Clara Schumann Jubiläum

Ein Nachmittag mit Clara Schumann

14.09.2019 - 15:00 Uhr

Clara Schumanns 200. Geburtstag lädt zum Innehalten ein: Bis heute stehen Komponistinnen oftmals im Schatten ihrer Ehemänner, Brüder oder schlicht ihrer männlichen Kollegen. Der Liederabend mit rund 17 Komponistinnen von Clara Schumann, Alma Mahler bis Isabel Mundry und Juliana Hall erzählt gemeinsam von (gebrochener) Liebe, Einsamkeit, Trauer, Zweifel und kleinen Glücksmomenten.

Es stellt sich dabei die Frage, warum nur eine geringe Anzahl der über 3.000 Lieder komponierenden Frauen über die Jahrhunderte bekannt blieben und noch weniger Werke bis heute in den Konzertsälen gespielt werden. Dabei geht es weder um Feminismus noch Gendertrend, sondern um das (Wieder-)Entdecken dieser versteckten Meisterinnen, die sich oftmals nur unter dem zierenden Deckmantel von vornehmhaftem Dilettantismus ihrer Kunst eröffnen konnten.

Lange waren Frauen im öffentlichen Musikleben unerwünscht, die Frau am Klavier sollte zum Nachmittagstee – aber mit Vorliebe dann doch Eigenkompositionen – aufs Feinste konzertieren. Ihre Lieder entstanden daher mehrheitlich für den privaten Gebrauch, was ihnen auch den teilweise intimen, hausmusikalischen Charakter verleiht; jedoch historisch, literarisch und musikalisch ihren männlichen Kollegen in nichts nachstehen, wie das Liedrezital in wunderbaren und auch avantgardistischen Klängen zu widerspiegeln vermag.

Franziska Heinzen, Sopran
Benjamin Mead, Klavier

Andreas Durban, Rezitation

Veranstaltungsort:

Frauenmuseum
Im Krausfeld 10
D-53111 Bonn

Veranstalter:

Frauenmuseum
Im Krausfeld 10
D-53111 Bonn

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!