Schumann vernetzt

DIE TONKUNST, 1.5. 2006

Ein neues Internetportal zum Schumann-Jubiläum 2006

Mit Blick auf die Robert-Schumann-Jubiläumsjahre 2006 (150. Todestag) und 2010 (200. Geburtstag) wurden auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung des Beauftragten für Kultur und Medien im Herbst 2005 in Bonn die ersten Fäden des Schumann-Netzwerkes geknüpft. Zu den Gründungsmitgliedern zählen das Robert-Schumann-Haus und die Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau, die Kulturverwaltung und der Clara- und Robert-Schumann-Verein Leipzig, das Heinrich-Heine-Institut und die Robert-Schumann-Gesellschaft Düsseldorf (mit Schumann-Forschungsstelle), das StadtMuseum und das Schumannhaus Bonn.

Als Partner des Netzwerkes konnten bisher das Musikinformationszentrum (MIZ) und einige Verlage und Musikzeitschriften (wie auch die TONKUNST online) gewonnen werden. Vereinbart wurde eine enge Zusammenarbeit, insbesondere auch im Hinblick auf die Öffentlichkeitsarbeit, weshalb das erste große Gemeinschaftsprojekt ein gemeinsamer Internetauftritt ist. Ziel des Portals - www.schumann-portal.de - ist nicht nur eine möglichst umfassende Information über alle mit Robert Schumann zusammenhängenden Aktivitäten der am Netzwerk beteiligten Einrichtungen, sondern ein weit darüber hinausgehendes Angebot, das auch Veranstaltungen anderer Städte umfasst, sowie kaum eine Frage zu Robert Schumann unbeantwortet lassen soll. So gibt es auch eine umfangreiche Rubrik zu Veröffentlichungen, wo z.B. auf Artikel mit Schumann-Bezug in Zeitungen und vor allem Fachzeitschriften hingewiesen wird (aktuell wie "Archiv") sowie eine "Fundgrube", die Artikel zu Schumann und Schumann-Einrichtungen enthalten soll. Das Portal wird ab dem 15. Mai 2006 im Internet unter www.schumann-portal.de zugänglich sein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!