Bjørn Woll im Gespräch mit dem Tonhalle-Intendanten Michael Becker zum Düsseldorfer Schumannjahr 2010

Gütesiegel Schumann
Düsseldorf ehrt Schumann –Interview mit dem Tonhalle-Intendanten Michael Becker

Fono Forum, Juni 2010, Seite 110

Herr Becker, Sie nennen das Projekt „Schumann2010 – das ganze Werk“. Hören wir wirklich jede Note, die Schumann je zu Papier gebracht hat? Wir haben ein paar Fragmente, gerade bei den Klavierkonzertansätzen, rausgelassen, weil sie einfach zu strittig sind. Es gibt zum Beispiel ein Jugendkonzert in F-Dur, das von einem namhaften Pianisten fertig gestellt wurde. Allerdings hat die Forschungsstelle hier in Düsseldorf gesagt, dass man sich damit einfach zu weit aus dem Fenster lehnt. Aber alle anderen Werke werden im Laufe des Jahres aufgeführt, das gesamt Schumann- Werkverzeichnis also – mit und ohne Opuszahlen.

Hier können Sie den Text als PFD downloaden

Download als PDF Datei (48.8 KiB)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!