December 1854

Joseph Joachim und Clara Schumann

Joseph Joachim und Clara Schumann, Berlin 1854
Reproduktion eines Pastells von Adolph von Menzel, das in Privatbesitz befindliche, möglicherweise mittlerweile verschollene Original ist signiert: „A. M. / Erinnerung / 20 Dec /[18]54.“

Die erste Konzertreise, die Clara Schumann nach der Erkrankung ihres Mannes in Begleitung ihrer Schülerin Agnes Schönerstedt am 14. Oktober 1854 begann, führte sie über Hannover, Leipzig, Weimar, Frankfurt/Main, Hannover, Hamburg, Lübeck und Bremen nach Berlin, wo beide am 23. November eintrafen. In der dritten und letzten Berliner Soirée im Saal der Sing-Akademie trat Clara Schumann gemeinsam mit dem jungen Geiger Joseph Joachim auf, der zum engen Freundeskreis der Schumanns zählte. Der Kammermusikabend war sehr gut besucht und beide spielten ausschließlich Kompositionen von Bach, Beethoven und Schumann. Einer der begeisterten Konzertbesucher war Adolph von Menzel, der die Pastellskizze nach dem Abend zu Papier brachte, und dessen Datierung auch die genaue Zuordnung der inspirierten Studie möglich macht. (J. M. N./I.B.)

Vgl. Clara und Robert Schumann, Zeitgenössische Porträts, 1994,S. 92ff., Kat.-Nr. 51

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!