Schumanns Schweizerreise 1829

27. August 1829 - Luzern

Das kalte Bad, Stich 1830
1. Das kalte Bad, Stich 1830

Donnerstag am 27sten Aug. – Um 5 Uhr aufgestanden – Sonnenaufgang mittelmässig – Unbändige Kälte – die eingehüllten Engländerinnen – Kaffee – den Rigi heruntergescherzt – herrlich-romantischer Weg – das kalte Bad (1)– Aussicht nach Wäggis u. d. Vier-waldstättersee – die Französische Reisegesellschaft – Wäggis (2)– Farth über den Vier-waldstättersee nach Luzernmit d. Deutschen – Wohlbefinden – der mürrische Pilatus – Rigi – fernere Gebirge – Nosen – freundliche Gespräche –

Gasthof zum Schwanen an der Anlegestelle der Dampfschiffe in Wäggis
2. Gasthof zum Schwanen an der Anlegestelle der Dampfschiffe in Wäggis
Wäggis mit dem Pilatus im Hintergrund
2. Wäggis mit dem Pilatus im Hintergrund
Löwendenkmal von Thorvaldsen-
4. Löwendenkmal von Thorvaldsen-

27. Aug – freundlich italiänisches Städtchen – Bad – gutes Mittagessen – Rüstkammer – das Pfyfersche Panorama (1)– Kneipe – Spaziergang – sehr todte Gassen – der Luzerner Löwe (2)erhaben-wehmütig - Kauf des Panoramas – in allen 4 Winden – prächtiges Panorama – Müdigkeit – Abendstück – die schöne Solothurenrinn – Rotwein u. seliger Schlaf 

Gasthof zum weissen Rössli
5. Gasthof zum weissen Rössli
Vermutlich	Rigipanorama von Oberst Ludwig Pfyffer
6. Vermutlich Rigipanorama von Oberst Ludwig Pfyffer
Ansicht der Stadt Luzern mit der Hofkirche links und dem Pilatus im Hintergrund (Aquarell)
7.Ansicht der Stadt Luzern mit der Hofkirche links und dem Pilatus im Hintergrund (Aquarell)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!