Clara Wieck-Schumanns Studien- und Konzertrepertoire

Zusammenstellung nach Komponisten in alphabetischer Reihenfolge

Vorbemerkung:

Da sich die Zusammenstellung von Clara Wieck-Schumanns Repertoire im 3. Band der
Clara-Schumann-Biographie Berthold Litzmanns in vielen Fällen als unzuverlässig erwies, wurde sie anhand der im Robert-Schumann-Haus Zwickau befindlichen Programmsammlung der Künstlerin überprüft und in einer Reihe von Fällen ergänzt. Auf der neuen chronologischen Repertoireliste basiert auch diese Zusammenstellung des Repertoires nach Komponisten in alphabetischer Reihenfolge.

Die in Claudia de Vries‘ Buch „Die Pianistin Clara-Wieck-Schumann“ (Mainz u. a. 1996) in Appendix E (S. 361–377) abgedruckte korrigierte Zusammenfassung der Repertoirelisten von Pamela Susskind dürfte weitgehend auf Litzmann beruhen und wurde daher nicht übernommen. Hingewiesen sei aber darauf, daß sie summarische Angaben zu weiteren Aufführungen sowie den Ort der ersten Aufführung eines Werkes enthält. Darauf wurde hier verzichtet, ebenso wie auf die Aufnahme von Privatkonzerten.

Demnach kann kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden, da die Programme oft keine näheren Angaben wie Tonarten oder Opuszahlen zu den Werken enthalten und nicht in jedem einzelnen Fall entschieden werden kann, wann Clara Wieck-Schumann eine Komposition tatsächlich zum ersten Mal in ihr Repertoire aufnahm, da beispielsweise erst spätere Programmzettel Opuszahlen enthalten, es jedoch durchaus möglich ist, daß das Werk von der Künstlerin bereits früher gespielt wurde. Außerdem dürfte auch die 1299 Programmzettel umfassende Zwickauer Sammlung selbst nicht vollständig sein.

(J.M.N.)

Komponist und Werk Jahr der 1. Aufführung


Bach: Chromatische Fantasie und Fuge für Klavier, BWV 903 1855
Bach: Fuge in Cis-Dur aus dem „Wohltemperierten Klavier“, BWV 848 1835
Bach: Präludium und Fuge G-Dur aus dem „Wohltemperierten Klavier“, BWV 848 1850
Bach: Fuge in cis-Moll aus dem „Wohltemperierten Klavier“ (Studienrepertoire), BWV 849 1832
Bach: Fugen in D-Dur und Fis-Dur aus dem „Wohltemperierten Klavier“, BWV 850 und 858 1836
Bach: Partita G-Dur, BWV 829 1873
Bach: Präludium und Fuge a-Moll 1844
Bach: Präludium in E-Dur 1854
Bach: Präludium in h-Moll aus den 6 Präludien und Fugen für Orgel 1865
Bach: Präludium und Fuge für Orgel e-Moll BWV 533, für Klavier eingerichtet von CS 1872
Bach: Präludium und Fuge a-Moll für Orgel, BWV 543, eingerichtet für Klavier von CS 1854
Bach: Sarabande und Bourrée aus der Englischen Suite Nr. 2 a-Moll, BWV 807 1859
Bach: Sarabande und Bourrée aus der Englischen Suite Nr. 3 g-Moll, BWV 808 (1860 auch Gavotte) 1859
Bach: Praeludium, Courante, Sarabande und Menuett aus der Englischen Suite Nr. 4 F-Dur, BWV 809 1867
Bach: Sarabande und Passepied aus der Englischen Suite Nr. 5 e-Moll, BWV 810 1859
Bach: Gavotte aus der Englischen Suite Nr. 6 d-Moll, BWV 811 1859
Bach: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 A-Dur, BWV 1015 1848
Bach: Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 E-Dur, BWV 1016 1859
Bach: Italienisches Konzert F-Dur, BWV 971 1871
Bach: Konzert für 2 Klaviere C-Dur mit Quartettbegleitung, BWV 1063 1861
Bach: Konzert für 2 Klaviere und Quartett c-Moll, BWV 1062 1869
Bach: Konzert für 3 Klaviere C-Dur, BWV 1064 1861
Bach: Konzert für 3 Klaviere d-Moll, mit Quartettbegleitung, BWV 1063 1835
Bach: Konzert für 3 Klaviere d-Moll, mit Orchester, BWV 1063 1845
Bargiel: Fantasiestück op. 8 1854
Bargiel: Fantasiestück aus op. 9 1859
Beethoven: Sonate für Klavier Es-Dur op. 7 1855
Beethoven: Sonate für Klavier Es-Dur „quasi una fantasia“ op. 27 Nr. 1 1868
Beethoven: Sonate für Klavier „quasi una fantasia“ cis-Moll op. 27 Nr. 2 („Mondschein“) 1842
Beethoven: Sonate für Klavier D-Dur op. 28 („Pastorale“) 1859
Beethoven: Sonate für Klavier d-Moll op. 31 Nr. 2 („Sturm“) 1843
Beethoven: Sonate für Klavier Es-Dur op. 31 Nr. 3 1871
Beethoven: Sonate für Klavier C-Dur op. 53 („Waldstein“) 1842
Beethoven: Sonate für Klavier f-Moll op. 57 (Finale; vollst. Aufführung 1837) 1835
Beethoven: Sonate für Klavier Es-Dur op. 81a („Les adieux“) 1849
Beethoven: Sonate für Klavier A-Dur op. 101 1843
Beethoven: Sonate für Klavier B-Dur op. 106 („Hammerklavier“) 1855
Beethoven: Sonate für Klavier E-Dur op. 109 1860
Beethoven: Eroica-Variationen op. 35 1856
Beethoven: Variationen c-Moll für Klavier (WoO 80) 1855
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier D-Dur op. 12 Nr. 1 1873
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier a-Moll op. 23 1860
Beethoven: Romanze aus der Sonate für Violine und Klavier F-Dur op. 24 1868
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 47 (1. Satz; vollständig 1836) 1835
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier c-Moll op. 30 Nr. 2 1849
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier G-Dur (op. 30 Nr. 3 oder op. 96) 1848
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 30 Nr. 3 (gesichert erst in diesem Jahr) 1854
Beethoven: Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 96 (gesichert erst in diesem Jahr) 1855
Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur op. 69 1868
Beethoven: Adelaide op. 46, für Klavier und Klarinette 1836
Beethoven: Klaviertrio G-Dur op. 1 Nr. 2 1867
Beethoven: Menuetto aus dem Klaviertrio c-Moll op. 1 Nr. 3 1828
Beethoven: Klaviertrio c-Moll op. 1 Nr. 3 (Studienrepertoire) 1832
Beethoven: Klaviertrio D-Dur op. 70 Nr. 1 1839
Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 70 Nr. 2 1850
Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 97 (1. Satz; vollständige Aufführung 1838) 1834
Beethoven: Irische und italienische Volkslieder mit Klavier-, Violin- und Cello-Begleitung 1867
Beethoven: Schottische Lieder mit Klavier, Violine und Violoncello 1848
Beethoven: Quintett Es-Dur für Klavier und Bläser op. 16 1861
Beethoven: Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 1829
Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37 1868
Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58 1846
Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 1844
Beethoven: Phantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80 1833
Benedict/Bériot: Duo für Pianoforte und Violine über Motive aus Bellinis „La Sonnambula“ 1839
Boccherini: Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur (nicht gesichert) 1867
Brahms/Gluck: Gavotte (Br.: Anh. Ia Nr. 2) 1871
Brahms: Sonate für Klavier C-Dur op. 1 (Andante und Scherzo) 1854
Brahms: Scherzo op. 4 1854
Brahms: Sonate für Klavier f-Moll op. 5 (Andante und Scherzo) 1854
Brahms: Ballade D-Dur op. 10 Nr. 2 1866
Brahms: Ballade und Intermezzo h-Moll, vermutlich Nr. 2 und 3 aus den Balladen op. 10 1860
Brahms: Andante und Variation d-Moll aus dem Sextett op. 18 (Klavierfassung) 1871
Brahms: Variationen über ein Originalthema D-Dur op. 21 Nr. 1 1865
Brahms: Variationen über ein Thema von Händel op. 24 1861
Brahms: Capriccio op. 76 Nr. 2 und Intermezzo op. 76 Nr. 6 1879
Brahms: Rhapsodie g-Moll op. 79 Nr. 2 1884
Brahms: Ungarische Tänze (Manuskript, Erstfassung, 3 Aufführungen nachweisbar) 1858
Brahms: Ungarische Tänze für Klavier vierhändig (WoO 1) 1870
Brahms: Gavotte (WoO 3) (wohl Nr. 1 und 2) 1855
Brahms: Sarabande (aus WoO 5) (Manuskript) 1856
Brahms: Liebeslieder, Walzer für vier Singstimmen und Klavier zu vier Händen op. 52a 1869
Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Haydn für 2 Klaviere op. 56b 1875
Brahms: Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 78 1880
Brahms: Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 100 1888
Brahms: Sonate für Violine und Klavier d-Moll op. 108 1889
Brahms: Klaviertrio c-Moll op. 101 1887
Brahms: Trio für Violine, Waldhorn und Klavier Es-Dur op. 40 1866
Brahms: Klavierquartett (Quartett für Klavier und Streichinstrumente) g-Moll op. 25 (Manuskript; Uraufführung) 1861
Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26 1864
Brahms: Quintett f-Moll op. 34 für Klavier, 2 Violinen, Viola und Violoncello 1876
Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 1861
Brahms: Walzer für Klavier vierhändig. op. 39 1866
Burgmüller: Rhapsodie h-Moll op. 13 1851
Chopin/Goldschmidt, O.: Recueil de (4) Mazourkas, arr. für Singstimme mit unterlegtem italischem Text und obligatem Klavier 1855
Chopin: Variationen über Mozarts „La ci darem la mano“ op. 2 1831
Chopin: Mazurken fis-Moll op. 6 Nr. 1 und B-Dur op. 7 Nr. 1 1835
Chopin: Mazurken, Heft 1 und 2 aus op. 6 und 7 1833
Chopin: Nocturne Es-Dur op. 9 Nr. 2; Etüden C-Dur und F-Dur op. 10 Nr. 1 oder 7 und Nr. 8 1834
Chopin: Etude Nr. 1 (C-Dur aus op. 10 oder As-Dur aus op. 25) 1844
Chopin: Etude cis-Moll op. 10 Nr. 4 1835
Chopin: Etude Ges-Dur op. 10 Nr. 5 1837
Chopin: Große Etude C-Dur op. 10 Nr. 7 1836
Chopin: Etude in As-Dur (op. 25 Nr. 1?) 1854
Chopin: Etude f-Moll op. 10 Nr. 9 (oder op. 25 Nr. 2) 1854
Chopin: Etude As-Dur op. 10 Nr. 10 1838
Chopin: Arpeggio-Etude Des-Dur op. 10 Nr. 11 1835
Chopin: Etude c-Moll op. 10 Nr. 12 1836
Chopin: Nocturne Fis-Dur op. 15 Nr. 2 1835
Chopin: Rondo Es-Dur op. 16 1834
Chopin: Scherzo h-Moll op. 20 1846
Chopin: Andante spianato (verm. aus op. 22) 1868
Chopin: Ballade g-Moll op. 23 1859
Chopin: “Neueste b-Moll-Mazurka”, gemeint könnte die Mazurka B-Dur op. 24 Nr. 4 sein 1836
Chopin: „Große neueste Etude a-Moll“ op. 25 Nr. 4 oder 11 1838
Chopin: Etude a-Moll op. 25 Nr. 11 (oder op. 10 Nr. 2) 1838
Chopin: Impromptu As-Dur op. 29 1854
Chopin: Scherzo b-Moll op. 31 1856
Chopin: Neueste Mazurka D-Dur (verm. aus op. 32) 1838
Chopin: Mazurka h-Moll op. 33 1865
Chopin: Ballade As-Dur op. 47 1842
Chopin: Nocturne c-Moll op. 48 1849
Chopin: Nocturne fis-Moll op. 48 Nr. 2 1850
Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 1844
Chopin: Nocturne f-Moll op. 55 Nr. 1 1854
Chopin: Barcarolle Fis-Dur op. 60 1846
Chopin: Nocturne H-Dur op. 62 1837
Chopin: 2 Walzer aus op. 64 1856
Chopin: Walzer cis-Moll op. 64 Nr. 2 1861
Chopin: Impromptu cis-Moll op. 66 1859
Chopin: Nocturne e-Moll op. 72 Nr. 1 1844
Chopin: Rondo für 2 Klaviere op. 73 B 1866
Chopin: Mazurka C-Dur 1842
Chopin: Großes Klaviertrio op. 8 1834
Chopin: Finale aus dem Klavierkonzert e-Moll op. 11 (vollst. 1834) 1833
Chopin: Adagio und Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 2 in f-Moll op. 21 (vollständig aufgeführt 1851) 1841
Chopin: Große Fantasie über polnische Weisen für Klavier und Orchester op. 13 1834
Clementi: Exercices, I. Heft 1827
Clementi: Sonate b-Moll op. 40 1871
Clementi: Sonate h-Moll 1860
Cramer: Etüde, Heft I, erste Übung 1825
Czerny: Bearbeitung von Mayseders Violin-Variationen für Klavier vierhändig von Friedrich Wieck 1831
Czerny: Großes Triller-Rondo, Variationen op. 87 1828
Czerny: Quatuor concertant für 4 Klaviere mit Orchester über mehrere beliebte Melodien op. 230 1830
Czerny: Rondo mignon, Nr. 3 (re. Hand), Variationen op. 125 u. 132, vierhändig (re. Hand) 1825
Czerny: Sonate op. 50 Nr. 1, 2, vierhändig (l. Hand), Decameron, vierhändig, Nr. 1, 2, 3, 6 1825
Czerny: Variationen op. 140 und 141 à 4 mains (li. Hand), op. 20 (li. Hand), op. 43, op. 25 à 4 mains 1827
Czerny: Variationen op. 87, Toccata, Variationen op. 170, vierhändig 1829
David: Charakterstücke für Violine mit Klavierbegleitung: Tarantella, Mazurka, Am Springquell (Manuskript) 1860
Diabelli: Walzer à 4 mains 1825
Donizetti: Variationen 1838
Dussek: Rondo aus dem 12. Konzert à 4 mains 1828
Field: Klavierkonzert Nr. 2 As-Dur, 1. Satz 1832
Field: Nocturne 1844
Field: Polonaise Es-Dur 1825
Frommel: 3 Themen, op. 89 Nr. 1, 2, 3 1827
Gade: Frühlingsfantasie für 4 Solostimmen, Klavier und Orchester 1852
Graun: Gigue in b-Moll 1871
Händel: Blacksmith-Variationen (Grobschmied-Variationen) 1859
Händel: Sarabande, Gigue und Passacaglia 1863
Händel: Sonate A-Dur für Violine und Klavier op. 361 1872
Händel: Sonate D-Dur für Violine und Klavier op. 371 1881
Händel: Suite Nr. 7 g-Moll 1857
Händel: Variationen E-Dur 1866
Haslinger: Concertino à 4 mains (li. Hand) mit Quartettbegleitung 1825
Haydn: Andante und Finale à la Hongroise aus einer Sonate für Violine und Klavier 1857
Haydn: Klaviertrio G-Dur (verm. Hob. XV:15) 1867
Haydn: Sonate (= Trio) für Klavier, Violine und Violoncello 1849
Haydn: Sonate (= Trio) für Violine und Klavier G-Dur 1855
Heller/Ernst: Zwei Pensées fugitives für Klavier und Violine 1849
Heller: Improvvisata über Mendelssohns Lied „Auf Flügeln des Gesanges“ 1849
Heller: Saltarello, wahrsch. op. 77 1852
Heller: Tarantella 1853
Henselt: 2. Klavierkonzert (Manuskript) 1845
Henselt: Allegro „Orage, tu ne saurais m’abattre“ op. 2 Nr. 1 1838

Henselt: Allegro appassionato

1838

Henselt: Allegro di Bravura 1836
Henselt: Andante „Exauce mes Voeux“ op. 2 Nr. 3 1838
Henselt: Andante B-Dur 1838
Henselt: Andante und Allegro H-Dur (Poème d’amour) op. 3 (Manuskript) 1836
Henselt: Duo concertant für Klavier und Horn 1838
Henselt: Etude „Wenn ich ein Vöglein wär“ („Si j’étais oiseau“), Etude s-Moll 1837

Henselt: Etude: Repos d’amour

1838

Henselt: Introduction und Variationen 1837
Henselt: Konzert für Klavier und Orchester f-Moll (Manuskript) 1837
Henselt: Lied ohne Worte 1837
Henselt: Lieder ohne Worte As-Dur und B-Dur 1838

Henselt: Neue Etude es-Moll op. 2 Nr. 4

1838

Henselt: Variationen für Klavier über „Io son‘ricco e tu sei bella“ aus Donizettis „Liebestrank“ op. 1 1837
Henselt: Wiegenlied Ges-Dur op. 13 Nr. 1 1844
Herz/Bériot: Variationen für Violine und Klavier über Aubers „Tirolienne“ aus der „Braut“ 1831
Herz/Lafont: Duo für Klavier und Violine 1835
Herz: Große Variationen für Klavier über Rossinis „Wilhelm Tell“ à 4 ms op. 5 1829
Herz: Bravour-Variationen („Variations de bravour sur le romance de Joseph“) op. 20 1831
Herz: Große Variationen über den Griechenchor aus der „Belagerung von Corinth“ op. 36 1835
Herz: Variationen für Klavier solo „sur la Cavatine favorite de la Violetta de Carafa“ op. 48 1831
Herz: Variationen für Klavier solo op. 51 1831
Herz: Große Variationen über den Jägerchor aus „Euryanthe“ op. 62 1832
Herz: Variationen „sur le Trio favori du Pré-aux-Clercs“ [„Die Amtswiese“] von Hérold op. 76 1835
Herz: Variationen über einen Walzer von Reißiger 1830
Herz: Variations brillantes über „Il crociato in Egitto“ von G. Meyerbeer op. 23 1830
Herz: Passagen 1828
Hiller: „All’antico“ für Klavier 1869
Hiller: Alla Polacca und Intermezzo aus der „Modernen Suite“ 1875
Hiller: Capriccio op. 88 1862
Hiller: Gavotte aus op. 115 1867
Hiller: Impromptu 1846
Hiller: Impromptu „Zur Guitarre“ op. 97 1863
Hiller: Impromptu op. 30 Nr. 2 1850
Hiller: Variationen für 2 Klaviere über „Lützows Jagd“ von Weber 1881
Horr: 3 Walzer nach Themen aus dem „Berggeist“ von Spohr 1825
Hummel: „Sentinelle“ für Klavier, Violine, Gitarre und Tenor 1832
Hummel: Klavierkonzert Nr. 1 G-Dur op. 73 mit Orchesterbegleitung 1827
Hummel: Großes Septett in d-Moll für Klavier, Flöte, Oboe, Horn, Bratsche, Violoncello und Kontrabaß 1833
Hummel: Septett in C-Dur für Pianoforte und Streichinstrumente 1830
Hummel: Sonate à mains op. 92 (re. Hand), Klavierkonzert a-Mol op. 85 1829
Hummel: Trio op. 96 1828
Hünten, François: Rondo für Klavier à 4 mains über ein Thema aus „Elisabeth“ von Rossini 1831
Hünten: Rondo op. 28; Variationen „An Alexis“ 1829
Hünten: Trio op. 56, Variationen op. 26 1828
Kalkbrenner: Konzert; Grand Rondeau mit Orchester Es-Dur op. 66 (Gage d’amitié) 1829
Kalkbrenner: Rondo brillant für Klavier mit Orchester op. 101 1830
Kalkbrenner: Trois Andantes (Romances) op. 54; Variationen für Pianoforte zu 4 Händen über einen Marsch aus der Oper „Moses“ von Rossini op. 94 1828
Kirchner: Klavierstücke op. 2 Nr. 2 und 9 1859
Kirchner: Albumblätter op. 7 Nr. 1, 2 und Klavierstück es-Moll aus op. 2 1863
Kirchner: Albumblätter op. 7 Nr. 5 und 6 1864
Kirchner: Andante F-Dur (vermutl. Aus op. 9) und Praeludium in G-Dur aus op. 9 1866
Krägen: 3 Polonaisen 1830
Lachner, J.: „Überall du“, mit Klavier und Horn 1838
Leclair: Sarabande und Tambourin für Violine und bezifferten Baß, mit Klavierbegl. bearbeitet von Ferdinand David (Largo (Sarabande) d-Moll und Presto (Tambourin) D-Dur 1871
Leidesdorf: Bagatelles op. 43, vierhändig (li. Hand) 1825
Leidesdorf: Variationen 4 mains (li. Hand), Pièces choisies 1–6, zweihändig 1827
Lickl: Rondo à la Paganini 1829
Liszt/Schubert: „Sey mir gegrüßt“ (DV 741?), „Der Erlkönig“ LW A 42 Nr. 4, „Gretchen am Spinnrade“ LW A 42 Nr. 8, „Ave Maria“ LW A 42 Nr. 12, „Lob der Tränen“ 1838
Liszt/Schubert: Serenade/Ständchen 1839
Liszt: Divertissement über eine Kavatine von Pacini („I tuoi frequenti palpiti“) op. 5 1837
Liszt: Grandes variations de Concert („Hexaméron“) sur la Marche des Puritains de Bellini für 2 Klaviere 1841
Liszt: Phantasie/Reminiscences über „Lucia di Lammermoor“, LW A 22 1841
Mayseder: Duo á 4 mains 1827
Mendelssohn/Moscheles: Variationen über ein Thema aus Webers „Preciosa“ für 2 Klaviere mit Orchester 1852

Mendelssohn: Capriccio h-Moll für Klavier

1840

Mendelssohn: Capriccio E-Dur für Klavier 1847
Mendelssohn: Capriccio e-Moll op. 16 Nr. 2 1857
Mendelssohn: Capriccio fis-Moll op. 5 1860
Mendelssohn: Caprice a-Moll op. 33 1836
Mendelssohn: Caprice E-Dur op. 33 (Nr. 2) und Caprice in b-Moll (Nr. 3) 1857
Mendelssohn: Caprice fis moll op. 5 1837
Mendelssohn: Duo für Klavier vierhändig 1841
Mendelssohn: Lied ohne Worte G-Dur 1844
Mendelssohn: Lied ohne Worte A-Dur op. 53 Nr. 6 1850
Mendelssohn: Lieder ohne Worte 1836
Mendelssohn: Lieder ohne Worte, Heft 8 op. 102 1868
Mendelssohn: Lieder ohne Worte: op. 30. Agitato con fuoco fis-Moll, Allegro non troppo c-Moll, Andante A-Dur, Agitato a-Moll, Duetto as-Dur op. 53. Andante con moto As-Dur, Allegro non troppo Es-Dur, Presto agitato g-Moll, adagio F-Dur, Volkslied a-Moll, Motto allegro vivace A-Dur op. 62, Andante espressivo G-Dur, Allegro con fuoco C-Dur, Allegretto gracioso A-Dur. op. 67. Presto C-Dur. op. 102. Adagio D-Dur, Presto C-Dur, Allegro vivace A-Dur (= stehendes Repertoire) 1860
Mendelssohn: Rondo capriccioso E-Dur op. 14 1857
Mendelssohn: Scherzo und Notturno aus der Musik zu Shakespeares „Sommernachtstraum“ op. 21, für Klavier gesetzt vom Komponisten 1872
Mendelssohn: Präludium e-Moll op. 35 Nr. 1 1840
Mendelssohn: Volkslied 1841
Mendelssohn: Venezianisches Gondellied, Frühlingslied (Manuskript) op. 62 Nr. 5 und 6 1844
Mendelssohn: Spinnlied op. 67 Nr. 4 1846
Mendelssohn: Variations sérieuses op. 54 1848
Mendelssohn: Variationen Es-Dur op. 82 1871
Mendelssohn: Variationen B-Dur op. 83 1852
Mendelssohn: Variations concertantes für Klavier und Cello D-Dur op. 17 1857
Mendelssohn: Allegro brillant für Klavier vierhändig op. 92 1841
Mendelssohn: Sonate für Violoncello und Klavier B-Dur op. 45 1868
Mendelssohn: Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 58 1856
Mendelssohn: Klaviertrio d-Moll op. 49 1843
Mendelssohn: Klaviertrio c-Moll op. 66 1848
Mendelssohn: Capriccio brillant h-Moll mit Orchester op. 22 1835
Mendelssohn: Klavierkonzert g-Moll op. 25 1842
Mendelssohn: Klavierkonzert d-Moll op. 40 1849
Mendelssohn: Scherzo à capriccio fis-Moll (WoO) 1855
Moscheles/Giuliani/Mayseder: „Der Abschied der Troubadours“ für Gesang, Klavier, Gitarre und Violine 1832
Moscheles: „La belle Union“, Rondo à 4 ms Es-Dur op. 76 1833
Moscheles: Große Sonate für Klavier à 4 ms Es-Dur op. 47 1842
Moscheles: Hommage á Händel, Grand Duo für 2 Pianoforte 1837
Moscheles: Klavierkonzerte Es-Dur und g-Moll op. 60 1832
Moscheles: Rondo A-Dur á 4 mains (re. Hand) 1828
Moscheles: Rondo für Klavier vierhändig op. 30 1846
Moscheles: Rondo op. 145 (li. Hand) 1825
Mozart: Andante (Rondo) a-Moll für Klavier, KV 511
Mozart: Klavierhefte 1828
Mozart: 2 Sonaten 1825
Mozart: Sonate für 2 Klaviere D-Dur, KV 448 1859
Mozart: Variationen in G-Dur zu 4 Händen, KV 501 1848
Mozart: Sonate für Violine und Klavier A-Dur (1867: Nr. 17), wahrsch. KV 301 1855
Mozart: Sonate für Violine und Klavier G-Dur, wahrsch. KV 301 1849
Mozart: Sonate für Violine und Klavier e-Moll (Allegro-Tempo – Tempo di Menuetto), KV 304 1869
Mozart: Sonate für Violine und Klavier F-Dur 1860
Mozart: Trio für Klavier, Klarinette und Bratsche Es-Dur, KV 498 1851
Mozart: Klavierquartett g-Moll, KV 478 1842
Mozart: Klavierkonzert c-Moll, KV 491 1861
Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466 1857
Mozart: Konzert für 2 Klaviere Es-Dur, KV 365 1883
Mozart: Konzert Es-Dur 1827
Müller, E.: Caprice C-Dur 1825
Osborne, G. A./Bériot: Variationen für Klavier und Violine 1837
Pixis: Duo für Klavier und Violine 1832
Pixis: Fantaisie militaire E-Dur für Klaviere und Orchester op. 121 1833
Pixis: Großes Duett für 2 Klaviere (Manuskript) 1833
Pixis: Konzertrondo mit Orchester und 3 obligaten Glöckchen 1833
Pixis: Trio Nr. 3; Konzert op. 100; Variationen und Rondo für Pianoforte und Orchester op. 20 1831
Pixis: Trio Nr. 4 1833
Pleyel: Sonatinen 1827
Rameau: Gigue e-Moll, Musette E-Dur, Tamburin e-Moll 1862
Reißiger/Merk: Variations concertantes für Klavier und Violoncello 1838
Reißiger/Wieck, Clara: „Ach, wüßten‘s die Blumen“ (Heine) 1838
Reißiger: 1. Satz aus dem neuesten Klavierquartett op. 108 1836
Reißiger: 6. Trio 1833
Reißiger: Rondo Mignon in Es-Dur 1830
Ries: 4. Polonaise op. 140, Quartett op. 17 1829
Ries: Etüden 1828
Ries: Variationi didanti, à 4 mains (li. Hand) 1827
Rudorff, Ernst: Duo für 2 Klaviere 1866
Rudorff: Phantasiestück op. 10 Nr. 1 1870
Scarlatti: Allegrissimo 1857
Scarlatti: Klavierstück (Sonate) 1839
Scarlatti: Klavierstück (Sonate) D-Dur 1850
Scarlatti: Presto, Allegretto, Presto (Sonaten) für Klavier 1857
Scarlatti: Tempo di ballo 1857
Scherdt, J.: Variationen à 4 mains, op. 48, 58; Etüden, Heft I 1827
Scherdt: op. 56, Variationen, op. 53 1828
Schmidt: Etüden, Heft I 1827
Schmidt: op. 56 1828
Schmitt, J.: Polonaise op. 62, Etüden 1829
Scholz, Bernhard: Capriccio für Klavier und Orchester op. 35 1875
Schubert: „Die Forelle“, für Klavier bearbeitet 1828
Schubert: „Die schöne Müllerin“, DV 795 1862
Schubert: „Winterreise“, DV 911 1862
Schubert: Allegretto G-Dur op. 78 1866
Schubert: Fantasiestück (aus dem Nachlaß) 1865
Schubert: Impromptu c-Moll op. 90 Nr. 1, DV 899 1868
Schubert: Impromptu f-Moll op. 142 Nr. 1 oder 4, DV 935 1868
Schubert: Moment musical op. 94 Nr. 5 (DV 780) (ungarisch) 1859
Schubert: Moments musicaux op. 94 Nr. 4 und 3, DV 780 1856
Schubert: Moments musicaux op. 94 Nr. 1 und 2, DV 780 1864
Schubert: Klavierfantasie (Fantasia sonata) G-Dur op. 78 (DV 894) 1873
Schubert: Scherzo aus dem Oktett (für Klavier arrangiert) 1867
Schubert: Sonate a-Moll op. 42 (DV 845). Ländler op. 17 1870
Schubert: Sonate B-Dur, DV 960 1866
Schubert: Rondo brillant für Violine und Klavier op. 70 (DV 895) 1860
Schubert: Sonate A-Dur für Klavier und Arpeggione (Violoncello) (DV 821) 1873
Schubert: Litania für Violoncello und Klavier (nicht gesichert, ob von CS begleitet) 1868
Schubert: Klaviertrio B-Dur op. 99 (DV 898) 1849
Schubert: Klaviertrio Es-Dur op. 100 (DV 929) 1840
Schubert: Quintett in A-Dur op. 114, DV 667 für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabaß („Forellenquintett“) 1871
Schumann, Clara: siehe Wieck-Schumann
Schumann, Robert: 2 Studien für die Violine von Paganini, für das Klavier bearbeitet aus op. 3 1833
Schumann: Davidsbündlertänze op. 6 1860
Schumann: Toccata op. 7 1834
Schumann: Carnaval op. 9 1856
Schumann: Sonate für Klavier fis-Moll op. 11 1884
Schumann: Des Abends und Traumes Wirren, op. 12 Nr. 1 und 7 1844
Schumann: Aufschwung, op. 12 Nr. 2 1859
Schumann: Warum, Grillen, Ende vom Lied, op. 12 Nr. 3, 4 und 8 1838
Schumann: In der Nacht, op. 12 Nr. 5 1854
Schumann: Drei symphonische Etuden mit vorhergehendem Thema aus op. 13 1837
Schumann: Symphonische Etuden op. 13 1853
Schumann: Kinderszenen op. 15 1868
Schumann: Kreisleriana op. 16 1859
Schumann: Phantasie C-Dur op. 17 1866
Schumann: Arabeske op. 18 1867
Schumann: Humoreske op. 20 1866
Schumann: Novellette aus op. 21 (ohne nähere Angabe) 1839
Schumann: Novellette F-Dur op. 21 Nr. 1 1865
Schumann: Novellette D-Dur op. 21 Nr. 2 1858
Schumann: Novellette op. 21 Nr. 7 (Allegro E-Dur) 1841
Schumann: Sonate für Klavier g-Moll op. 22 1840
Schumann: Nachtstück aus op. 23 (vgl. 1865) 1861
Schumann: mehrere Nachtstücke op. 23 (ob vollständig ist unklar) 1865
Schumann: Faschingsschwank aus Wien op. 26 1860
Schumann: Scherzino, op. 26 Nr. 3 1871
Schumann: Romanze Fis-Dur op. 28 Nr. 2 und Romanze in d-Moll op. 32 Nr. 3 1854
Schumann: Romanze fis-Moll op. 28 Nr. 2 1855
Schumann: Zigeunerleben op. 29 Nr. 3 (begl. v. CS) 1866
Schumann: Romanze d-Moll, op. 32 Nr. 3 1844
Schumann: Klavierquintett op. 44 1843
Schumann: Andante und Variationen für 2 Klaviere op. 46 1843
Schumann: Quartett für Klavier und Streichinstrumente Es-Dur op. 47 1844
Schumann: Dichterliebe op. 48 1862
Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54 1845
Schumann: Andante (Canon) (vermutl. Op. 56 Nr. 3) 1853
Schumann: Kanon h-Moll, op. 56 Nr. 5 1856
Schumann: Kanons As-Dur und h-Moll aus op. 56 Nr. 4 und 5 1846
Schumann: Skizze Des-Dur op. 58 Nr. 4 1868
Schumann: Klaviertrio d-Moll op. 63 1849
Schumann: Mailied, Knecht Ruprecht, Mignon, Reiterstück, Weinlese und Lied aus dem „Jugendalbum“ op. 68 1849
Schumann: Adagio und Allegro für Klavier und Violine (Horn) op. 70 1850
Schumann: Phantasiestücke für Violine und Pianoforte op. 73 (für Klarinette und Klavier 1865) 1853
Schumann: Klaviertrio F-Dur op. 80 1850
Schumann: Jagdlied aus den „Waldszenen“, op. 82 Nr. 8 1855
Schumann: Waldszenen op. 82 1869
Schumann: Abendlied op. 85 Nr. 12, bearb. für Violine und Klavier 1861
Schumann: Beim Kränzewinden, Kroatenmarsch, Trauer op. 85 Nr. 4, 5, 6 1856
Schumann: Gespenstermährchen, Am Springbrunnen, op. 85 Nr. 11 und 9 1852
Schumann: Turniermarsch, Abendlied, Verstecken’s, op. 85 Nr. 7, 12 und 10 1862
Schumann: Phantasiestücke für Violine, Violoncello und Klavier op. 88 1866
Schumann: Introduktion und Allegro appassionata G-Dur für Klavier und Orchester op. 92 1850
Schumann: Romanzen für Violine (original: Oboe) und Klavier op. 94 1867
Schumann: Novellette h-Moll aus der Sammlung „Bunte Blätter“ op. 99 Nr. 9 1865
Schumann: Sonate für Violine und Pianoforte a-Moll op. 105 1852
Schumann: „Schön Hedwig“, op. 106 1858
Schumann: Klaviertrio g-Moll op. 110 1852
Schumann: Fantasiestück op. 111 Nr. 3 (einmaliges Spiel am 28. 3., in den folgenden Jahren nicht mehr bis 1872, wo CS Nr. 1 oder 3 spielte) 1857
Schumann: Romanze c-Moll aus op. 111 1872
Schumann: Märchenbilder für Viola und Pianoforte op. 113 1853
Schumann: Sonate für Violine und Pianoforte d-Moll op. 121 1853
Schumann: „Haideknabe“, op. 122 Nr. 1 (Hebbel) 1858
Schumann: Schlummerlied, op. 124 Nr. 16 1855
Schumann: Konzertallegro für Klavier und Orchester d-Moll op. 134 1853
Schumann: Scherzo f-Moll, WoO 5/1 1866
Schumann: Stücke im Volkston für Violoncello und Klavier op. 102 1855
Sechter, Simon: Fuge für das Album der Clara Wieck 1838
Spohr: „Sangeslust“ (Eberwein) für 1 Singstimme mit Klavier zu 4 Händen 1837
Spohr: Adagio F-Dur für Violine und Klavier (nicht sicher, ob CS begleitet) 1867
Spohr: Begleitung zu seinen Liedern op. 25 1827
Spohr: Polonaise aus „Faust“ 1825
Spohr: Quatuor à 4 mains; Lieder op. 25 1827
Spohr: Scherzo und Barcarolle für Violine und Klavier 1865
Sterndale Bennett: „Le lac“. „La fontaine“ aus op. 10 1870
Sterndale Bennett: 2 Diversions op. 17 und Suite de Pièces Nr. 1 aus op. 24 1856
Sterndale Bennett: Andantino op. 17 Nr. 2 (für 2 Hände arrangiert von C. Schumann) 1842
Sterndale-Bennett: Allegretto aus den 4händigen „Diversions“ op. 17 1841
Sterndale Bennett: Klaviertrio A-Dur 1867
Thalberg: 2. Fantasie über Rossinis „La Donna del Lago“ op. 40 1841
Thalberg: Adagio und Rondo 1833
Thalberg: Caprice Nr. 1 e-Moll op. 15 1837
Thalberg: Divertissement über Rossinis „Soirées musicales“ 1836
Thalberg: Fantasie über Motive aus Rossinis „Moses“ op. 33 1839
Thalberg: Fantasie über Motive aus Rossinis „Semiramis“ 1844
Tomaschek: Rhapsodie Nr. 5 op. 40 1837
Unbekannt (vermutl. F. Wieck): Notturno für Physharmonica und Klavier 1832
Vanhal: Sonatinen, Heft 1 und 2, vierhändig 1827
Vortisek: Variationen für 2 Klaviere 1833
Weber: „Aufforderung zum Tanz“ à 4 mains (linke Hand) 1825
Weber: Konzertstück für Klavier und Orchester f-Moll op. 79, J. 282 1842
Weber: Ouverture aus dem „Oberon“, bearb. v. CW 1837
Weber: Rondo (Perpetuum mobile, = 4. Satz) aus der Sonate Nr. 1 C-Dur op. 24 1854
Weber: Scherzo aus der Sonate As-Dur op. 39 1858
Wieck, Clara/Gerke, Antoine: Duo für 2 Klaviere über ein Thema aus dem „Maskenball“ 1837
Wieck, Clara: Polonaise Es-Dur op. 1 Nr. 1 ? 1829
Wieck, Clara: Caprices en forme de Valse op. 2 1833
Wieck, Clara: Caprice As-Dur op. 2 Nr. 4 od. 7 ? 1835
Wieck, Clara: Romance variée op. 3 1833
Wieck, Clara: Capriccio („Caprice à la Bolero“) op. 5 Nr. 2 1835
Wieck, Clara: “Ein Hexenchor, Impromptu” (= op. 5 Nr. 1) 1834
Wieck, Clara: Mazurka aus den Soirées musicales op. 6 1836
Wieck, Clara: Mazurka G-Dur aus op. 6 1837
Wieck, Clara: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 7 (Uraufführung des vollst. Werkes, 1834 bereits Aufführung einzelner Sätze aus dem Manuskript) 1835
Wieck, Clara: Bravour-Variationen über die Cavatine aus Bellinis „Pirat“ op. 8 1837
Wieck, Clara: Souvenir de Vienne op. 9 1838
Wieck, Clara: Scherzo op. 10 1838
Wieck, Clara: Scherzo op. 14 (evtl. auch schon eher gespielt, meist steht nur „Scherzo“ auf den Programmen) 1846
Wieck-Schumann, Clara: Klaviertrio op. 17 (Privatmatinee bei Schumanns, 1. öffentliche Aufführung am 08.03.1860 in Wien, danach am 27.03.1873 und am 21.12.1877) 1847
Wieck-Schumann, Clara: Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 20 1853
Wieck-Schumann, Clara: Romanzen für Violine und Klavier op. 22 1855
Wieck, Clara: Freie Phantasie über „Einsam bin ich nicht allein“ 1831
Wieck, Clara: Mazurka 1833
Wieck, Clara: Romanze für die Physharmonica und Klavier (sog. „Wieck-Romanze“) 1831
Wieck, Clara: Variationen über ein Originalthema 1830
Wieck, Clara: Variationen über ein Tyrolerlied (verschollen) 1830
Wieck, Clara: Scherzo für Orchester (1830/31, verschollen) 1831
Wieck, Friedrich: Fantasie über die sog. „Wieck-Romanze“ für Physharmonika und Klavier 1831
Wieck, Friedrich: Tänze und größere Übungen 1825