann-CD eingespielt, mit Davidsbündlertänze, Humoreske & Blumenstück
http://www.european-news-agency.de/

Vgl. Schumann: Davidsbündlertänze, Humoreske & Blumenstück CD review – a serious, suave interpretation | Music | The Guardian: https://www.theguardian.com/

Daniel Hope: Four seasons


Vivaldi, Bach, Brahms, Schumann [Arr. Hopes von SCHUMANNS "Am leuchtenden Sommermorgen" aus "Dichterliebe"] u.a.
Audio CD
Deutsche Grammophon
Erscheinungsdatum: März 2017

"Musik für jede Jahreszeit: Daniel Hope stellt in seinem neuen Album "For Seasons" Vivaldis Vier Jahreszeiten neben Werke von Schumann, Bach, Aphex Twin, Chilly Gonzales, Nils Frahm, Max Richter und anderen – eine faszinierende Reflexion über den Ablauf der Zeit und den Stimmungen, die mit den Jahreszeiten verbunden sind."

http://m.klassikakzente.de

Robert Schumann: Faschingsschwank aus Wien op. 26


Nach den Quellen hrsg. von Michael Beiche.
Fingersätze und Hinweise zur Interpretation von Tobias Koch
56 Seiten
Wiener Urtext Edition
ISBN: 978-3-85055-777-1
ISMN:979-0-50057-398-2

„Robert Schumanns Faschingsschwank aus Wien op. 26 zählt zu den beliebtesten und meist studierten Klavierzyklen des Komponisten. Das ursprünglich als “große romantische Sonate” gedachte Werk entfaltet in seinem rondoartigen ersten Satz Bilder eines bunten Faschingstreibens. Die Ausgabe basiert auf dem Notentext der Neuen Schumann Gesamtausgabe und repräsentiert damit den neuesten Stand der Schumann-Forschung. Die Interpretationshinweise von Tobias Koch orientieren sich am Klangbild der Hammerflügel aus Schumanns Zeit.

Vgl. https://de.schott-music.com/

Johannes Brahms - Symphony No. 1


Johannes Brahms (1833-1897)
Symphonie Nr.1 (für Klavier 4-händig)
Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 23
Robert Schumann: Kinderball op. 130
Adrienne Soos, Ivo Haag, Pianisten
Audio CD
Telos
Erscheinungsdatum: 26.5.2017

Brahms, der auch gerne mit Clara Schumann vierhändig spielte, hat im Sommer 1877 in Pörtschach am Wörthersee von seiner ersten Sinfonie eine Fassung für Klavier zu vier Händen hergestellt, worüber er an seinen Freund und Verleger Fritz Simrock, dem die Fassung zur Veröffentlichung zugedacht war, schrieb: "Das Kattermäng" (also, à quatre mains‘) - geht heut noch ab, es ist eine Pracht! Und wenn alle Kapellmeister dabei bleiben, dass die Symphonie nichts taugt, so werden die Vierhändigen sagen, sie sei schön."
Vgl. dazu die eingehende begeisterte Besprechung aus Anlass der Herausgabe der neuen CD, in der auch mit Emphase auf die wunderbaren Einspielung von Brahms Variationen auf ein Thema von Schumann und die Aufnahme von SCHUMANNS Kinderball eingegangen wird. http://www.deutschlandfunk.de/

Die jetzt erschienene CD ist die Nummer zwei des Brahms-Projektes. Dieses startete das Klavierduo 2015 mit der Veröffentlichung der zweiten Sinfonie. Wie dort haben Adrienne Soós und Ivo Haag auch auf dieser CD zwei weitere interessante Originalwerke für Klavier zu vier Händen eingespielt; eines davon sind Brahms‘ Variationen Es-Dur über ein Thema von Robert Schumann op. 23.

CD zum Wiederhören und Entdecken

Gerade diese Variationen sind ein überaus beziehungsreiches Werk, denn das Thema hatte Robert Schumann im Februar 1854 unmittelbar vor seinem psychischen Zusammenbruch in den so genannten "Geister-Variationen" verarbeitet. Brahms schrieb seine zehn Veränderungen über Schumanns letzten musikalischen Gedanken 1861. Im Vergleich zu den im gleichen Jahr entstandenen Händel-Variationen oder der Klavierversion der Haydn-Variationen ist dieser Variationszyklus vergleichsweise selten zu hören – zu Unrecht, wie das Duo Soós-Haag findet. Gleiches gilt auch für die sechs leichten Tanzstücke für Klavier zu vier Händen, die Schumann im Herbst 1853 komponierte und unter dem Titel 'Kinderball' als op. 130 herausgab. Hier, so finden die beiden Interpreten, wird noch einmal die Erinnerung an die Kindheit sowie die Familienidylle beschworen; doch die ist angesichts der zunehmenden Geisteskrankheit brüchig geworden. Mit dieser CD haben Adrienne Soós und Ivo Haag eine überaus spannungsvolle und tiefgründige Einspielung voller Leidenschaft und Innigkeit vorgelegt, die zum neu Wiederhören und Entdecken einlädt. Man darf durchaus gespannt sein auf die nächste vierhändige Brahms-Sinfonie und deren kongeniale Ergänzung.

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 u. a. Werke mit Piano Duo Soós & Haag (Telos Music CD TLS 219)

Vgl. Ein Alphornsolo für die «Kattermäng»: http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/ 
(Urs Mettenberger, 11.7.2017)

Piotr Anderszewski - Fantaisies


Mozart: Fantasie c-moll KV 475; Klaviersonate Nr. 14 c-moll KV 457
Schumann: Fantasie C-Dur op. 17; Geistervariationen WoO. 24
+DVD "Je m'appelle Varsovie" (Ein 36-minütiger Film von Piotr Anderszewski)
Audio CD
Warner
Erscheinungstermin: 17.2.2017
Vgl. https://www.jpc.de/jpcng/

Bei diversen Klaasiksendern als CD der Woche präsentiert und aufgenommen in die Bestenliste 2/2017 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik und von der Kritik mit höchstem Lob versehen: http://www.schallplattenkritik.de/

Pauline Viardot-Garcia


Deutsche Lieder

Miriam Alexandra, Sopran 
Eric Schneider, Klavier

Mein Fluss; Der Gärtner; Er ist’s; Nixe Binsefuß; In der Frühe; Das verlassene Mägdlein; Die Soldatenbraut; Agnes; Morgenlied; Im April; Zwei Rosen; Der Gefangene; Auf die Rose; Die Meise; Auf Grusiens Hügeln; O sing, Du Schöne, singe mir nicht; Märchen; Verlangen; Des Nachts; Die Kapelle; Die Klagende; Rätsel; Das Blümlein; Das Vöglein; Allein; Die Sterne; Die Beschwörung

Audio CD
Oehms, 2016 
Erscheinungstermin/released: 28.4.2017

Severin von Eckardstein plays Robert Schumann


Drei Fantasiestücke op. 111
Fantasiestücke op. 12
Fantasie C-Dur op. 17

Audio CD
Avi Music
Erscheinungsdatum/Released: 17.3.2017

http://www.rp-online.de/kultur/
http://www.radiobremen.de/

Zur Cd der Woche bei Radio Klassik Stephansdom (8.9.2017):  Seine Schumann-Interpretation trifft den Kern und legt mit viel Geschmack und genussvoll vor allem Schumanns harmonische Zaubereien offen."
https://radioklassik.at/

Robert Schumann: Sinfonien Nr. 2 & 4

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Antonio Pappano

Audio CD
ICA Classics
Erscheinungsdatum/released: 26.08.2016

Vgl./cf. "Eine so lebhaft mitreißende, präzise und doch hochemotional musizierte Aufführung der C-Dur-Symphonie von Schumann wie hier mit Antonio Pappano und seinem bravourösen römischen Orchester findet man sicher selten."
(Hartmut Hein, 2.4.2017 in: https://magazin.klassik.com/)

Einsamkeit


Schumann Lieder
Matthias Goerne, Markus Hinterhäuser
Audio CD
harmonia mundi
Erscheinungsdatum: 31.3.2017

Tracklist
---------
01. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: II. Meine Rose
02. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: III. Kommen und Scheiden
03. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: IV. Die Sennin
04. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: V. Einsamkeit
05. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: VI. Der schwere Abend
06. Sechs Gedichte und Requiem, Op. 90: VII. Requiem
07. 3 Gesänge, Op. 83: III. Der Einsiedler
08. Myrthen, Op. 25: VII. Die Lotosblume
09. Myrthen, Op. 25: No.24. Du bist wie eine Blume
10. Gedichte aus Liebesfrühling, Op. 37: I. Der Himmel hat eine Träne geweint
11. Myrthen, Op. 25: XXI. Was will die einsame Träne?
12. Minnespiel, Op. 101: IV. Mein schöner Stern!
13. Lieder und Gesänge, Op. 96: I. Nachtlied
14. 6 Gesänge, Op. 89: I. Es stürmet am Abendhimmel
15. 6 Gesänge, Op. 89: II. Heimliches Verschwinden
16. 6 Gesänge, Op. 89: III. Herbstlied
17. 6 Gesänge, Op. 89: IV. Abschied vom Walde
18. 6 Gesänge, Op. 89: V. Ins Freie
19. 6 Gesänge, Op. 107: VI. Abendlied

Piano Passion


Beethoven: Klaviersonaten Nr. 8 & 23
Clara Schumann: Romance variee op. 3
Robert Schumann: Klaviersonate nr. 2
Caroline Fischer (Klavier)
Audio CD
Genuin
Erscheinungstermin: 7.4.2017

Vgl. Aufbruch in die Romantik: http://www.european-news-agency.de/

SCHUMANN Florian Glemser


Florian Glemser, Klavier
Schumann: Kreisleriana op. 16, Waldszenen op. 82, Gesänge der Frühe op. 133
Bonus-Track:
ENDENICHER STERBECHORAL: „Wenn mein Stündlein vorhanden ist“
Audio CD
ARS Production
Erscheinungsdatum: 1.2.2017
Aufnahmedatum: 6.-8.9.2016

http://www.ars-produktion.de/

Vgl. https://magazin.klassik.com/

CD-Tipp SWR 2 vom 24.1.2017: "Ein Poet am Klavier": http://www.swr.de/

Für Werner Theurich hat Florian Glemser mit seiner Debut-CD eine "eindrucksvolle künstlerische Visitenkarte" abgegeben, vgl. http://www.spiegel.de/kultur/

Schumann - Scenes from Childhood

Martha Argerich, Klavier
Robert Schumann: Kindersezenen
Audio CD
Deutsche Grammophon
Erscheinungsdatum: 8.03.2013
 
http://www.deutschegrammophon.com/us/cat/single?PRODUCT_NR=4791003

Schumann

Juan Carlos Rodriguez, Piano
Audio CD
Naxos
Erscheinungsdatum: 5.3.2013

Inhalt: Vier Märsche op. 76; Vier Fugen op. 72; Sieben Clavierstücke in Fughettenform op. 126; Album für die Jugend op. 68, Teil I: Für Kleinere, Nr. 8: Wilder Reiter (altern. Version); Album für die Jugend op. 68, Anhänge (Auswahl); "Ahnung"
 

Schumann and his daughters / Schumann und seine Töchter

Florian Uhlig, Piano
Audio CD
Hänssler CLASSIC
Erscheinungsdatum: 11.3.2013

Die 5. CD der von Uhlig 2010 begonnenen Schumann-Gesamteinspielung umfasst die von Schumann seinen jungen Töchtern Marie (geb. 1841), Elise (geb. 1843) und Julie (geb. 1845) - die jüngste Tochter Eugenie wurde erst 1851 geboren - zugedachten Musikstücke:
Drei Klaviersonaten für die Jugend op. 118, Klavierbüchlein für Marie, dessen autographes Original Marie und Eugenie Schumann 1906 als Dank für die erste von Joseph Joachim in Bonn organisierte Ausstellung über ihren Vater dem Beethovenhaus Bonn schenkten, Album für die Jugend op. 68 (Anhang), Wiegenlied und Schlummerlied aus op. 168.

Vgl. auch: http://pianoinforum.blogspot.de/2013/03/florian-uhlig-schumann-und-seine.html

"Von simpelsten Anfängerstücken für kleine Kinderhände bis zu ausgewachsenen Sonaten mit virtuosen Ansprüchen reicht das Spektrum der Kompositionen, die auch unter pädagogischen Aspekten interessant sind. WDR 3 TonArt hat [am 24.4.2013] in Uhligs Neueinspielung reingehört.": http://www.wdr3.de/musik/cd-rezensionen/cdrezuhlig100.html

Emanuel Ax - Variations

Haydn, Beethoven, Schumann
Emanuel Ax, piano
Audio CD
Sony Classical
Erschienen: 22.1.2013

Inhalt:
Beethoven: "Eroica"- Variationen und Fuge
Schumann: Sinfonische Etuden
Haydn: Variationen in f-moll

Emanuel Ax, aktuell Artist in residence bei den New Yorker Philharmonikern, erntet mit seiner CD, aufgenommen am 25. bis 27. Juni 2012 in der Academy of Arts and Letters, New York City,  Lob und Begeisterung.
"Emanuel Ax renders three sets of variations in contrasting styles with verve, aplomb, and a love of the keyboard that make for special listening": http://audaud.com/2013/01/

http://minnesota.publicradio.org/

http://www.ndr.de/kultur/
 (22.2.2013)
http://www.cliburn.org/press-room/

"Ax's playing is always marvellously articulate and totally unfussy. [...] He manages to honour the work's 18th-century classical background as well as bringing out its uncanny anticipations of later composers, before launching into the Schumann with infectious gusto." cf. Review by Andrew Clements in The Guardian: http://www.guardian.co.uk/music/ (3.4.2013)

Imogen Cooper - Schumann, Brahms

Imogen Cooper, Klavier
Audio CD
Chandos (Note 1 Musikvertrieb)
Erschienen: 1. Februar 2013
 
Inhalt:
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 12 und Kreisleriana op. 16
Johannes Brahms: Thema und Variationen d-Moll aus dem Streichsextett Nr. 1 op. 18 B-Dur (Fassung für Klavier solo)
 
Rainer Aschemeier übertitelt seine Kritik auf "The listener" vom 8.2.2013 mit "Very british and very ladylike", womit er vor allem auf die Kreisleriana zielt, die "sehr korrekt..., aber [...] auch ein wenig langatmig" daherkomme, während Cooper mit den "Fantasiestücke(n)" einen "äußerst starken Beginn" hinlege und einen "ebenfalls guten Brahms".

"Cooper, though, proves a wonderfully tactful and sympathetic guide to the boundless imagination of the piano writing." (Andrew Clements): http://www.guardian.co.uk/music/(21.3.2013)

Martin Geck

Robert Schumann. The life and work of a romantic composer
Translated by Stewart Spencer
The University of Chicago Press, Chicago and London, 2013
[Englische Übersetzung von: Ders., Robert Schumann. Mensch und Musiker der Romantik, Sieder Verlag, 2010]

Klavier-Recital (Beethoven, Schumann)

Beethoven, Schumann, Thalbach, Liszt
Valentina Lisitsa (Klavier)
Naxos (Januar 2013)
 
Inhalt: 
Beethoven: Klaviersonate Nr. 23 in F-Moll op. 57, "Apassionata" 
Schumann: Kinderszenen op. 15
Thalbach: Grande Fantaisie sur des Motifs de il Barbiere due Siviglia op. 63
Liszt: Totentanz
 
Als "glühendheisser Kanidat für den Titel "The-Listener.de - CD des Jahres 2013" sieht Rainer Aschemeier die neue CD von Valentina Lisitsa. Seine ungetrübte Begeisterung schliesst Lisitsas Interpretation der "Kinderszenen" von Schumann ein, die er als eine "der besten", wenn nicht gar als "die beste Interpretation" empfindet, die er in "seinem Musikalischen Leben je gehört habe".
 
 

Lisa Batiashvili, Staatskapelle Dresden

Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-dur op. 77
Clara Schumann: Drei Romanzen für Violine und Klavier op.22
Lisa Batiashvili (Violine), Alice Sarah Ott (Klavier), Staatskapelle Dresden unter Leitung von Christian Thielemann
Deutsche Grammophon: 4.1.2013

Vgl.  http://www.klassikakzente.de/ (mit Hörbeispielen)

CD der Woche beim NDR, vorgestellt in NDR Kultur von Friederike Westerhaus am 2.1.2013, 7.20 Uhr.
Vgl. http://www.ndr.de/kultur/

Auch KlassikAkzente vergibt die Bestnote für die neue Aufnahme von Lisa Batiashvili, eingespielt auf einer Stradivari, die ehemals dem lebenslangen Brahms- und Schumannfreund Joseph Joachim gehörte.
Vgl. http://www.klassikakzente.de/aktuell/

Robert Schumann

Orchester- und Kammermusikwerke
für Klavier zu vier Händen (Vol. 2)
Klavierduo Eckerle
Naxos
Erscheinungsdatum: 26.11.2012

http://www.naxos.de/neuheiten

"Klang aus einem Guss"

Das deutsch-japanische Klavierduo Mariko und  Volker Eckerle interpretiert Orchester- und Kammermusikwerke von Robert Schumann und ist für Johannes Jansen, der die neue CD am 1.1.2013 im Deutschland-Radio vorstellte, nicht nur ein schöner Jahresbeginn mit Schumann: "Das deckt sich mit dem Vorsatz, 2013 die Antennen nicht ausschließlich auf die beiden großen Jubiläen [Wagner und Verdi] auszurichten."
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/neueplatte/1958990/ (1.1.2013)

Unter dem Titel "Besonderes Transkriptions-Erlebnis" würdigt Thomas Gehring die Aufnahme des Klavierduos Eckerle, das "auch mit den Weltersteinspielungen im zweiten Teil ihres Schumann-Zyklus [...] die vierhändige Klavierliteratur richtungsweisend (bereichert)". Vgl. http://magazin.klassik.com/reviews/reviews.cfm?task=record&RECID=23921&REID=14376 (27.4.2013)

Noch im Handel

Die großen Chorwerke Schumanns in einer 9-CD-Box, entstanden in den Jahren 1973-1987 unter Mitwirkung des Chors des Musikvereins zu Düsseldorf (Schumann-Netzwerk-Mitglied), vgl. [Schumann Chorwerke]

Wiederentdeckt:

Schumanns Liederzyklus "Dichterliebe", gesungen von Fritz Wunderlich. Klar, gefühlvoll - und die Ironie des Dichters Heine auf den Punkt getroffen

(Susann Oberacker, Theaterkritikerin, Jahresrückblick 2007 in der Hamburger Morgenpost, 1.1.2008)

Zu Wunderlich vgl. auch [ Wunderliche Wundertüte ]

(I.B.)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!