Latest information

Here, you will find information about new publications in all the media but, unfortunately, in German only


Robert Schumann | Hausmusik

Werke für Violine und Klavier

Drei Romanzen op. 94
Märchenbilder op. 113
Adagio und Allegro op. 70
Fünf Stücke im Volkston op. 102
Drei Phantasiestücke op. 73

Paolo Ghidoni, Violine
Marco Tezza, Klavier

Audio CD
Da Vinci Edition
Erscheinungsdatum: Frühjahr 2023

Cover: Robert Schumann | Hausmusik

SCHUMANN missa sacra

Robert Schumann: Missa Sacra op. 147, Vier doppelchörige Gesänge op. 141
Swedish Radio Choir (Radiokören)
Kaspar Putnins, Dirigent
Johann Hammarström, Orgel
Audio CD
BIS
Erscheinungsdatum: September 2023

Einhellige (!) Verzückung (!) der Rezensenten über die im September #2023 als CD bei #BIS erschienene Aufnahme von Schumanns Missa Sacra durch Radiokören, den legendären Swedish Radio Choir
Wolfram Goertz (Rheinische Post): “Nun hat Radiokören einen Blick nach Düsseldorf getan und die späte „Missa sacra“ von #Robert Schumann auf CD vorgelegt (in der Fassung für gemischten Chor, Solisten und Orgel). Unter seinem aktuellen Chefdirigenten Kaspars Putnins gelingt ihm die Verwandlung von vermeintlicher Handwerkskunst in hochexpressive Intensität. Wer immer glaubte, Schumann habe hier allenfalls holzgetäfelt komponiert, wird eines Besseren belehrt. Das „Kyrie“ hat etwas unfassbar Mysteriöses, das „Gloria“ protzt nicht mit aufgesetztem Überschwang, sondern ersteht feierlich. Die Zartheit des „Sanctus“ ist nicht von dieser Welt.”
https://rp-online.de/info/consent/

“Explosionsartige dynamische Wucht” titelt Rainer W. #Janka:
“Aber das Hauptwerk dieser CD ist doch die Missa sacra op.147 von Robert Schumann – eine katholische Messe eines protestantischen Komponisten, in der in eigentümlicher Weise Monumentalität und Innerlichkeit miteinander verschmelzen und die sogar ein wenig auf Bruckner vorausweist. Man hört, wie genau Schumann seine Vorgänger studiert hat, das Credo gar ist eine Adaption der „Credo-Messe“ von Mozart.”
http://www.klassik-heute.de/

Auch für James #Manheim ist die Aufnahme ein Juwel, ”a gem”:
“As it happens, it is marvelous, and it was probably just waiting for a top-notch reading of the sort that it receives here from the Swedish Radio Choir under its new conductor, Kaspars Putnins. The work resembles another ecumenical mass, Brahms' Ein deutsches Requiem, Op. 45, in some ways: hear the warm tone of the Kyrie. However, there is more. Schumann attempts to merge the rather conservative structure of the Classical mass with Romantic stylistic ideas, and the work is really not like anything else he (or Brahms) ever wrote. Hear the Gloria, where a fugue is placed not at the end but toward the beginning, as a spontaneous expression of joy. The Incarnatus and Crucifixus are not set off from the rest of the music and have a real sense of narrative. The Four Songs for Double Choir, Op. 141, close out the program; written slightly earlier, they are rare and quite persuasive. Yet it is the mass that may rewrite the choral repertory lists a bit; in this lovely performance, it is a gem.”
https://www.allmusic.com/

Cover: Robert Schumann: Missa Sacra op. 147

Roots — Pieces in Folk Style


Roots — Pieces in Folk Style
Shirley Brill & Jonathan Aner
Robert Schumann: 5 Stücke im Volkston op. 102 für Klarinette & Klavier
– Krzystof Penderecki: 3 Miniaturen für Klarinette & Klavier
– Clara Schumann: 3 Romanzen für Klarinette & Klavier
– Witold Lutoslawski: 5 Dance Preludes für Klarinette & Klavier
– Mieczyslaw Weinberg: Klarinettensonate op. 28
Audio CD
Label: Hänssler, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 1.9.2023

Album der Woche bei rbb Kultur, vgl. https://www.rbb-online.de/rbbkultur

Schumann-Briefedition – Serie II: Freundes- und Künstlerbriefwechsel, Band 7

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Jenny Lind-Goldschmidt, Wilhelmine #Schröder-Devrient, Julius Stockhausen, Pauline Viardot-Garcia und anderen Sängern und Sängerinnen
Hrsg. von Jelena Josic, Thomas Synofzik, Anselm Eber und Carlos Lozano Fernandez
2 Teilbände, 1132 S., Farbtafeln, Register, Leinen mit Schutzumschlag

Verlag Dohr
Erscheinungsdatum: 4.10.2023
ISBN 978-3-86846-018-6
EURO 158,-- (Einzelbezug);
Subskriptionspreise: EURO 148,-- (Serie);
EURO 138,-- (Gesamtedition)
Vgl. https://www.dohr.de/fac.../einzeltitel/isbn9783868460186.htm

SCHUMANN 41/51


FLORESTAN & EUSEBIUS

Robert Schumann: Sinfonie Nr.4 (in der Originalfassung 1841 & in der revidierten Version 1851)
Bucharest Symphony Orchestra, John Axelrod
Audio CD
Orchid, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 22.9.2023
„Die Entscheidung, beide Fassungen auf einer CD gegenüberzustellen, ermöglicht es dem Hörer, die künstlerische Entwicklung und die inneren Konflikte von Robert Schumann auf eindrucksvolle Weise zu erleben. Diese Aufnahme ist ein überaus gelungenes Beispiel für musikalische Forschung und Interpretation. Sie lässt den Hörer tief in die Psyche eines der bedeutendsten Romantiker der Musikgeschichte eintauchen und ist ein Muss für Liebhaber von Schumanns Werken. Das Bucharest Symphony Orchestra und John Axelrod haben mit dieser CD eine musikalische Schatztruhe geöffnet, die es verdient, erkundet und genossen zu werden.“ Aus der Rezension von Dirk Schauß, 24. September 2023,
vgl. https://deropernfreund.de/
Vgl. auch Veröffentlichung der Rezension in: https://onlinemerker.com/

Volle Punktzahl für die Aufnahme vergibt auch Remy Franck in seiner Rezension vom 23.9.2023, die auch in englischer Version nachzulesen ist: „Die beiden Interpretationen sind also die perfekte Wiedergabe dessen, was im Booklet aus der Feder von John Axelrod steht: « Während ein Großteil seiner Musik und seiner Schriften seinen bipolaren Zustand widerspiegeln, sind diese beiden Veröffentlichungen, von denen eine während eines manischen Schaffensjahres und die andere in den Tiefen seiner emotionalen Verzweiflung geschrieben wurde, für mich die aussagekräftigste Darstellung dieses radikalen Romantikers. »“ vgl. https://www.pizzicato.lu/

SCHUMANN 41/51 FLORESTAN & EUSEBIUS

Clara Schumann – Alltag und Künstlertum

Erscheinungsdatum: 11.08.2023, 424 Seiten
Reihe: Schumann-Studien, hrsg. von Thomas Synofzik und Math.Heinemann, Band: 14

Inhalt:

  • Annekatrin Babbe: »She had tradition at her fingers’ ends« – Traditionsbildung um Clara Schumann
  • Beatrix Borchard: »Mein ganzes Empfinden war M i ß f a l l e n«. Ästhetische Diskussionen in Briefen?
  • Gunther Braam: Eine wiederaufgefundene Fotografie von Clara und Robert Schumann
  • Anselm Eber: Bilder aus Wien. Clara Schumann und die Familie Fellinger
  • Timo Evers: Aspekte der gemeinsamen Kontrapunktstudien Clara und Robert Schumanns
  • Valerie Goertzen: Clara Schumann als Bach-Bearbeiterin und -Interpretin
  • Michael Heinemann: Zitternde Blätter aus dem Buch der Liebe. Zu Clara Schumanns Jucunde-Vertonungen op. 23
  • Jelena Josic: Clara Schumann und Julius Stockhausen
  • Klaus Martin Kopitz: Plädoyer für eine Clara-Schumann-Gesamtausgabe
  • Jonathan Kregor: Clara Schumann in der amerikanischen Presse
  • Julia Lajta-Novak: Clara Schumann als Filmheldin
  • Gili Loftus: Communing with the Shadows of the Schumann-Piatti Circle: A Performer’s Reflections on Reverential Playing and Reading Between the Lines
  • Carlos Lozano Fernandez: Konferenz bei Kaskel – Clara Wieck und die Familie Kaskel in Dresden
  • Kazuko Ozawa: Clara Schumann und ihre Schülerin Ilona Eibenschütz
  • Annegret Rosenmueller: »Wer mich kennt, kann ja denken, daß ich meinem Manne gern das schönste Denkmal gesetzt hätte«. Clara Schumann und die Schumann-Memorialtradition
  • Ekaterina Smyka: Clara Schumann und Carl Gottlieb Reißiger
  • Thomas Synofzik: Zur pianistischen Idiomatik in Clara Schumanns Kompositionen
  • Matthias Wendt: Ein C. Wieck-Tagebuch aus Dresden.

https://verlag.koenigshausen-neumann.de/

An Invitation at the Schumanns'


Mit Werken von: #Robert #Schumann (1810-1856), #Clara Schumann (1819-1896), Johann Sebastian #Bach (1685-1750), Domenico #Scarlatti (1685-1757), Felix #Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Niels Wilhelm #Gade (1817-1890), Theodor #Kirchner (1823-1903), Johannes #Brahms (1833-1897)

  • Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 2; Widmung; Von fremden Ländern und Menschen & Der Dichter spricht aus "Kinderszenen" op. 15 (arr. für Klaviertrio); Stücke im Volkston Nr. 1 & 2 für Cello & Klavier; Meine Rose aus "Lieder op. 90"
  • Clara Schumann: Romanzen op. 22 Nr. 1 für Violine & Klavier; Soiree musical" op. 6 Nr. 2 für Klavier
  • Johann Sebastian Bach: Präludium Nr. 6 aus "Sechs kleine Präludien BWV 933-938"
  • Niels Wilhelm Gade: Elegie aus "Aquarelle" op. 19 für Violine & Klavier
  • Johannes Brahms: Schwesterlein aus "Deutsche Volkslieder"
  • Felix Mendelssohn: Andante & Allegro brillant op. 92
  • Domenico Scarlatti: Sonate K. deest
  • Theodor Kirchner: Lied ohne Worte aus "Bunte Blätter"

Trio Dichter: Théotime Langlois de Swarte (Violine), Hanna Salzenstein (Violoncello), Fiona Mato (Klavier); Samuel Hasselhorn (Bariton), Jorge González Buajasan (Klavier)
Audio CD
harmonia mundi, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 25.8.2023

“Das Trio Dichter um den Ausnahmegeiger Théotime Langlois de Swarte öffnet die Tür zum Heim eines der berühmtesten Paare der deutschen Romantik: das Haus von Robert und Clara Schumann, das geprägt ist von künstlerischer, musikalischer und freundschaftlicher Betriebsamkeit. Bach war ihr Vorbild. Gade, Kirchner und Brahms ihre Schützlinge. Und nicht zu vergessen der beste Freund von Robert und Clara: Felix Mendelssohn Bartholdy! Davon erzählt die Musik dieser Aufnahme mehr als noch so viele Bücher …”
https://www.jpc.de/

“Entstanden ist das CD-Projekt als Teil einer Partnerschaft des Labels Harmonia mundi mit der Philharmonie de Paris und ihrer Musikinstrumentensammlung. Zwei Instrumente erklingen nach sorgfältiger Instandsetzung erstmals auf Tonträger: ein Bösendorfer-Konzertflügel von 1890 und ein Guarneri-Cello von 1734.
Bei so viel Sorgfalt in der Wahl des Programms und der Musikinstrumente ist es eine Einladung zur Soiree, der man gerne folgen mag!” Vgl. IM SALON DER SCHUMANNS.Das Trio Dichter lädt in das Wohnzimmer des Künstlerehepaares Clara und Robert Schumann.
https://oe1.orf.at/

“Fazit: Eine CD, die auch bei mehrmaligem Hören mit ihrer luxuriösen Klangpracht überwältigt und mit ihren gefühlsehrlichen Interpretationen zu Herzen geht. Fiona Mato am Bösendorfer Flügel ist eine veritable Entdeckung, von der man gerne eine Solo-CD haben möchte.”
https://onlinemerker.com/

“VIELVERSPRECHENDES QUARTETT MIT GROSSER ZUKUNFT” MIT “HERAUSRAGENDER SCHUMANN-EINSPIELUNG (BR)


Leonkoro Quartet (Jonathan und Lukas Schwarz, Amelie Wallner & Mayu Konoe)
Maurice Ravel (1875-1937): Streichquartett F-dur
Robert #pSchumann (1810-1856): Streichquartett Nr. 3
Audio CD
Mirare, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 1.9.2023
CD der Woche beim BR und NDR

“Vor allem Schumanns wundervolles A-Dur-Quartett berührt in dieser Einspielung vom ersten bis zum letzten Ton. Dem Leonkoro-Quartet gelingt etwas Seltenes: Die vier spielen hemmungslos romantisch und schlank zugleich, voll drin im leidenschaftlichen, erregten Erzählen, in der Körperlichkeit dieser Musik, die seufzt und singt und deklamiert und sich reinsteigert in die großen Gefühle. Aber sie werden nie dick im Klang. Das ist wirklich exzellent – ein Wurf, eine der schönsten Aufnahmen dieses Stücks.” Vgl. https://www.br-klassik.de/
Siehe auch: https://www.ndr.de/kultur/

Die Jury kam vom „Staunen ins Schwärmen und vom Schwärmen in die höchste Sympathie für das junge Ensemble, in dessen Händen alle neu wird: auch die die. Berühmten Streichquartette von Schumann und Ravel.“ Wunderbar! Das Leonkoro Quartett steht mit seiner Einspielung von Ravels Streichquartett F-Dur & Robert Schumanns Streichquartett op. 41 Nr. 3, erschienen bei #Mirare MIR674 (#harmonia mundi/Bertus) auf der Longlist 4/2023 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik.
https://www.schallplattenkritik.de/

Leonkoro Quartet

Abendklänge – Nachtgesänge

Ausgewählte Lieder von Komponistinnen des 19. Jahrhunderts
Urtext herausgegeben von Maria Behrendt [Singst,Klav]
15 Lieder von 15 Komponistinnen zeichnen ein Panorama des facettenreichen weiblichen Liedschaffens im 19. Jahrhundert

Breitkopf & Härtel, EB 9477 | 25,90 €
56 Seiten | 23 x 30,5 cm | 233 g | ISMN: 979-0-004-18957-3 | geheftet

U.a. mit Clara Schumanns Liedvertonung “Mein Stern” nach dem Text ihrer mütterlichen Freundin Friederike Serre & Johanna Kinkels “Gondellied”

“Komponistinnen und ihre Lieder fristeten in Musikforschung und -praxis lange ein Schattendasein, obwohl das Lied seit dem frühen 19. Jahrhundert zu einer zentralen Gattung weiblichen Komponierens wurde, in der geschlechtsbezogene Beschränkungen aufgeweicht und neue künstlerische Handlungsfelder erschlossen wurden. Zwar sind Namen wie Clara Schumann und Fanny Hensel inzwischen weitaus etablierter in den Programmheften. Dennoch gibt es nach wie vor eine Fülle an vergessenen Komponistinnen, deren Werke nicht ediert sind und in der Folge zumeist auch nicht aufgeführt oder gar aufgenommen werden (können). Ihnen wird mit dieser Urtext-Ausgabe eine Stimme gegeben: 15 Lieder von 15 Komponistinnen zeichnen ein Panorama des facettenreichen weiblichen Liedschaffens vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Jahrhundertwende. Die Spannbreite reicht dabei von volksliedhaft geprägten Liedern, wie Julie Wilhelmine von Tschirschkys Sehnsucht, Isidore von Bülows Die Nacht und Johanna Kinkels Gondellied, zu expressiveren Gesängen, wie Nanny Bochkoltzʼ Abendlied, Maria Arndtsʼ Abendrot und Clara Schumanns Mein Stern.”

https://www.breitkopf.com/

Solitude


Robert & Clara Schumann
Werke für Violine und Klavier
Robert Schumann: Violin-Sonate Nr. 3 WoO 2
Clara Schumann: 3 Romanzen op. 22
Robert Schumann: Violin-Sonate Nr. 2 op. 121

Niek Baar, Violine
Ben Kim, Klavier

Audio CD
Channel Classics
Erscheinungsdatum/released: September 2023

Vgl. https://www.youtube.com/

https://bit.ly/CCS45123

https://www.niekbaar.com/
https://benkimonline.com/

Solitude

Robert Schumann: Carnaval op. 9

Nach den Quellen hrsg. von Michael Beiche. Fingersätze und Hinweise zur Interpretation von Tobias Koch.
Nach dem Urtext der Neuen Schumann-Gesamtausgabe
Deutsch, Englisch
Urtextausgabe
Wiener Urtext Edition

... nicht nur Fantasiestücke

Niels Wilhelm Gade: Fantasiestücke op. 43
Alexander Gretschaninoff: Sonate für Klarinette & Klavier Nr. 2
Nikolai Medtner: Sonate-Vocalise op. 41 Nr. 1
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
Lisa Shklyaver (Klarinette), Georgy Voylochnikov (Klavier)
Audio CD
Ars, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 2.6.2023
 
Vgl. “Lisa Shklyaver und Georgy Voylochnikov spielen Standartrepertoire von Schumann und Gade sowie Raritäten von Gretschaninow und Medtner für Klarinette und Klavier.”: https://magazin.klassik.com/
... nicht nur Fantasiestücke

 

ROMANCES

Robert Schumann: Romanzen op. 94 Nr. 1-3; Fantasiestücke op. 73 Nr. 1-3
Clara Schumann: Romanzen op. 22 Nr. 1-3
Fanny Hensel: Lied-Transkriptionen für Flöte & Klavier (Abendlied; Die Mainacht; Du bist die Ruh; Vorwurf; Wanderlied; Warum sind denn die Rosen so blaß)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Flötensonate F-Dur
Emmanuel Pahud, Flöte
Eric Le Sage, Klavier
Audio CD
Warner, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 5.5.2023
 
Nominiert in der Bestenliste 3/2023 der Deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Kammermusik II“ , vgl. https://www.schallplattenkritik.de/

Schumann-Briefedition

 

Schumann – Kreisleriana . Geistervariationen

Widmann – Elf Humoresken

Robert Schumann: Kreisleriana op. 16, Thema mit Variationrn WoO 24
Jörg Widmann: 11 Humoresken
Aaron Pilsan, Klavier
Audio CD
Alpha, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 2.6.2023
 
Nominiert in der Bestenliste 3/2023 der Deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Tasteninstrumente I“, vgl. https://www.schallplattenkritik.de/

Schumann-Briefedition

 

Schumann-Briefedition – am 7.7.2023 erschienen die Bände:

I. 11. Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit ihren Kindern und Enkeln Bd. II, hg. von Michael Heinemann und Thomas Synofzik
ISBN 978-3-86846-049-0 • 914 Seiten, Register • € 118,-- (-- – 98,--)
 
Schumann-Briefedition

II. 11. Briefwechsel mit Ernst Rudorff und seiner Familie enthält zudem: Briefwechsel Marie Schumanns mit Ernst und Getrud Rudorff (1896) sowie Auszüge aus Tagebüchern Ernst Rudorffs zu Treffen mit Clara Schumann in Berlin (1869 bis 1871, 1883 und 1889), hg. von Annegret Rosenmüller ISBN 978-3-86846-022-3 • ca. 1.080 Seiten, Register (zwei Teilbände) • € 158,-- (148,-- – 138,--)

https://www.dohr.de/ [PDF]

For Clara


For Clara
Robert Schumann: Kreisleriana op. 10
Johannes Brahms: Intermezzi op. 117 Nr. 1-3; Lieder und Gesänge op. 32
Helene Grimaud, Klavier
Konstantin Krimmel, Bariton
Audio CD
DGG, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 8.9.2023

Robert Schumann Dichterliebe / Kerner Lieder

Dichterliebe op. 48, 12 Lieder nach Gedichten von Justinus Kerner op. 35
Florian Boesch, Bariton
Malcolm Martineau, Klavier
Audio CD
Kinn, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 7.7.2023

Vgl. “Schumann: Dichterliebe and Kerner Lieder review – as fine a recorded performance of Dichterliebe as any of recent years”, review: https://www.theguardian.com/
 

Von Sagen und Helden


Robert Schumann: Liederkreis op. 39; Provencalisches Lied aus "Des Sängers Fluch" op. 139; Der Knabe mit dem Wunderhorn; Der Page; Der Hidalgo
Franz Liszt: Die Loreley; Im Rhein, im schönen Strome; Der Fischerknabe; Der Hirt; Der Alpenjäger

Emil Sjögren: Du schaust mich an mit stummen Fragen; Jahrlang m öcht' ich so dich halten; Wie soll ich's bergen, wie soll ich's tragen; Hab' ein Röslein dir gebrochen; Vor meinem Auge wird es klar; Ich möchte schweben über Tal und Hügel
Sebastian Kohlhepp (Tenor), Andreas Frese (Klavier)

Audio CD
Ars, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 3.3.2023

Von Sagen und Helden

Invisible – Quatuor Zaïde

Charlotte Maclet | Violine
Leslie Boulin Raulet | Violine
Sarah Chenaf | Viola
Juliette Salmona | Violoncello

Fanny Hensel: Streichquartett Es-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy: Capriccio op. 81
Clara Schumann: Robert Schumann-Variationen op. 20
Robert Schumann: Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 41
Audio CD
NoMadMusic, DDD, 2022
Erscheinungsdatum: 28.4.2023

Childhood Tales

Wolfgang Amadeus Mozart: Variationen KV 265
Ernst von Dohnanyi: Variationen über ein Kinderlied op. 25 für Klavier & Orchester
Claude Debussy: Children's Corner
Robert Schumann: Kinderszenen op. 15
Isata Kanneh-Mason, Klavier
Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Domingo Hindoyan
Audio CD
Decca
Erscheinungsdatum/released: 26.5.2023

Wege zu Robert und Clara Schumann

Sächsisches Vocalensemble e.V. (Hrsg.)
Erkundungen in Dresden und Umgebung
ISBN 978-3-86729-294-8
Erscheinungsdatum: 2.5.2023
96 Seiten, 43 Abbildungen und Karten
Sax-Verlag, Dresden 2023
12,00 €
https://www.sax-verlag.de/

Zum Inhaltsverzeichnis: https://www.sax-verlag.de/ [PDF]

Stephen Rodgers, The Songs of Clara Schumann

Cambridge University Press
320 Seiten
Erschienen: 6. April 2023
 
Eine Online Version ist seit März 2023 verfügbar, vgl. https://www.bookdepository.com/

C. Schumann & C. M. von Weber

Clara Schumann (1819-1896): Klavierkonzert op.7
Robert Schumann: Ausgewählte Lieder aus Myrthen op. 25 & Liederkreis op. 39 arrangiert für Solo-Klavier von Clara Schumann
Carl Maria von Weber (1786-1826):
– Klavierkonzert Nr. 1 op. 11
– Allemande Nr. 1
– Max-Walzer
– Favorit-Walzer Nr. 5
– Adagio patetico

Luisa Imorde, Klavier
Bremer Philharmoniker
Marie Jacquot, Dirigentin
Audio-CD
Berlin Classics
Erscheinungstermin/released: 19.5.2023

Luisa Imorde, Klavier

„Repertoireraritäten leidenschaftlich dargeboten […]
Das Klavierkonzert der Clara Schumann, die den letzten Satz bereits im Alter von nur 13 Jahren komponiert hat, ist mein Favorit des Albums. Was und wie Clara im ersten Satz und in der Romanze von intimen Gefühlen, freudigem Überschwang, kribbelnder Sehnsucht zu erzählen weiß, spricht von einer durch und durch edlen Seele. Das „Finale Allegro non troppo“ mit dem markant vitalen Eingangsthema im Dreivierteltakt sprüht vor Energie und Passion. Luisa Imorde und ihrer schlafwandlerischen Musikalität, ihrem untrüglichen Feeling für Tempi, Rubato und Phrasierung ist es zu verdanken, dass das tonsetzerische Wunder Clara Schumann angemessen zur Geltung kommt und vom Publikum dementsprechend gewürdigt werden kann.”
https://onlinemerker.com

Schumann for Clara

Schumann for Clara
Robert Schumann: Klavierwerke Vol. 1
Klaviersonate Nr. 1 op. 11
Fantasie op. 17)
Jimin Oh-Havenith, Klavier
Audio CD
Audite
Aufnahme 05.2022
Erscheinungsdatum/released: 03.03.2023 (74'30)

„ Audite startet mit dieser Einspielung eine auf zunächst drei CDs angelegte Serie mit Jimin Oh-Havenith.
Schumanns 1. Klaviersonate op. 11 entstand in den Jahren 1832-1836 und ist seiner späteren Frau Clara gewidmet. Jimin Oh-Havenith spielt sie mit einer Mischung aus Spontaneität und struktureller Überlegenheit, dass man von den ersten Noten des ersten Satzes an voll in die Musik hineinfährt und eine erlebnisreiche musikalische Reise mitmacht. In der Aria gibt es weder Gefühlsdrücker noch bewusst gesteuerte Sentimentalität. Dem entsprechend geht der zweite Satz vorüber wie ein Moment großen Glücks.
in den beiden letzten Sätzen, wo Kritiker Monumentalität, Ironie und anderes ausgemacht haben, kommt es bei Oh-Havenith zu einer sehr einfachen Erregung, phantasievoll, rein, frisch und mit ungemein großer Klarheit des Vortrags.“ (Remy Franck)
Vgl. https://www.pizzicato.lu/vielversprechender-auftakt-zu-einer-schumann-reihe/

Vgl. auch „Ein grenzenloser Raum“: https://crescendo.de/

Jimin Oh-Havenith, Klavier

Robert Schumann

Robert Schumann
Studi Sinfonici (con 5 variazioni postume) di Schumann
Gabriella Mariani, Piano
Schumann come motore di immagini, dunque di ricordi. La potenza evocativa degli “Studi Sinfonici” nel racconto autobiografico della pianista Maria Gabriella Mariani, che interpreta l’op. 13 nel cd allegato a questo numero di “Classic Voice”.
 
Gabriella Mariani, Piano

Gerade erschienen und zu erwerben im Buchhandel oder direkt beim Shaker-Verlag: CORRESPONDENZ Nr. 45, hrsg. von Irmgard Knechtges-Obrecht

Die Nr. 45 ist die letzte Ausgabe der Reihe, die deshalb von der Herausgeberin auch eine besondere würdigende Rückschau erhält.

CORRESPONDENZ Nr. 45, hrsg. von Irmgard Knechtges-Obrecht


“Berichte über besondere Ereignisse […], über weitere Aktivitäten zum Thema Schumann sowie den Stand der [Schumann-] Gesamtausgabe und ein Rückblick auf die Veranstaltungen im Jahr 2022 füllen das Heft; 2022 erschienene CDs, Notenausgaben und Bücher stellen wir Ihnen in unseren ausführlichen Besprechungen vor. Darüber hinaus bietet auch dieses Heft wieder Aufsätze zu interessanten Themen.
Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses 45. und letzten Heftes der Correspondenz in der vertrauten Form, denn mit meinem Ausscheiden aus dem Vorstand der RSG lege ich auch die Redaktion der Correspondenz nieder. Nähere Hintergrundinformationen dazu finden Sie in den Berichten ab S. 139.
Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, Sie, liebe Schumannianerinnen und Schumannianer, stets qualitativ hochwertig zu informieren und auf dem neuesten Sachstand zu halten. Ganz besonders danke ich Ihnen für ihr langjähriges Interesse an der Correspondenz und Ihre zahlreichen positiven Rückmeldungen. […] I. Knechtges-Obrecht”
Vgl. https://www.shaker.de/de/

Zum Inhaltsverzeichnis der CORRESPONDENZ vgl. beigefügte PDF.

Souvenir d’Enfance

Robert Schumann, Kinderszenen op. 15
– Nr. 1 Von fremden Ländern und Menschen
– Nr. 2 Kuriose Geschichten
– Nr. 3 Hasche-Mann
– Nr. 12 Kind im Einschlummern
Clara Schumann, 4 pieces caractéristiques op. 5, Nr. 1 Impromptu: Le Sabbat
Arvo Pärt, “Für Alina”
Claude Debussy, “Golliwogg’s Cakewalk”

Fabienne Mittaz, Klavier
Audio CD
Tasti’Era Projects
2022/2023

Vgl. https://tastieraprojects.com/

Souvenir d’Enfance

SCHUMANN

Fantasie op. 17; Arabeske op. 18; Album für die Jugend op. 68 Nr. 30
Fabrizio Chiovetta (Klavier)
Audio CD
Aparte, DDD, 2022
Erscheinungsdatum/released: 13.1.2023
https://www.jpc.de/

‘Strikingly original and yet perfectly idiomatic’, writes Patrick Rucker in praise of this splendid recital of well-known Schumann works by Fabrizio Chiovetta, lyricism and virtuosity in equal balance.“ Vgl. Editor's Choice: February 2023 | The best new classical recordings | Gramophone:
https://www.gramophone.co.uk/

SCHUMANN & BRAHMS

Robert Schumann: Kreisleriana op. 16; Romanze op. 28 Nr. 2; Blumenstück op. 19; Andantino de Clara Wieck aus Klaviersonate Nr. 3; Abendlied op. 85 Nr. 12
Clara Schumann: Schumann-Variationen op. 20
Johannes Brahms: Intermezzi op. 117 Nr. 1-3
Benjamin Grosvenor (Klavier)
Audio CD
Decca, DDD, 2022
Erscheinungstermin/released: 17.3.2023
https://www.jpc.de/

„E.T.A. Hoffmann erschuf die Figur Johannes Kreisler, der Komponist Robert Schumann erschuf dazu den romantischen Klavierzyklus Kreisleriana. Diesen Zyklus nutzt der britische Pianist Benjamin Grosvenor auf seinem neuen Album als Ausgangspunkt.
Dazu stellt er eine Verbindung zu den drei Intermezzi op. 117 von Johannes Brahms her. „Schumann & Brahms" ist das siebte Album des gerade mal 30jährigen Pianisten.“ Vgl. Rezension: https://www.kultur-port.de/

MOZART BEETHOVEN MENDELSSOHN BRAHMS

Wolfgang Amadeus Mozart: 9 Variationen KV 573
Ludwig van Beethoven: 7 Variationen WoO 78 über "God Save the King"; 6 Variationen über ein Originalthema op. 34
Felix Mendelssohn: Variations serieuses op. 54
Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 9
Sarah Beth Briggs (Klavier)
Audio-CD
Avie, DDD, 2022
Erscheinungsdatum/released: 24.3.2023
https://www.jpc.de/

Vgl./cf. “Ratio und Fantasie – Sarah Beth Briggs‘ kristallin klare Traumwelten”: 
https://onlinemerker.com/

Christiane Wiesenfeldt

Die Anfänge der Romantik in der Musik
Kassel 2022, Bärenreiter-Verlag
304 Seiten
ISBN 9783761826140

“Ist musikalische Romantik eine Epoche, ein Stil oder bloß Kitsch? Wird sie von Literaten um 1800 erfunden? Ist Ludwig van Beethoven ein waschechter Romantiker oder doch erst Robert Schumann oder Richard Wagner? Irrt E.T.A. Hoffmann, wenn er schon Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart zu
Romantikern erklärt? Kurzum: Wann beginnt die musikalische Romantik?
Christiane Wiesenfeldt begibt sich mit Ton- und Bildbeispielen auf Spurensuche nach den Anfängen der Romantik, beobachtet einen Wandel im Nachdenken über Musik, zeigt Ästheten, Literaten und Musiker in ihren Debatten um moderne und experimentelle Konzepte des Komponierens und Schreibens.”
Christiane Wiesenfeldt ist Professorin für Musikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Im Zentrum ihrer Forschungen und Publikationen stehen die Musik, Konfession und Liturgie der Frühen Neuzeit, Musikgeschichte als Rezeptionsgeschichte, musikalische Romantik und Heimatkonzepte sowie Phänomene wie der Werkbegriff und die Selbstreflexion in der Musik.” https://www.frankfurt-live.com/

New edition, January 2023 (first released as CDs in 2006/2007)

Schumann - The Symphonies & Overtures
Symphonien 1 - 4, Symphonie Nr. 4 in 2 Einspielungen: Originalversion & finale Version
+Zwickau-Symphonie g-moll (Fragment: 1. Satz); Braut von Messina-Ouvertüre op. 100; Genoveva-Ouvertüre op. 81; Szenen aus Goethes Faust-Ouvertüre; Julius Caesar-Ouvertüre op. 128; Manfred-Ouvertüre op. 115; Hermann und Dorothea-Ouvertüre op. 126; Ouvertüre, Scherzo & Finale op. 52
stereo/multichannel (Hybrid)
Swedish Chamber Orchestra, Thomas Dausgaard (conductor)
BIS, DDD, 2005-2007
Erscheinungstermin: 11.1.2023

Vgl. u.a. https://rp-online.de/kultur/

Schumann - The Symphonies & Overtures

Clara & Robert Schumann: Piano Concertos

Beatrice Rana, piano
Chamber orchestra of Europe
Yannick Nézet-Séguin, conductor
Audio CD
Warner
Recorded: summer 2022, Festspielhaus Baden-Baden
Released: 3.2.2023

Cf. review: Beatrice Rana’s “new disc features both of [Clara & Robert Schumann’s] piano concertos (each wrote only one), like mirror images in the same key of A minor. […] These are high-class performances of both concertos. Beatrice Rana brings strength and delicacy equally into play and her conductor, Yannick Nézet-Séguin, gets playing of deep tone from the Chamber Orchestra of Europe.”
https://www.ft.com/content/

Femmes Raphaela Gromes, Julian Riem, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds


Femmes

Raphaela Gromes,
Julian Riem,
Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Mit Werken von: Maria Antonia Walpurgis (1724-1780), Hildegard von Bingen (1098-1179), Henry Purcell (1659-1695), Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), Clara Schumann (1819-1896), Pauline Viardot-Garcia (1821-1910), Matilde Capuis (1913-2017), Victoria Yagling (1946-2011), Julian Riem, Florence Price (1887-1953), Nadia Boulanger (1887-1979), Lili Boulanger (1893-1918) und weitere

  • Matilde Capuis: Tre Momenti für Cello & Streicher
  • Nadia Boulanger: Trois Pieces für Cello & Klavier
  • Pauline Viardot-Garcia: Morceaux Nr. 1, 2, 4 für Cello & Orchester
  • Hildegard von Bingen: O virtus sapientiae für Cello & Orchester
  • Maria Antonia Walpurgis: Da me ti dividi aus Talestri für Cello & Orchester
  • Henry Purcell: Dido's Lament "When I am laid in Earth" aus Dido and Aeneas für Cello & Orchester
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Deh vieni non tardar aus Le Nozze di Figaro KV 492 für Cello & Orchester
  • Clara Schumann: Romanze op. 22 Nr. 3 für Cello & Orchester
  • Florence Price: Adoration für Cello & Orchester
  • Victoria Yagling: Aria aus Suite für Cello & Streicher
  • Julian Riem: Carmen-Fantasie nach Bizet für Cello & Orchester
  • Lili Boulanger: Nocturne für Cello & Klavier
  • Cecile Chaminade: Nuit etoilee für Cello & Klavier
  • Henriette Bosmans: Impression II "Nuit calme" für Cello & Klavier
  • Germaine Tailleferre: Berceuse für Cello & Klavier
  • Maria Theresia von Paradis: Sicilienne für Cello & Klavier
  • Fanny Mendelssohn: Fantasie g-moll für Cello & Klavier
  • Laura Netzel: Danse hongrois op. 51 für Cello & Klavier
  • Luisa Adolpha Le Beau: Romanze op. 35 für Cello & Klavier
  • Rebecca Clarke: Epilog für Cello & Klavier
  • Grazyna Bacewicz: Mazovian Dance für Cello & Klavier
  • Amy Beach: Skizze op. 15 Nr. 3 "Dreaming" für Cello & Klavier
  • Dolores White: Las Tarantulas für Cello & Klavier
  • Lera Auerbach: Postludium für Cello & Klavier
  • Rachel Portman: Chocolat-Suite für Cello & Klavier
  • Quincy Jones: Miss Celie's Blues für Cello & Klavier
  • Billie Eilish: No Time to die für Cello & Klavier

2 Audio CDs
Sony
Erscheinungsdatum/released: 3.2.2023

Symphonien Nr.3 & 4 (orchestriert von Gustav Mahler)


Nach Veröffentlichung der Schumann-Sinfonien 1 und 2 in der Bearbeitung von Gustav Mahler in 2022 folgen nun die Aufnahmen der 3. und 4. Sinfonie mit dem ORF Radio Symphonieorchester unter Leitung von Marin Alsop

Robert Schumann (1810-1856)
Symphonien Nr.3 & 4 (orchestriert von Gustav Mahler)
ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Marin Alsop
Audio CD
Naxos, 2021
Erscheinungsdatum/released: 27.1.2023

Vgl. https://onlinemerker.com/

Symphonien Nr.3 & 4 (orchestriert von Gustav Mahler)

Aktuelle Hinweise aus 2022

Die blaue Blume — Seelenlandschaften der Romantik

Ludwig van Beethoven: Fantasie op. 77
Felix Mendelssohn Bartholdy: Die Hebriden-Ouvertüre op. 26
Robert Schumann: Waldszenen op. 82
Franz Liszt: Legende Nr. 2 "Saint-Francois de Paule marchant sur les flots"
Julius Reubke: Orgelsonate c-moll "Der 94. Psalm"
Martin Schmeding, Orgel
Audio CC
Aeolus, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 4.2.2022

“Jeder Orgelmusik-Fan sollte diese neue Platte besitzen und hüten, auch weil das Booklet vorbildlich gestaltet ist und die Texte exzellent geschrieben sind!” (Manuel Stangorras Resümee in seiner Besprechung der CD vom 23.10.2023 in: https://magazin.klassik.com/

Die blaue Blume — Seelenlandschaften der Romantik

Mein Traum. Schubert - Weber - Schumann


Pygmalion (Chor und Orchester), geleitet von Raphaël Pichon & Stéphane Degout (Bariton)
Mit Werken von Franz Schubert (vor allem), Carl Maria von Weber und 2 Kompositionen von Robert Schumann: 6 Romanzen für Frauenstimmen op. 69 Nr. 5 - Meerfey (Text: Joseph von Eichendorff) & Szenen aus Goethes Faust, WoO. 3, Dritte Abteilung, V: Aria "Hier ist die Aussicht frei".
Audio CD
Harmonia mundi
Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2022

Vgl.https://store.harmoniamundi.com/

CD der Woche bei NDR, 12.11.2022, vgl. Christoph Vratz, "Mein Traum" - Eine kuriose Konzeption, https://www.ndr.de/

Finalist bei Presto Music CD of the year

Vgl. auch https://www.prestomusic.com/ (Mit Verweisen auf verschiedene Besprechungen, u.a. BBC Music Magazine, Gramophone)

Robert Schumann: Complete Works for Piano - Florian Uhlig, Klavier

19 Audio CDs

Hänssler CLASSIC
Erscheinungsdatum: Herbst 2022

Die am 2. Weihnachtstag, 26.12.2022, in Klassik.com erschienene Rezension von Oliver Bernhardt beschreibt die aus 19 CDs bestehende Gesamteinspielung des #Schumannschen Klavier-Solowerks durch Florian #Uhlig als „für lange Zeit maßstabsetzend“.
Die Gesamteinspielung, für die Florian Uhlig den Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau 2023 erhält (ex aequo mit Christian Gerhaher/Gerold Huber für die Gesamteinspielung der Liedkompositionen Schumanns), „wird in vielerlei Hinsicht vermutlich für lange Zeit maßstabsetzend bleiben.“ vgl. Oliver Bernhardt, Am Ziel einer langen Reise, in: Klassik.com = https://magazin.klassik.com/... (26.12.2022)

Edition Klavier-Festival Ruhr Vol. 41 (2022)


Robert Schumann und York Höller
2 Audio CDs
Live Recordings vom Klavier-Festival Ruhr 2022

Auf CD 1:
Elena Fischer-Dieskau spielt die Waldszenen op. 82 und die Sonate Nr. 2 in g-Moll op. 22 von Robert Schumann.
Giorgi Gigashvili stellt sich mit Schumanns Sonate Nr. 1 in fis-Moll op. 11 vor.

Vgl. https://www.klavierfestival.de

Schumann . The Symphonies


Schumann . The Symphonies
Symphony No.1 in B flat, Op.38 - "Spring"
Symphony No.2 in C, Op.61
Symphony No. 3 in E-Flat Major, Op. 97 "Rhenish"
Symphony No. 4 in D Minor, Op. 120

Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim
3 CDs (CD 1 und 2: Audio CDs; CD 3: Blu-ray Audio)
DGG, DDD
Erscheinungsdatum: 4.11.2022

Vgl. https://www.jpc.de/

Eine hymnische Huldigung der zum 80. Geburtstag von Barwnboim erschienen Schumann-Aufnahme: https://www.diepresse.com/

Robert SCHUMANN

Sinfonien Nr. 1 & 2 (in der Bearbeitung von Gustav Mahler)

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Marin Alsop
Audio CD
Naxos, DDD, 2021
Erscheinungsdarum/released: 28.10.2022

Das heiße Herz – Schumann . Widmann


Robert Schumann: Lieder und Gesänge aus "Wilhelm Meister" op. 98A
Robert Schumann: 6 Gedichte von N. Lenau & Requiem op. 90
Jörg Widmann: Das heiße Herz (weltweit erste Einspielung)

Seinen ersten großen Liederzyklus Das heiße Herz schrieb Jörg Widmann im Jahr 2013 für Christian Gerhaher und seinen Liedbegleiter Gerold Huber. Lange hatte er passende Gedichte dafür gesucht, die er schließlich bei Klabund, Brentano, Härtling und Heine fand: „Sie treffen durch ihre radikal einfachen und wahren Texte tief ins Herz.“ (Widmann)
I Der arme Kaspar
II Spätes Liebeslied
III Liebeslied
IV Hab ein Ringlein am Finger
V Eifersucht
VI Das Fräulein stand am Meere
VII Kartenspiel
VIII Einsam will ich untergehn

Christian Immler (Bass-Bariton), Andreas Frese (Klavier)

Audio CD Alpha, DDD, 2021
Erscheinungstermin: 8.7.2022

 

Das heiße Herz
Schumann . Widmann

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández


Brahms / Clara Schumann
Johannes Brahms: Doppelkonzert in a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester op. 102
Clara Schumann: Klaviertrio g-Moll op. 17
Anne-Sophie Mutter, Violine
Pablo Ferrández, Violoncello
Lambert Orkis, Klavier
Tschechische Philharmonie, Leitung: Manfred Honeck
Audio CD
Sony Classical (Sony Music)
Erscheinungsdatum/released: 4.11.2022

 

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández

Vgl. „Geigerin Anne-Sophie Mutter bringt Brahms und Clara Schumann zusammen“: https://www.nmz.de/kiz/nachrichten/geigerin-anne-sophie-mutter-bringt-brahms-und-clara-schumann-zusammen

Siehe auch „Vom Gipfel aus Neues sehen“: https://www.faz.net/aktuell/anne-sophie-mutter-im-gespraech-was-sie-mit-clara-schumann-vereint.html

Nikolaus Harnoncourt Live - The Radio Recordings 1981-2012


Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 (1997)
+Antonin Dvorak: Symphonie Nr. 7 (Aufnahme & Probenfragmente / 1998); Biblische Lieder op. 99 (Christian Gerhaher / 2004)
+Felix Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum (Julia Kleiter, Elisabeth von Magnus, Gerd Böckmann, Netherlands Chamber Choir / 2009); Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit" (Julia Kleiter, Netherlands Chamber Choir / 2009)
+Franz Schubert: Symphonien Nr. 8 (1997) & 9 (1992)
+Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion (Kurt Equiluz, Robert Holl, Marjana Lipovsek, Anthony Rolfe Johnson, Concertgebouw Choir / 1984)
+Johann Strauss II: An der schönen blauen Donau op. 314 (1984); Auszüge aus "Die Fledermaus" (Arleen Auger, Magda Nador, Thomas Hampson / 1984)
+Johannes Brahms: Symphonien Nr. 1 & 3; Tragische Ouvertüre (1996)
+Joseph Haydn: Die Schöpfung (Dorothea Röschmann, Kurt Streit, Anthony Michaels-Moore, Arnold Schoenberg Chor / 2000)
+Ludwig van Beethoven: Missa solemnis op. 123 (Marlis Petersen, Elisabeth Kulman, Werner Güra, Gerald Finley, Netherlands Radio Choir / 2012); Symphonie Nr. 1 (1998); Konzertarie op. 65 "Ah! Perfido" (Charlotte Margiono / 1998)
+Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonien Nr. 39-41 (1991); Klavierkonzert Nr. 13 (Malcolm Frager, Klavier / 1981); Ch'io mi scordi di te - Non temer, amato bene KV 505 (Charlotte Margiono, Marja Bon / 1992)
+Robert Schumann: Symphonien Nr. 1 & 3; Manfred-Ouvertüre op. 115 (2004)

15 Audio CDs
RCO Live, DDD, 1981-2012
Erscheinungsdatum: 30.9.2022

Ab 1994 programmierte Harnoncourt Robert Schumann (Hören Sie die Aufnahmen der „Manfred Ouvertüre“, der ersten und dritten Symphonie von Konzerten aus dem Jahr 2004).“

Robert Schumann - Lied & Chamber Music

Zwölf Gedichte op. 35, Liederreihe nach Kerner
Adagio und Allegro op. 70 für Klavier und Horn(1849)
Liederkreis nach Joseph von Eichendorff op. 39 (1840)
Thomas Stimmel, Bas
Stephan Katte, Horn
Liese Klahn, Pianoforte
Audio CD
Ars vobiscum
Erscheinungsdatum/released: September 2022

Brahms: Double Concerto & Clara Schumann: Piano Trio

Anne-Sophie Mutter (violin), Pablo Fernandez (cello), Czech Philharmonic Orchestra, Manfred Honeck, Lambert Orkis (piano)

Brahms: Double Concerto for Violin & Cello in A minor, Op. 102

Schumann, Clara: Piano Trio in G minor, Op. 17
Audio CD
Sony
 

Schumann-Briefedition

Schumann-Briefedition
Serie II: Freundes- und Künstlerbriefwechsel
Band 15

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig
hrsg. von Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka
1002 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag

Inhalt
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit folgenden Korrespondenzpartnern:
Henriette, Carl, Bertha, Woldemar und Hans Voigt, Julius und Ottilie Gensel sowie Johannes Eduard Böttcher 1834 bis 1896; Emma Leppoc und Helene Wolffson sowie Clara und Doris Weil 1841 bis 1894; Gustav Ludwig, Emma, Annette, Isidora und Louise Preußer sowie Ernestine Platzmann-Preußer, Louise Beckmann und Caroline Gontard 1843 bis 1895; Hermann Langer und die Universitäts-Sängerschaft zu St. Pauli in Leipzig 1850 bis 1872; Verein zur Errichtung eines Mendelssohn-Denkmals 1868; Elisabeth und Heinrich von Herzogenberg 1876 bis 1896; Marie Lipsius 1879 bis 1895; Adolf und Lili Wach 1883 bis 1894; Arthur Kind 1890; Marie Schneider 1892 bis 1893
 

O, wie beseligend / O how enchanting


Mit Werken von: Fanny Hensel (1805-1847), Clara Schumann (1819-1896)
Bettina Pahn, Sopran; Christine Schornsheim, Hammerklavier

Clara Schumann: Liebeszauber; Die stille Lotosblume; Loreley; Oh weh, des Scheidens das er tat; Am Strande; Liebst du um Schönheit; Er ist gekommen; Ich hab in deinem Auge; Die gute Nacht; Notturno F-Dur op. 6 Nr. 2 für Klavier
Fanny Hensel: Ave Maria; Was will die einsame Träne; Zauberkreis; Zwischen Capua und Gaeta; Schwanenlied; Wanderlied; Lebewohl; Frühlingslied; Die furchtsame Träne; O, wie beseligend; Nacht; Am leuchtenden Sommermorgen; Lied der Fee; Gebet in der Christnacht; Lieder für das Fortepiano op. 2 Nr. 1 & 3
Audio CD
Hänssler, DDD, 2021
Erscheinungstermin: 2.9.2022

O, wie beseligend / O how enchanting

A Monument to Beethoven


Franz Liszt: Klaviersonate h-moll; Paganini-Etüde Nr. 3 "La Campanella"
Frederic Chopin: Prelude Nr. 25
Felix Mendelssohn Bartholdy: Variations serieuses op. 54
Robert Schumann: Fantasie op. 17
Yoav Levanon (Klavier)
Audio CD, Warner, DDD, 2021
Erscheinungstermin: 6.5.2022

Yoav Levanon through the years: from #wunderkind to world acclaim“
The pianist, born in 2004 „released his #debut album with #Warner #Classics in May 2022. A Monument to #Beethoven has already received 4 1/2 stars from BBC Music Magazine.“
Vgl. https://www.pianistmagazine.com

„Beim letzten Takt glaubt man, geträumt zu haben von einer unvorstellbaren Begegnung mit mehr als nur einem pianistischen Jungkünstler.“
Vgl. https://volksblatt.at/

CD der Woche: Yoav Levanons beeindruckendes Debüt
„Virtuose Werke, gespielt von einem 17-jährigen Pianisten: Der junge Israeli Yoav Levanon hat bei Warner Classics seine Debüt-CD.“ herausgebracht. Vgl. https://www.ndr.de/kultur/

A Monument to Beethoven

Primetime in der Wolfsschlucht

Hornquartett German Hornsound

Timo Steininger, Christoph Eß, Sebastian Schorr und Stephan Schottstädt

Mit Werken rund um den Freischütz von Carl Maria von Weber, Mozart, Beethoven, Haydn, Robert Schumann, Schubert, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Wagner

Audio CD

GHS records

Die CD mit der Nummer GHS 22200 ist ausschließlich über den Webshop von German Hornsounds erhältlich: https://www.germanhornsound.de/diskographie--shop

Von rbb Kultur begeistert als aktuelles Album der Woche (29.8.-4.9.2022) gewürdigt ist vor kurzem nach höchst erfolgreichen Live-Aufführungen an unterschiedlichen Orten das aus Anlass der 200. Wiederkehr der Uraufführung des “Freischütz” (Juni 1822, Berlin) 2021 von den Musikern des Hornquartetts German Hornsound entwickelte Bühnenprojekt "Primetime in der Wolfsschlucht" als CD beim eigenen Label des Quartetts erschienen. Konzipiert als “eine musikalische Live-Schalte in die Romantik” nähern sich die Hornisten Timo Steininger, Christoph Eß, Sebastian Schorr und Stephan Schottstädt dem “Freischütz” und seinem “Zeitgeist aus verschiedenen Perspektiven”, beginnend mit dem Jahr von Carl Maria von Webers Geburt, 1786, in dem Mozarts “Figaro” seine Uraufführung hatte und Haydn seine 82. Sinfonie (“Der Bär”) vollendete. Das “fiktive Abendprogramm” zur “Primetime in der Wolfsschlucht” umfasst eine "Nachrichtensendung" (wozu neben Mozart und Haydn u.a. auch die zu Webers Lebzeiten entstandene “Eroica” von Beethoven gehört), eine "Talkrunde", in der - die “musikalischen Strömungen der Zeit” verhandelnd - neben Werken von Weber “zentrale Kompositionen aus der Romantik: von Schubert (Nachtgesang im Walde), Schumann (Jagdlieder und "Rheinische Sinfonie") und Mendelssohn-Bartholdy (Ouvertüre "Die Hebriden") vorgestellt werden, allesamt natürlich arrangiert für vier Hörner, sowie ein "Quiz", in dem Brahms und Wagner gegeneinander antreten.

Vgl. https://www.rbb-online.de/rbbkultur/german-hornsound-primetime-in-der-wolfsschlucht.html

Schumann-Briefedition

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit der Familie List und anderen Münchner Korrespondenten

Schumann-Briefedition, Serie II: Freundes- und Künstlerbriefwechsel, Band 8

hrsg. von Ekaterina Smyka

2 Teilbände, 1308 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag 

Erschienen: August 2022

ISBN 978-3-86846-019-3
EURO 178,-- (Einzelbezug); Subskriptionspreise: EURO 168,-- (Serie); EURO 158,-- (Gesamtedition)

Inhaltsverzeichnis:

Schumann Briefedition Inhaltsverzeichnis 1Schumann Briefedition Inhaltsverzeichnis 2Schumann Briefedition Inhaltsverzeichnis 3

dichter . liebe

Robert Schumann: Dichterliebe op.48 (arr. für Cello & Gitarre)
Michaela Catranis (geb. 1985): Über Liebe und Tod
Robert Schumann: Auf einer Burg aus: Liederkreis op. 39, Arr. für Cello & Gitarre
Gedichte von Heinrich Heine und Joseph von Eichendorff
Susanne Szambelan, Cello; Jerzy Chwastyk (Gitarre); Hanns Zischler (Rezitation)
Doppel-CD
Prospero, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 3.6.2022

“Schumanns Liederzyklus „Dichterliebe“ in einer ungewöhnlichen Bearbeitung für Cello und Gitarre. Auf CD 1 erklingt die Musik, auf CD 2 die Musik in Kombination mit den der Komposition zugrunde liegenden Gedichten von Heinrich Heine, gelesen vom bekannten Schauspieler Hanns Zischler. Abgerundet wird dieses einzigartige Projekt mit dem Zykus „Über Liebe und Tod“, vier Kompositionen von Michaela Catranis (*1985).”
https://www.quint-essenz.com/post/dichter-liebe-susanne-szambelan-und-jerzy-chwastyk-begegnung-zwischen-dichtung-und-musik
Ohne Gesang und Klavier …


“Mit dem neuen Album haben [die beiden Künstler] eine persönliche Hommage aufgenommen und gleichzeitig ein Experiment gewagt. In ihrer Bearbeitung sind die Texte komplett verschwunden. Jedes Hoffen, jedes Zweifeln, jeder Funke von Leichtigkeit liegt jetzt alleine in der Musik.

Warum hören?

Der Plan geht auf. Die Kombination aus Cello und Gitarre ist eindringlich und sehr direkt – dann wieder fein und nahbar. Schumanns "Dichterliebe" öffnet sich der eigenen Erfahrungswelt. Das Duo macht sich die fast 200 Jahre alte Musik zu eigen und findet einen persönlichen Sound. Wer jetzt doch die Gedichte von Heinrich Heine vermisst, muss nur die CD wechseln für Teil zwei des Doppelalbums: dort gibt es abwechselnd Texte und Musik.”

https://www.bremenzwei.de/musik/neue-alben-286.html

dichter . liebe

Auch ich ein Davidsbündler

Mit Werken von: Robert Schumann (1810-1856), Marko Zdralek (geb. 1973), Julius Reubke (1834-1858)

Robert Schumann: Davidsbündlertänze op. 6
Marko Zdralek: Auch in ein Davidsbündler
Julius Reubke: Klaviersonate b-moll
Ernst Breidenbach (Klavier)
Audio CD
DreyerGaido, DDD, 2008/2015
Erscheinungsdatum: 3.6.2022

Vgl. u.a. http://www.klassik-heute.de/4daction/

Auch ich ein Davidsbündler

Trio Kalliope - Klänge

Duette von Mendelssohn, Schumann, Brahms
Felix Mendelssohn Bartholdy: 6 zweistimmige Lieder op. 63, 3 zweistimmige Volkslieder o. op.
Robert Schumann 3 zweistimmige Liede rop. 43
Johannes Brahms: 3 Duette op. 20; 5 Duette op. 66
Trio Kalliope (Sopran, Alt, Klavier): Cosima Grabs, Sopran; Barbara R. Grabowski, Alt; Brigitte Becker, Klavier
Audio CD
Sacral, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 8.4.2022

“Gerade die klangliche Transparenz, die nicht zuletzt den Bauer Studios Ludwigsburg zu verdanken ist, bietet eine Unmittelbarkeit des musikalischen Erlebnisses, die bei diesem Repertoire auf Tonträger bislang sonst kaum so erreicht wurde.​ Vorbildliche Textverständlichkeit gibt den zugrunde liegenden Gedichten ihren eigenen Platz.​« (Fono Forum, Juli 2022)

Trio Kalliope - Klänge

Matthias Goerne & Daniil Trifonov - Lieder Berg . Schumann . Wolf . Shostakovich . Brahms

Alban Berg: 4 Gesänge op. 2
Robert Schumann: Dichterliebe op. 48
Hugo Wolf: 3 Michelangelo-Lieder
Dmitri Schostakowitsch: Michelangelo-Suite op. 145
Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge op. 121
Matthias Goerne, Bariton
Daniil Trifonov, Klavier
Audio CD
Deutsche Gramophone
Erscheinungsdatum: 10.6.2022

“Der 55-Jährige beherrscht den bruchlosen Übergang zwischen diesen Extremen, vermag sich während eines Wimpernschlags vom Schöngeist in einen Wüterich zu verwandeln: Diese Kontraste kommen ihm hier nicht zuletzt bei Schumanns "Dichterliebe" zupass, diesem romantischen Zickzackkurs zwischen lyrischer Versonnenheit und kolossalem Weltschmerz.”
Vgl. https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/

Brahms Schumann Gade

Johannes Brahms: Sonaten für Klarinette & Klavier op.120 Nr.1 & 2
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
Niels Wilhelm Gade: Fantasiestücke op. 43
Sebastian Manz (Klarinette), Herbert Schuch (Klavier)
Audio CD
Berlin Classics, DDD, 2021
Erscheinungsdatum/released: 13.5.2022

Aufgenommen im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg, einer der Standorte der Schubertiade.

Als „Album der Woche“ (7.-12.6.2022) besprochen, in:
https://www.rbb-online.de/rbbkultur/

 

Brahms Schumann Gade

Robert Schumann: The Complete Symphonies

Münchner Philharmoniker, Pablo Heras-Casado
Audio CDs
Harmonia mundi
Erscheinungsdatum/released: 3.6.2022

Gewürdigt als CD der Woche am 11.6.2022 bei NDR Kultur: https://www.ndr.de/

Schumann

Robert Schumann: Acht Noveletten op. 21 & Gesänge der Frühe op. 133
Clara Schumann: Soirees Musicales op. 6
Martin Helmchen, Klavier Bechstein-Flügel 1860)
Audio CD
Alpha, DDD, 2021
Erscheinungsdatum: 8.4.2022

“‘Eine uneingeschränkte Empfehlung, dieses neue Album’, findet Autor Christoph Vratz.” Vgl. https://www.swr.de/swr2/musik-klassik/

“Helmchen kombiniert Schumanns Novelletten mit seinem späten Zyklus "Gesänge der Frühe" und mit drei Piècen von Clara Schumann aus ihrem Zyklus "Soirées Musicales". Sie sind musikalisch eng verzahnt mit den Werken ihres Ehemanns. Ein Thema, das in Claras Toccatina und in ihrer Nocturne erklingt, greift Robert Schumann in seiner 8. Novellette auf. Und in seinen "Gesängen der Frühe" schließlich gestaltet Schumann das 4. Stück zu einer Hommage an seine geliebte Clara.”
https://www.rbb-online.de/rbbkultur/ (Julia Spinola)

Volle Punktzahl vergibt auch Guido Fischer in seiner Besprechung für “Rondo”:
“Helmchen [hat] einen Bechstein von 1860 und damit ein Fortepiano ausgesucht, das nicht nur die Schumann-Gattin noch hätte spielen können. Dieses Prachtinstrument bietet mit seiner farblichen und dynamischen Palette alle Möglichkeiten, um ihm bzw. den drei eingespielten Werken die gesamte Ausdrucksbandbreite von handfest bis feinstschattiert zu entlocken. Und Helmchen ergreift die Gelegenheit beim Schopf und breitet mit treffsicherer Hand bei gleichzeitiger „Emotionalität“ ein romantisches Klavierpanorama aus, bei dem auch das salonhafte Moment nicht zu kurz kommt. So finden sich zwischen den „Acht Novelletten“ op. 21 und den „Gesängen der Frühe“ op. 133 von Robert Schumann drei Piècen aus Claras „Soirées Musicales“ op. 6, die allein schon von den Satzbezeichnungen her – etwa „Notturno“ und „Mazurka“ – ihre Nähe zu Kollege Frédéric Chopin unterstreichen.”
https://www.rondomagazin.de/

Martin Helmchen

Schumann-Briefedition im Verlag Dohr - neu: Briefwechsel von Clara und Robert Schumann mit Johannes Brahms

Am 2. Mai erschien im Verlag Dohr der von vielen Brahms- und Schumann-Forschern wie Liebhabern erwartete Band II.3 der Schumann Briefedition, es wurden vier Teilbände:
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Johannes Brahms, hg. von Thomas Synofzik. 2.570 Seiten; vier Teilbände, geprägtes Leinen, Schutzumschlag, Fadenheftung mit Lesebändchen.

„Die Neuausgabe dieses bedeutenden Briefwechsels war ein Desideratum sowohl der Brahms- wie auch der Schumann-Forschung. DIe Neuausgabe ersetzt die noch von Schumanns Tochter Marie zusammen mit Berthold Litzmann 1927, also vor 95 Jahren, veranstaltete zweibändige Ausgabe. Ein besonderes Kompliment an Thomas Synofzik für diese besondere herausgeberische Leistung!
ISBN 978-3-86846-014-8.
Ab morgen liefern wir aus. Der Preis ist leider kein "Schnäppchen", denn die vier Bände werden nur als Ganzes abgegeben, weil es nur ein Gesamt-Register (Personen und Werke) und einen Farbabbildungsteil (ausgewählte Briefseiten als Schriftproben) gibt, und die enormen Papierpreiserhöhungen schlagen zum ersten Mal auch in der Kalkulation beim Verlag Dohr auf den Ladenpreis durch.
geb. Ladenpreis € 378,--. Subskriptionspreis € 338,-- (bei Gesamtabnahme) bzw. € 358,-- (bei Abnahme der Serie II).
Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen.“ (Christoph Dohr)
https://schumann-briefedition.de/editionsplan.html

THIS BE HER VERSE

Lieder von: Clara Schumann, Emilie Mayer, Rebecca Clarke, Nadia Boulanger & Kathleen Tagg
Golda Schultz, Sopran & Jonathan Ware, Klavier
Audio CD
Alpha, Alpha 799
Erscheinungsdatum: April 2022
Vgl. https://www.rbb-online.de/

Schumann

Allegro für Klavier h-moll op. 8
Drei Romanzen op. 28
Toccata op. 7
Scherzo, Gigue, Romanze und Fughette op. 32
Gesänge der Frühe op. 133

Costanza Principe, Klavier
Audio CD
Piano Classics
Erscheinungsdatum: April 2022

Zur Debut-CD der 1993 geborenen Pianistin vgl. https://www.teatrionline.com/ (5.4.2022)

Regards de femmes

24 Miniaturen von Louise Farrenc, Helene de Montgeroult, Anna Bon di Venezia, Amy Beach, Agathe Backer Grondahl, Clara Schumann, Fanny Mendelssohn, Ethel Smyth, Mel Bonis, Jeanne Barbillion, Lili Boulanger, Henriette Bosmans, Germaine Tailleferre, Cecile Chaminade, Maria Hester Park, Emilie Zumsteeg, Clara Gottschalk Peterson
Marie-Catherine Girod (Klavier)
Audio CD
Mirare (2020)
Erscheinungstermin: 27.8.2021

 

Correspondenz

Mitteilungen der Robert-Schumann-Gesellschaft e. V. Düsseldorf
Nr. 44 / Februar 2022
233 Seiten
Hrsg. von Irmgard Knechtges-Obrecht
Shaker Verlag, Düren, 2022
ISBN 978-3-8440-8496-2
 
 

Schumann . R. Strauss Melodramas

Robert Schumann: Balladen op. 122 Nr. 1: Ballade vom Haideknaben & Nr. 2: Die Flüchtlinge
Richard Strauss. Enoch Arden - Melodram op.38

Isabelle Vogt (Sprecherin), Lars Vogt (Klavier)
Audio CD
CAvi
Aufgenommen im Rahmen der Programme des Spannungen Festivals 2017 & 2020 (Geisterfestival) statt.
Erscheinungstermin: 4.2.2022

In 2. von der Autorin Irmgard Knechtges-Obrecht durchgesehener Auflage 2022 erschienen und ab sofort erhältlich!

Irmgard Knechtges-Obrecht: Clara Schumann. Ein Leben für die Musik. Buch, Broschur, 2., durchges. Aufl. (1. Aufl. 2019). 2022. 256 S. mit 20 s/w Abb., Bibliogr. und Reg., 14,5 x 21,5 cm, kart. wbg Paperback, Darmstadt.
ISBN 978-3-534-27396-6
 
 
Fachkompetenz und grosser Kenntnisreichtum setzen sich zum Glück doch (noch) manchmal durch! In der grossen Flut der Buch-Neuerscheinungen zum 200. Geburtstagsjubiläum von Clara Schumann fand die mit Verve für die Wissenschaftliche Buchgesellschaft geschriebene Clara Schumann-Biographie der Musikwissenschaftlerin und und Historikerin Irmgard Knechtges-Obrecht, Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Schumann-Gesellschaft, mit mir schon lange vor und seit Gründung des Schumann-Netzwerks auch in diesem eng verbunden, so reissenden Absatz, dass die WB nach der vergriffenen gebundenen 1. Ausgabe jetzt eine, von der Autorin noch einmal durchgesehene und um jüngst erschienene Literatur ergänzte Taschenbuchausgabe herausgegeben hat, die ab sofort im Buchhandel erhältlich ist! (I.B.)

Aktuelle Hinweise aus 2021

Charmes


Lieder von Alma Mahler-Werfel (1879-1964), Pauline Viardot-Garcia (1821-1910), Clara Schumann (1819-1896), Vitezslava Kapralova (1915-1940)
Olena Tokar, Sopran
Igor Gryshyn, Klavier
Audio CD
Orchid
Erscheinungsdatum: 16.4.2021

Aufnahmen von Liedern von Clara Schumann
op. 12
- Liebst Du um Schönheit (4)
- Er ist gekommen (2)
- Warum willst du and‘re fragen (11)
op. 23
- O Lust, o Lust, vom Berg ein Lied (6)
- Geheimes Flüstern hier und dort (3)

Aufnahmen von Liedern von Pauline Viardot-Garcia

Nixe Binsefuß
Hai Luli
Der Gärtner
Auf georgischen Hügeln
Zwei Rosen
Goldener Glanz der Berggipfel
Sing nicht, meine Schöne, für mich

Vgl. Dagmar Penzlin, Deutschlandfunk, Sendung vom 6.6.2021: „Fünf Lieder von Clara Schumann lassen uns musikgeschichtlich tief zurück ins 19. Jahrhundert reisen. Olena Tokar und ihr versierter Klavierpartner Igor Gryshin —[Olenas Ehemann] haben mit den drei Liedern opus 12 zunächst einmal jene Stücke ausgesucht, die besonders bekannt sind: „Liebst du um Schönheit“, „Er ist gekommen“ und „Warum willst du and’re fragen“. Als Teil des berühmten Liederfrühlings auf Gedichte von Friedrich Rückert sind sie oft gesungen und aufgenommen – ein Zyklus, den Clara und Robert Schumann gemeinsam bald nach der Hochzeit komponierten. […] Olena Tokar zeigt in diesen Liedern, wie feinsinnig sie die gesungenen Worte zu gestalten weiß – klar aus dem Gehalt und Erleben des lyrischen Ichs heraus. […] Neben den bekannten Liedern […] stehen zwei Vertonungen von Hermann-Rollet-Gedichten aus dem Liedzyklus opus 23. Geschrieben 1853, gehören sie zu ihren letzten Kompositionen. Clara Schumann hat den Liedzyklus 1856 kurz nach dem Tod ihres Mannes veröffentlicht. […] Im Lied „Geheimes Flüstern hier und dort“ fällt auch der dicht gewobene Klavierpart voll Klangzaubereien auf – sensibel gestaltet von Igor Gryshin.“

https://www.deutschlandfunk.de/

Alle Lieder. Christian Gerhaher und Gerold Huber


Die Schumann’schen Lieder sind nicht nur lyrische Schätze. Sie sind die farbigsten und dramatischsten Stücke Ihrer Gattung. Sie in all ihrem Favettenreichtum vollständig zu präsentieren, ist eine enorme Herausforderung, die Christian Gerhaher und Gerold Huber mit Hilfe der Sänger Camilla Tilling, Julia Kleiter, Sibylla Rubens, Wiebke Lehmkuhl und Martin Mitterrutzner mit großem musikalische Einfühlungsvermögen und nicht minder beeindruckender Virtuosität gemeistert haben.
Schumann: Complete Songs, Sony Classical, 19439780112

Robert Schumann: Concerto ('Concertstück') for Cello and Orchestra op. 129

Klavierpartitur, Solostimme (Urtext)
Herausgegeben von Josephine Knight
Edition Peters, 2021

https://www.stretta-music.de/

Schumann . Brahms


Schumann: Kreisleriana op.16
Brahms: Sieben Fantasien, op.116; 2 Rhapsodien op. 79
Elena Fischer-Dieskau, Klavier
Audio CD
Delphian
Erscheinungsdatum/released: 27.8.2021
Vgl./cf. Rezension/Review in:
https://www.gramophone.co.uk/ (the reviewer is not really convinced).

Schumann . Brahms

TURISMO MUSICALE: STORIA, GEOGRAFIA, DIDATTICA

Enrico Reggiani: «Blinder Naturalist [...] ohne Führung»: Schumann’s op. 127 n. 5, Shakespeare, and the 19th-century «wanderer trope», in: TURISMO MUSICALE: STORIA, GEOGRAFIA, DIDATTICA MUSICAL TOURISM: HISTORY, GEOGRAPHY AND DIDACTICS a cura di Rosa Cafiero– Guido Lucarno - Raffaela Gabriella Rizzo – Gigliola Onorato con la collaborazione di Paola Maria Rigobello, Pàtron Editore, Bologna 2020, p. 94 et seq.

Spannende Entdeckungen: Schumann und Shakespeare! Enrico Reggiani hat sich mit Schumanns “Schlusslied des Narren“ (op. 127/5) beschäftigt.
„Und als ich ein winzig Bübchen war,
Hop heisa, bei Regen und Wind! …“
„Schlusslied des Narren“ - Robert Schumann: 5 Lieder und Gesänge op. 127 Nr. 5, Text nach W. Shakespeare: Twelfth Night: or, What You Will [„Was ihr wollt“], Act V, Scene 1, #Feste‘s song, in der deutschen Übersetzung von August Wilhelm Schlegel.

Vgl. https://enricoreggiani.files.wordpress.com/

TURISMO MUSICALE: STORIA, GEOGRAFIA, DIDATTICA [PDF]

Filmausschnitt aus der Uraufführung von Schumanns Violinkonzert!

Ein unglaublicher Fund Wolfgang Wendels nach vielen Jahren unermüdlichen Recherchierens und Suchens:
Ein filmischer (!) Ausschnitt  aus der Uraufführung von Robert Schumanns Violinkonzert WoO 1 am 26. November 1937 mit den Berliner Philharmonikern und (als Solist) Georg Kulenkampff  unter der Leitung von Karl Böhm in der Deutschen Oper Berlin.

Siehe Fundgrube: Filmdokumente

„Frei aber einsam“


Debut-CD des 27jährigen Geigers Seiji Okamoto, Gewinner des #ARD Musikwettbewerbs und des international höchst renommierten #Concours #Reine Elisabeth, mit Werken von Robert #Schumann, Johannes Brahms, Clara Schumann & Albert Dietrich
Frei aber einsam
Albert Dietrich: F.A.E. Sonate für Violine und Pianoforte: 1. Allegro
Robert Schumanns: F.A.E. Sonate für Violine und Pianoforte: 2. Intermezzo, Bewegt, doch nicht zu schnell
Johannes Brahms: F.A.E. Sonate für Violine und Pianoforte: 3. Scherzo, Allegro
Robert Schumann: F.A.E. Sonate für Violine und Pianoforte: 4. Finale, Markiertes, ziemlich lebhaftes Tempo
Clara Schumann: 3 Romanzen für Violine und Klavier Op.22: 1. Andante molto, 2. Allegretto, 3. Leidenschaftlich schnell
Johannes Brahms: Sonate für Klavier und Violine Nr.1 in G-Dur Op.78: 1. Vivace ma non troppo, 2. Adagio, 3. Allegro molto moderato
Seiji Okamoto, Violine
Kyohei Sorita, Klavier
Audio CD
NOVA Record
Erscheinungsdatum/released: November 2021

2021 im Rahmen der Neuen Robert Schumann Gesamtausgabe bei Schott Music erschienen

Serie VI Lieder und Gesänge für Solostimmen, Band 9:

Lieder in zwei Teilbänden (Teilband 1: Noten; Teilband 2: Kritischer Bericht)

Spanisches Liederspiel. Ein Cyclus von Gesängen aus dem Spanischen für eine und mehrere Singstimmen (Sopran, Alt, Tenor und Baß) mit Begleitung des Pianoforte op. 74; Spanische Liebeslieder. Ein Cyclus von Gesängen aus dem Spanischen für eine und mehrere Stimmen (Sopran, Alt, Tenor und Bariton) mit Begleitung des Pianoforte zu vier Händen op. 138; Spanische Liebeslieder. Ein Cyclus von Gesängen aus dem Spanischen für eine u. mehrere Stimmen (Sopran, Alt, Tenor und Bariton) mit Begleitung des Pianofort op. 138; Zwölf Gedichte aus F. Rückert’s Liebesfrühling für Gesang und Pianoforte von Robert und Clara Schumann op. 37/12;
Minnespiel aus F. Rückert’s Liebesfrühling für eine und mehrere Singstimmen (Sopran, Alt, Tenor und Baß) mit Begleitung des Pianoforte op. 101;
Bei Schenkung eines Flügels. Die Orange und Myrthe hier für vier Solostimmen und Klavier Anh. M15; herausgegeben von Thomas Synofzik

https://www.schumann-ga.de/wordpress/
Zur Bestellung vgl. https://de.schott-music.com/shop/

Schumann-Briefedition, Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden

Erschienen im Oktober 2021:

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Dresden, hrsg. von Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner

2 Teilbände, 1.603 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-86846-032-2

EURO 208,-- (Einzelbezug); Subskriptionspreise: EURO 198,-- (Serie);
EURO 188,-- (Gesamtedition)

Vgl. https://www.dohr.de/fachbuch/

Zum Inhalt vgl. https://dohr.de/fachbuch/inhalt.pdf

Siehe auch Gespräch mit Carlos Lozano Fernández, der zusammen mit Renate Brunner den „Dresdner Band“ herausgegeben hat: https://www.musik-in-dresden.de/2021/

"Der letzte Gruß"

Lieder von Hermann Levi, Johannes Brahms, Robert Schumann, Heinrich von Herzogenberg und Henri Duparc
Levi: 6 Lieder op. 2; Komm herbei, Tod"; 3 Gedichte von Goethe
Brahms: Dämmrung senkte sich von oben op. 59 Nr. 1; Da unten im Tale WoO 33 Nr. 3; Dein blaues Auge op. 59 Nr. 8; Wir wandelten op. 96 Nr. 2; Auf dem Kirchhofe op. 105 Nr. 4
Schumann: Abends am Strande op. 45 Nr. 3; Dein Angesicht op. 127 Nr. 2; Der Soldat op. 40 Nr. 3
Heinrich von Herzogenberg: Da ist der alte Märchenwald op. 69 Nr. 1; Die Nachtigallen op. 91 Nr. 3; Der Vögel Abschiedslied op. 91 Nr. 6
Henri Duparc: Extase; Le Manoir de Rosemonde; Philyde; La Vague et la Cloche
Rene Perler, Bass-Bariton
Edward Rushton, Klavier
 
Audio CS
Prospero, DDD. 2020
Erscheinungsdatum: 22.10.2021
 
Der letzte Gruß

Robert Schumann

Arrangements für Klavier 4-händig Vol.6
Klavierkonzert op. 54 (arr. für Klavier 4-händig); Ouvertüre, Scherzo & Finale op. 52 (arr. für Klavier 4-händig); Die Braut von Messina-Ouvertüre op. 100 (arr. für Klavier 4-händig)
Eckerle Piano Duo, Klavier
Audio CD
Naxos, DDD, 2019
Erscheinungstermin: 22.10.2021

https://www.jpc.de/jpcng/classic
Vgl. Rezension von Gerd Nauhaus, in: Correspondenz Nr. 44. Shaker-Verlag, 2022, S. 185f.

„Weltpoesie allein ist Weltversöhnung“

Friedrich Rückert und der Orientalismus im Europa des 19. Jahrhunderts
Herausgegeben von apl.-Prof. Dr. Ralf Georg Czapla
(= Rückert-Studien, Band 22)
349 Seiten
Ergon-Verlag, 12.10.2021
ISBN 978-3-95650-852-3
 
Mit Beiträgen von
Hannah Berner, Ralf Georg Czapla, Sabine Gruber, Reinhard Gruhl, Lutz Hagestedt, Iris Hermann, Arne Klawitter, Karl Josef Kuschel, Stephan Lesker, Sascha Monhoff, Reinhold Münster, Peter-Arnold Mumm, Gunnar Och, Karin Rhein, Jessica Riemer, Torsten Voß, Claudia Wiener und Klaus Wolf.

https://www.nomos-elibrary.de/
(Inkl. Titel der Beiträge)

Viardot-Garcia-Studien

Pauline Viardot ; Julius Rietz
Der Briefwechsel 1858 - 1874
Herausgegeben von Beatrix Borchard und Miriam-Alexandra Wigbers. Unter Mitarbeit von Juliette Appold, Regina Back, Martina Bick und Melanie von Goldbeck.
663 S., mit Abbildungen und Register., Hardcover
Reihe: Viardot-Garcia-Studien, 1Olms Georg AG, 2021ISBN: 978-3-487-15981-2
 

Schumann und die Neudeutschen. Schumann-Studien, Bd. 12.

Hrsg. von Thomas Synofzik & Ute Scholz
394 Seiten
Studio.Verlag im Verlag Königshausen-Neumann, Würzburg 2021
ISBN: 978-3-8260-7303-8
 

Kurzinhalt: J. W. Finson: Was Richard Wagner ›Leipsical‹ Too? – M. Heinemann: Manfreds Erlösung. Zu Schumanns Byron-Lektüre – J. Lebelt: »Ich schreibe für’s Geld.« – Richard Wagner und die Neue Zeitschrift für Musik – S. Nickel: Die Dresdner Liedertafel unter Wagner und Schumann – D. Ortuno-Stühring: »Lost in translation«: Robert Schumann als Repräsentant der »Music of the Future« – Facetten eines kulturellen Transfers im Spannungsfeld musikjournalistischer Praxis der 1850er Jahre – E. Roch: Eine Oper schreiben! Richard Wagner und Robert Schumann als Repräsentanten einer Deutschen Oper – U. Scholz: Emanuel Klitzsch als Mitarbeiter der Neuen Zeitschrift für Musik unter Franz Brendel – A. Schröter: Robert Schumann und Richard Pohl – W. Seibold: Robert Schumann und Theodor Uhlig – Th. Synofzik: Robert Schumann, Franz Brendel und das Leipziger Tonkünstlerfest 1859 – U. Tadday: Schumann und die Neudeutschen – G. F. Jansen: Wagner und Schumann. Nach dem Manuskript im Robert-Schumann-Haus Zwickau erstmals herausgegeben von Hrosvith Dahmen und Ute Scholz.
Die Herausgeber Thomas Synofzik (*1966) studierte nach kirchenmusikalischer Ausbildung Musikwissenschaft sowie historische Tasteninstrumente in Köln und Brüssel. Nach Hochschullehrtätigkeiten und Rundfunkarbeit leitet er seit 2005 das Robert-Schumann-Haus Zwickau. Mitherausgeber der Schumann- Briefedition. Ute Scholz war 1992–2018 Mitarbeiterin der Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf, Arbeitsstelle Zwickau. Sie gab Bände der Neuen Schumann- Gesamtausgabe und Publikationen zu Robert und Clara Schumann und ihren Zeitgenossen heraus. 2009 erschien ihr Buch über Robert Schumanns Beziehungen zu Zwickau.

https://www.verlag-koenigshausen-neumann.de
Vgl. Rezension von I. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 206ff.

Meinhard Saremba

... es ist ein zu starker Contrast mit meinem Inneren!"

Clara Schumann, Johannes Brahms
und das moderne Musikleben
446 Seiten
Gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Erscheint im Oktober 2021
28,00 € (D) | € 28,80 (AT)
ISBN: 978-3-95510-259-3
 
Osburg Verlag; 1. Edition (30. November 2021)
Vgl. Rezension von I. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 204f.

Schumann-Briefedition, Serie II (Freundes- und Künstlerbriefwechsel), Bd. 22

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Dresden, hrsg. von Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner

2 Teilbände, 1.603 S., Register, Leinen mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-86846-032-2

EURO 208,-- (Einzelbezug); Subskriptionspreise: EURO 198,-- (Serie); EURO 188,-- (Gesamtedition)
sofort lieferbar beim Verlag Dohr Köln, in wenigen Tagen auch über dem Fachhandel

https://www.dohr.de/fachbuch/

Facets

Facets Schumann: Kreisleriana op.16
Chopin: Klaviersonate Nr. 3 h-moll op. 58
Marieangela Vacatello, Klavier
Audio CD Erscheinungsdatum/released: 15.10.2021
Label: Stradivarius

Vgl./cf https://www.jpc.de/jpcng/

Innocence & Experience


Robert Schumann
Johannes Brahms
Daniel Höhr, Klavier
Audio CD
Serioso
Erscheinungsdatum: 1.10.2021

https://www.amazon.de/dp/B09GGYH3DG

Innocence & Experience
Innocence & Experience
Innocence & Experience
Innocence & Experience
Innocence & Experience

Robert Schumann - Alle Lieder (Projekt von Christian Gerhaher)

Liederkreis nach Heine op. 24; Romanzen & Balladen op. 49, 53, 64; Rückert-Lieder op. 37; Myrthen op. 25; Lieder & Gesänge op. 51, 96, 127; Ein Gedanke op. 127; Gedichte von Geibel op. 29 & 30; Liederkreis nach Eichendorff op. 39; Die Löwenbraut op. 31 Nr. 1-3; Frauenliebe und Leben op. 42; Lieder & Gesänge op. 27, 77, 96; Lieder op. 40 nach Andersen & Chamisso; 4 Duette op. 34; 3 Duette op. 43; 4 Duette op. 78; 12 Gedichte op. 35; Belsatzar op. 57; 6 Gedichte aus dem Liederbuch eines Malers op. 36; 4 Gesänge op. 142; Liederalbum für die Jugend op. 79; 3 Gedichte op. 119; Der Handschuh op. 87; Lieder & Gesänge aus Goethes Wilhelm Meister op. 98a; 3 Gesänge aus Lord Byrons "Hebräischen Gesängen" op. 95; Spanisches Liederspiel op. 74; 5 Heitere Gesänge op. 125; Spanische Liebeslieder op. 138; 6 Gesänge op. 107; Sommerruh WoO 7; Mädchenlieder von Kulmann op. 103; Minnespiel aus Rückerts Liebesfrühling op. 101; Lieder von Kulmann op. 104; 3 Gesänge op. 83; 3 Lieder op. 114; Gedichte der Königin Maria Stuart op. 135; 6 Gesänge von Wilfried von der Neun op. 89; 4 Husarenlieder von Lenau op. 117; 6 Gedichte von Lenau & Requiem op. 90

Künstler: Christian Gerhaher, Sibylla Rubens, Camilla Tilling, Wiebke Lehmkuhl, Christina Landshamer, Martin Mitterrutzner, Julia Kleiter, Anett Fritsch, Gerold Huber (Klavier), James Cheung (Klavier)
11 Audio CDs
Sony, DDD, Einspielungen 2007-2020
Erscheinungsdatum: 3.9.2021

Vgl.
https://www.sonyclassical.de/alben
https://www.gerhaher.de/

Vgl die ausführliche Besprechung der Gesamtaufnahme in Gramophone: https://www.gramophone.co.uk/

Klavierwerke Vol.15 - Frühe Werke in zweiter Ausgabe II

Robert Schumann

Clara Wieck-Variationen op. 5; Etudes en forme de Variations op. 13; Klaviersonate op. 14 "Grande Sonate" (Concert sans Orchestre / Version 1853)
Florian Uhlig (Klavier)

Audio CD
Hänssler Classic (2020)
Erscheinungstermin: 20.8.2020

 

A Poet‘s Love

Prokofieff: Romeo & Juliet für Viola & Klavier (Auszüge)
Robert Schumann: Dichterliebe op.48 (arrangiert für Viola & Klavier)
Timothy Ridout, Viola
Frank Dupree, Klavier
Audio CD
harmonia mundi, 2020
Erscheinungstermin: 20.8.2021

https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/
Vgl. Rezension von i. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 187f.
 

female


Rebecca Clarke (1886-1979): Chinese Puzzle; Lullaby; Midsummer Moon

Clara Schumann (1819-1896): Romanzen op. 22 Nr. 1-3 für Violine & Klavier

Amy Beach (1867-1944): Romanze op. 23 für Violine & Klavier

Lucie Bartholomäi, Violine
Verena Louis, Klavier

Audio CD
Genuin, DDD, 2020 
Erscheinungstermin/released: 7.5.2021

Vgl. https://www.deutschlandfunkkultur.de

Album für die Frau


Scenes from the Schumann’s Lieder

Carolyn Sampson, Soprano
Joseph Middleton, Klavier
8 Szenen aus Liedern von Robert & Clara Schumann
Audio CD
BIS, DDD, 2018
Erscheinungsdatum/released: 31.3.2021

Liebst du um Schönheit; Seit ich ihn gesehen; O Lust, o Lust; Volksliedchen; Liebeszauber; Er, der Herrlichste von allen; An einem lichten Morgen; Warum willst du and're fragen; Liebeslied; Ich kann's nicht fassen, nicht glauben; Verratene Liebe; Die stille Lotosblume; Du Ring an meinem Finger; Der Mond kommt still gegangen; Lieder der Braus I & II; Helft mir, ihr Schwestern; Die Lotosblume; Lust der Sturmnacht; Süßer Freund, du blickest mich verwundert an; Hochländisches Wiegenlied; Der Sandmann; Kind im Einschlummern; An meinem Herzen, an meiner Brust; Dein Angesicht so lieb und schön; Mädchen-Schwermut; Nun hast du mir den ersten Schmerz getan; Requiem
+Klavierwerke: Langsam und mit Ausdruck zu spielen aus "Album für die Jugend" op. 68; Glückes genug aus "Kinderszenen" op. 15; Kind im Einschlummern aus "Kinderszenen"; Ritter vom Steckenpferd aus "Kinderszenen"; Winterzeit I aus "Album für die Jugend"

Vgl.
Why would any self-respecting woman perform Schumann’s Frauenliebe und leben?: https://www.theguardian.com/ (13.4.2021)

Charmes

Lieder von Alma Mahler-Werfel (1879-1964), Pauline Viardot-Garcia (1821-1910), Clara Schumann (1819-1896), Vitezslava Kapralova (1915-1940)
Olena Tokar (Sopran), Igor Gryshyn (Klavier)
Audio CD
Orchid
Erscheinungsdatum/released: 16.4.2021

Alma Mahler:
Die stille Stadt
In meines Vaters Garten
Laue Sommernacht
Bei dir ist es traut
Ich wandle unter Blumen

Clara Schumann:
Liebst du um Schönheit
Er ist gekommen
Warum willst du andere fragen
O Lust, oh Lust, vom Berg ein Lied
Geheimes Flüstern hier und dort

Pauline Viardot-Garcia
Nixe Binsefuß
Hai Luli
Der Gärtner
Auf georgischen Hügeln
Zwei Rosen
Goldener Glanz der Berggipfel
Sing nicht, meine Schöne, für mich

Vítězslava Kaprálová:
Navzdy (Für immer)
Potkali se vcera lidé dva (Zwei Leute trafen sich gestern)
Az jednoho dne se budes ptát (Eines Tages wirst du fragen)

Vgl. Olena Tokar brings female composers to life on „Charmes"
https://www.ft.com/


Olena Tokar singt Lieder von Komponistinnen Vom Wert der Unbeirrbarkeit, vgl. https://www.deutschlandfunk.de/

Märchenbilder

Tatjana Uhde (Cello) & Lisa Wellisch (Klavier)
Robert Schumann: Märchenbilder op. 113; Fantasiestücke op. 73
Paul Juon (1872-1940): Märchen op. 8
Franz Schubert: Arpeggione-Sonate D. 821
Edvard Grieg: Solveigs Lied
Super Audio CD
ARS, 2021
Erscheinungsdatum/Released: 4.6.2021

Duo Dopico

Nora Scheidig (Violine), Cristina Allés Dopico (Klavier)
Werke von Clara und Robert Schumann, Joaquin Turina und Manuel de Falla
Audio CD, 2021

Vgl. Björn Kühnicke, Spannung zwischen Zwickau und Cádiz, in:
https://www.musik-in-dresden.de/

Flute Transcriptions

Raquele Magalhaes & Marie-Josephe Jude
Ravel Flute Sonata (after Violin Sonata)
Schumann Flute Sonata after Violin Sonata No. 1 in A minor op. 105; 3 Romanzen op. 94 for Flute & Piano
Debussy Prélude a l’après-midi d’un faune for Flute & Piano; Flute Sonata (after Violin Sonata)
Audio CD
Release date: 9/4/2021

"Dass das Klavier den weichen Flötenklang (in Schumanns 1. Violinsonate) gerade nicht überdeckt und die ungewohnte Kombination nach einer Proberunde fast apart wirkt, liegt auch an der Noblesse der Pianistin, ist vor allem der märchenhaft, sagenhaft, magisch sanften, weichen, dunklen und satten Tongebung der Flötistin zu danken.“

Vgl. Raquele Magalhães, Zauberflötistin: https://oe1.orf.at/programm/

Robert Schumann (1810-1856)

Klaviertrios Nr. 1-3
Klavierquartett op. 47; Klavierquintett op. 44; Fantasiestücke op. 88 für Klaviertrio
Künstler: Christophe Gaugue, Catherine Montier, Trio Wanderer
3 Audio-CDs
harmonia mundi, DDD, 2020
Erscheinungstermin: 30.4.2021

CHRISTOPHE GAUGUE, CATHERINE MONTIER, TRIO WANDERER
ALBUM DER WOCHE - 22. MAI 2021: TRIO WANDERER SPIELT SCHUMANN
In einer exemplarischen Gesamtedition legt das wunderbare französische Trio Wanderer Robert Schumanns Klavierkammermusik vor. Wer diese Werke kennen- oder lieben lernen oder sich auch nur ein wenig vertraut machen will, hat mit dieser exemplarischen Gesamtaufnahme die ideale Gelegenheit dazu.

Vgl. CD. Tipp der Woche: https://www.br.de/mediathek/

Clara Schumann: Variations de Concert sur la Cavatine du Pirate de Bellini op. 8 für Klavier

Wiener Fassung 1837
Hrsg. von Thomas Synofzik
Edition Dohr
M-2020-4055-3
€ 15,80

https://dohr.de/edition_dohr/

Clara Schumann: Romanze a-Moll WoO 28 für Klavier

Hrsg. von Thomas Synofzik
Edition Dohr
M-2020-3968-7
€ 8,80

https://dohr.de/edition_dohr/

Robert Schumann

Drei apokryphe Gesänge für vier Stimmen a cappella
Herbstlied (Emanuel Geibel)
Wehmut (Joseph von Eichendorff)
Hymne an die Nacht (Gall Morel)
Kritisch-revidierte Ausgabe und Erstausgabe von Thomas Synofzik
Köln: Verlag Dohr, 2921
ISMN M-2020-2255-9
 
https://www.dohr.de/edition_dohr/einzeltitel/ISMN2255.htm
Vgl. Rezension von I. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag 2022, S. 199f.
 
 

ROBERT SCHUMANN

Phantasiestücke Opus 88 für Klaviertrio
Hrsg von Ernst Herttrich
Fingersatz Klavierstimme: Klaus Schilde
Urtextausgabe, broschiert
München: G. Henle Verlag, 2021
 
https://www.henle.de/de/detail/
Rezension vgl. I. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 200f.

ROBERT SCHUMANN

Dichterliebe Opus 48. Liederkreis nach Heine
Hrsg. von Kazuko Ozawa
Urtextausgabe, Mittlere Stimme, broschiert
Seiten 76 (XIII+63), Größe 21,0 x 29,7 cm
München: G. Henle Verlag, 2021
HN 1498 · ISMN 979-0-2018-1498-8
 
Weitere Ausgaben dieses Titels für hohe und tiefe Stimme
Vgl. Rezension von I. Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 197f.

Musik in Baden-Württemberg, Noten Band 1

Clara Schumann (1819-1896) Klavierwerke. Originale und Bearbeitungen
Herausgegen ben von Joachim Draheim
Softcover, XXI + 62 Seiteb
ortus Musikverlage, 2021
 
http://www.ortus-musikverlag.de/de/gmg-bw/om268
Vgl. Rezension von I.Knechtges-Obrecht, in: Correspondenz, Nr. 44, Shaker-Verlag, 2023, S. 195ff.

Clara Schumann Three Romances for Violin & Piano Op.22

Editor/Arranger: Jacqueline Ross
Edition Number: BA10947
EAN 9790006569960
Baerenreiter Germany

"This edition has two separate parts for the violin, allowing its use in two ways: first, as a straightforward Urtext edition; and second, as an edition informed by historical performing practice, supported by the detailed Performing Practice Commentary on nineteenth-century violin and piano technique.
- Ground-breaking Urtext edition based on primary sources never consulted before
- With a preface (En, Ger), critical commentary, and detailed Performing Practice Commentary (En)
- With an Urtext violin part, as well as a second part with fingering and other performance markings (both including an appendix with Wasielewski’s alternative version of Romance No.1)"

https://www.barenreiter.co.uk/

Ernst Rudorff: Das Klavierwerk in einem Band

Musikproduktion Jürgen Höflich - Beyond the Waves
Ernst Rudorff: Das Klavierwerk in einem Band

Ernst Rudorff (1840-1916)
- Acht Fantasiestücke op. 10
- Fantasie op. 14
- Zwei Konzertetüden op. 29
- Drei Romanzen op. 48
- Capriccio Appassionato op. 49
- Impromptu op. 51
- Sechs Klavierstücke op. 52
- Variazioni Capricciose op. 55

SKU: 5414
Musikproduktion: Jürgen Höflich
https://repertoire-explorer.musikmph.de

Als Begründer des organisierten Naturschutzes in Deutschland berühm geworden, gehörte Ernst Rudorff auch zu den bedeutenden Musikern seiner Zeit. Zum ersten Mal wurde mit der vorliegenden Publikation Rudorffs Schaffen für Klavier solo in einem Band zusammengefasst.

Passionato

Robert Schumann: Klaviersonate Nr. 2
Brahms: 2 Rhapsodien op. 79
Rihm: Klavierstück Nr. 5 "Tombeau"
Beethoven: Klaviersonate Nr. 23
Fabian Müller (Klavier)

Berlin Classics 2020 (aufgenommen 2020 im Kammermusiksaal des Beethovenhauses)
Erscheinungstermin: 19.3.2021
https://www.jpc.de/jpcng/classic/
Vgl. Rezension von I. Knechtes-Obrecht, in: Correspondenz Nr. 44, Shaker-Verlag, 2022, S. 179ff.
 

Robert Schumann

Liedtranskriptionen für Violoncello und Klavier
Übertragen und herausgegeben von Guido Schiefen und Markus Kreul
Edition Pelikan 2073
HUG, Zürich 2020

https://hug-musikverlage.ch/

Schumann-Briefedition / Schumann-Briefedition II.16

Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main
Hg. von Annegret Rosenmüller und Anselm Eber - bereits erschienen (Dezember 2020)
1304 Seiten (zwei Teilbände), Euro 168,-
ISBN 978-3-86846-027-8
Verlag Dohr, Köln, Dezember 2020

Vgl. https://dohr.de/fachbuch/

Schumann-Briefedition / Schumann-Briefedition II.4

Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich
Hg. von Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik
934 Seiten, Euro 118,-
ISBN 978-3-86846-015-5 (Neubelegung der ISBN, bisher Brahms Bd. II)
Verlag Dohr, Köln, Dezember 2020

Vgl. http://dohr.de/fachbuch/

Jochen Lebelt


Robert Schumann als Redakteur 1834-1844. Eine Studie über Robert Schumanns Tätigkeit als Redakteur der Neuen Zeitschrift für Musik
Verlag Königshausen & Neumann, 15.1.2021
366 Seiten
49,80 Euro
ISBN 978-3-8260-7204-8


Klappentext
Über 10 Jahre wurde das künstlerische Schaffen Schumanns in seiner Gesamtheit von dessen musikjournalistischer und redaktioneller Tätigkeit maßgeblich geprägt. Erstmals wird in dieser Studie der ganze Komplex seiner Arbeit als Redakteur der Neuen Zeitschrift für Musik akribisch analysiert und aufgezeigt, wie er mit der Zeitschrift und seinem musikschriftstellerischen Wirken Einfluss auf die von ihm als widrig empfundenen musikalischen Verhältnisse seiner Zeit zu nehmen gedachte. Hierfür spannt die Studie den Bogen von Schumanns musikschriftstellerischer und -publizistischer Tätigkeit vor Gründung der Zeitschrift über seine Motivation für das Musikjournal hin zu seiner praktischen Redaktionstätigkeit und den Beweggründen seines Ausscheidens aus der Redaktion. Schließlich führt das zur Erkenntnis,
dass bei Robert Schumann Musikjournalistik und -produktion auf das gleiche Ziel ausgerichtet waren, womit sich sowohl sein musikschriftstellerisches, redaktionelles wie auch kompositorisches Wirken als Ingredienzen seines allgemeinen Kunststrebens erweisen. Und dieses Kunststreben spiegelt sich wider in seiner Intention zur Beförderung einer progressiven Entwicklung der musikkulturellen Szene.
 
Am 25.1.2021 stellte Christoph Vratz die Neuerscheinung im Deutschlandfunk vor: Im Deutschlandfunk stellte Christoph Vratz das jüngst erschienene Buch von Jochen Lebelt vor: https://www.deutschlandfunk.de/buchbesprechung-robert-schumann-als-redakteur-mit-spitzer.1993.de.html?dram:article_id=491465

Alexey Pudinov - Neue Bahnen


Alexey Pudinov
Neue Bahnen
Kaleidos, Audio CD
Released: 01/2021

Mit Werken von Brahms (fis-Moll Sonate op. 2 Nr. 2), Chopin, Rachmaninov, Gershwin und Dennis Tjiok.

„Auf Pudinovs Solo-Album ist die Brahms-Sonate die größte Überraschung. Das ungestüme Temperament des Kopfsatzes, das farbenreiche Austarieren im lyrischen zweiten Satz und der energische Rhythmus des Scherzos wirken ungemein jugendlich-authentisch. Beim in aller Ruhe dahinfließenden Finalsatz möchte man sich schließlich nur noch zurücklehnen und die quasi gesungene Melancholie geniessen. Anschließend spannt der russische Pianist einen weiten Bogen von Chopin (Ballade Nr. 4 op. 52) und Rachmaninov (Moments musicaux op. 16) bis hin zu der Jazz-Fantasie über George Gershwins „Summertime“ von Fazil Say aus dem Jahr 2005 und den „Impressions on Rothko“ des jungen Komponisten Dennis Tjiok – ein Werk, das hier erstmals in einer Einspielung vorliegt.“,
vgl.https://www.mittelhessen.de/kultur/

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr