"Robert Schumanns Mutter - eine Zeitzerin?"

Die Wahrheit um Robert Schumanns Mutter ... Ihre Herkunft  aus Karsdorf wird eine Gedenktafel an der Taufkirche enthüllen, nachdem Dr. Gerd Nauhaus,Vorsitzender der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau und langjähriger Direktor des Robert-Schumann-Hauses Zwickau, das Rätsel nach langen Recherchen lösen konnte. Die Einweihung der Tafel ist für Anfang Mai geplant.

Heureka!

Bis vor wenigen Wochen war der Geburtsort von Robert Schumanns Mutter, Johanne Christiane Schnabel, noch vollkommen unbekannt. Es kursierten falsche Angaben sowohl darüber wie über ihr Geburtsjahr, während der Geburtstag allein schon durch Schumanns jährlich wiederholte Glückwünsche an die Mutter feststand: es war der 28. November. Jetzt ist das Rätsel um ihren Geburtsort gelöst!
 
Als sie am 4. Februar 1836 starb, gelangte aus nicht mehr aufklärbaren Gründen eine falsche Altersangabe ins Kirchenbuch von St. Katharinen in Zwickau: »65 Jahr, 2 Monat, 1 Woche« war da zu lesen, womit man im Jahr 1770 landet. So stand es auch bisher in der von Stefan Molberg in Düsseldorf betreuten Internet-Ahnentafel, und die Angabe war vom Stadtarchiv in Zeitz, wo Christiane Schumann aufwuchs, übernommen worden. In Wahrheit kam sie bereits drei Jahre früher, 1767, zur Welt, und ihr folgten, beginnend Anfang 1769, noch zehn Geschwister.
 
Dass Zeitz nicht – wie ebenfalls mancherorts zu lesen – der Geburtsort Christianes gewesen sein konnte, wurde schon dadurch klar, dass ihr Vater Abraham Gottlob Schnabel sich erst im Sommer 1768 dort niederließ, während er vorher noch beim kursächsischen Militär als Feldscher (Militärchirurg) diente. Der Ort seiner Stationierung muss also der Geburtsort des ältesten Kindes, eben Robert Schumanns Mutter, gewesen sein, und den gelang es erst jetzt zu entschlüsseln.
 
In einem Aufsatz für die Heimatblätter Zeitz und seine Umgebung schildert Dr. Gerd Nauhaus, Schumann-Forscher und Vorsitzender der Zwickauer Robert-Schumann-Gesellschaft, die mühevolle Spurensuche, die am Ende zum Erfolg führte.
 
Weiter... in: Roberts Mutter - eine Zeitzerin? Langwierige Spurensuche und endliche Aufklärung, in: Zeitz und seine Umgebung. Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft, Nr. 9 1/2012, S. 3 ff. Herausgeber und Redakteur: Dipl. Ing. Gerd Seidel, Franz Schubert-Straße 40, 06712 Zeitz, seidel.gerd@gmx.de [Roberts Mutter]

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!