Schumann Plus VIII

04.11.2018 - 17:00 Uhr

„dies romantische Instrument“

Werke von Franz Xaver Chwatal, Hermann Gustav Jaeschke, Robert Schumann, Franz Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy, Christian Michael Wolff und Christian Wilhelm Podbielski

Thomas Fritzsch (Viola da Gamba), Michael Schönheit (Clara-Wieck-Flügel)

Abgelöst durch das Violoncello geriet die Viola da Gamba in Vergessenheit, bis Musiker wie Thomas Fritzsch, einer der weltweit renommierten und gefeierten Gambisten, sich dieses Instruments annahmen und vergessene Werke aus der Versenkung holten und wieder aufführten. Fritzsch’ Engagement für die Gambenmusik – u.a. hat er die verschollen geglaubten Fantasien von Telemann wiederentdeckt und eingespielt – wurde 2017 mit dem Echo Klassik ausgezeichnet. Michael Schönheit zählt als Dirigent, Organist, Cembalist und Fortepianospieler zu den kreativsten Köpfen der Gegenwart. Seit 1986 wirkt er in Leipzig als Gewandhausorganist. Er ist zudem Domorganist in Merseburg und unterrichtet an der Musikhochschule Nürnberg. Im Zusammenspiel von Viola da Gamba und dem originalen Wiener Flügel aus den 1820er Jahren entsteht ein Reichtum an Klangfarben, der ahnen lässt, warum auch das 19. Jahrhundert auf „dies romantische Instrument“ – wie in Schumanns Neuer Zeitschrift für Musik 1840 zu lesen war – nicht verzichten mochte.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro


Veranstaltungsort:

Robert-Schumann-Haus Zwickau
Hauptmarkt 5
08056 Zwickau

Tel: 0375/21 52 69
Fax: 0375/28 11 01
E-Mail:schumannhaus@zwickau.de
Web: www.schumann-zwickau.de

Veranstalter:

Robert-Schumann-Haus Zwickau
Dr. Thomas Synofzik
Hauptmarkt 5
08056 Zwickau

Tel: 0375-834406
Fax: 0375-834499
E-Mail: schumannhaus@zwickau.de
Web: http://www.schumannzwickau.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!