Clara Schumann Jubiläum

Die Sammlung Manskopf

07.12.2019 - 17:00 Uhr

FRIEDRICH NICOLAS MANSKOPF: WEINHÄNDLER UND MUSEUMSDIREKTOR
Begleitprogramm zur Ausstellung „Clara Schumann: Eine moderne Frau im Frankfurt des 19. Jahrhunderts“

Referent: Prof. Dr. Bernd Zegowitz, Frankfurt am Main
Ort: Karmeliterkloster, Dormitorium
Veranstalter: Institut für Stadtgeschichte / Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.
Eintritt: 4 €, ermäßigt 3 €

Der Weinhändler Friedrich Nicolas Manskopf (1869 –1928) sammelte Konzertprogramme, Theaterplakate, Opernlibretti, Musikinstrumente, Handschriften, Drucke, Porträts und Briefautographe berühmter Musiker und Schauspieler, betrieb das „Manskopfsche musikhistorische Museum“ und belieferte Ausstellungen in ganz Europa. Zum 100. Geburtstag von Clara Schumann widmete er der Komponistin 1919 eine eigene Schau. Der Vortrag stellt Manskopfs Wirken vor, dessen Sammlung heute in die Bestände der Frankfurter Universitätsbibliothek integriert ist. In der Ausstellung werden ausgewählte Schätze aus der Sammlung Manskopf präsentiert, darunter die lebensgroße Porträtbüste Clara Schumanns.

Veranstaltungsort:

Karmeliterkloster
Münzgasse 9
D-60311 Frankfurt am Main

Veranstalter:

Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster
Münzgasse 9
D-60311 Frankfurt am Main

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!