Jan Vogler & Hélène Grimaud mit Brahms, Debussy, Schumann ...

08.07.2017 - 20:00 Uhr

n Vogler, Violoncello
Hélène Grimaud, Klavier
Claude Debussy:
Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll
Johannes Brahms:
Sonate Nr. 1 e-Moll op. 38 für Violoncello und Klavier
Robert Schumann:
Fantasiestücke op. 73 für Klavier und Violoncello
Dmitri Schostakowitsch:
Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll op. 40

»Es ist ganz natürlich, dass wenn man Musik macht, man sich auch darum kümmert, wie die Musik zu den Menschen kommt«, sagt Jan Vogler im Interview mit dem Redakteur des Dresdner Disy-Magazins Witalij Winogradow. Das Musikerbild des 21. Jahrhunderts nähere sich heute wieder mehr dem des 19. Jahrhunderts an, wo sich Komponisten und Musiker viel stärker für die Vermittlung der Musik verantwortlich gefühlt hätten. Als Intendant der Dresdner Musikfestspiele, künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals und weltweit gefeierter Cellist ist Jan Vogler natürlich ein großer Kommunikator, und eines seiner höchsten Anliegen ist es, die Musik zu den Menschen zu bringen. Diese Haltung teilt er mit der fantastischen französischen Pianistin Hélène Grimaud. Zusammen haben sie 2013 bei Sony eine Aufnahme von Schumanns »Dichterliebe« ganz ohne menschliche Stimme herausgebracht. Mit vier »echten« und bedeutenden Werken für Cello und Klavier sind die beiden nun beim SHMF zu hören.

Im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival 2017

Vgl. https://www.shmf.de/de/Veranstaltung/Grand-Duo-25

Veranstaltungsort:

Reithalle
Westerstr. 93
D- 25336 Elmshorn

Veranstalter:

Schleswig-Holstein Musik Festival
Palais Rantzau, Parade 1
23552 Lübeck

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!