Mizuka Kano. Ein Porträt von Gregor Willmes, 2010

Ganz in der Musik sein

Fono Forum, März 2010, S. 38

Die Reihe „Die Besten der Besten“ des Klavier-Festival Ruhr ist ein Gütesiegel. Preisträger internationaler Wettbewerbe geben unter diesem Titel ihr Debüt beim renommierten Pianistentreffen. Im letzten Jahr auch Mizuka Kano, die 2008 den Robert-Schumann- Wettbewerb in Zwickau gewonnen hat. Ein Porträt von Gregor Willmes.

Als Kind wollte sie Krankenschwester werden. Aber ihr Vater war dagegen. Vielleicht war er als Arzt wusste, wie hart dieser Beruf sein kann. Ihr Wunsch war ganz offensichtlich auch nicht stark genug ausgeprägt. Denn mittlerweile übt Mizuka Kano einen viel exotischeren Beruf aus. Und dieser ist immer auch gleich eine Berufung. Vater und Mutter Kano sitzen heute im holzgetäfelten Robert-Schumann-Saal im Düsseldorfer Museum „Kunst Palast“. Sie sind eta aus Japan angereist, um dieses ganz besondere Konzert zu besuchen. Es ist der 20. Juni 2009, und das Klavier-Festival Ruhr stellt wieder einmal „Die Besten der Besten“ vor. Gerade debütiert die Erste Preisträgerin des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs in Schumanns Geburtsstadt Zwickau: Mizuka Kano....

Hier können Sie den Text als PFD downloaden

Download als PDF Datei (39.9 KiB)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!