Auf den Spuren von Clara Schumann

15.01.2015 - 20:00 Uhr

Vorstellung der Honor thesis von Frances Falling als Videodokumentation im Rahmen einer moderierten Konzertveranstaltung mit Liedern und Klavierkompositionen von Robert Schumann.
Als "Begleitung" für Frances Falling, die parallel auch Gesang studiert und vier Lieder von Clara Schumann singen wird, stellte sich die großartige junge Pianistin Ottavia Maria Maceratini zur Verfügung, seit Erscheinen ihrer zweiten CD Mitglied im Schumann-Forum, dem board of artists des Schumann-Netzwerks, die 2014 entscheidende musikalische Akzente beim Bonner und Leipziger Schumannfest setzte. Beim Bonner Schumannfest spielte sie das Geburtstagskonzert für Robert Schumann, bei der Schumann-Festwoche in Leipzig das Eröffnngskonzert. Natürlich wird Ottavia Maria Maceratini auch ein Solo-Klavierwerk von Clara Schumann spielen.

Frances Falling, Videopräsentation und Gesang
Ottavia Maria Maceratini, Klavier
Moderation: Ingrid Bodsch

Zu Frances Fallings Vita und ihrer Honor thesis:
In Wiesbaden geboren und in einer amerikanischen Musikerfamilie aufgewachsen, hat Frances gleich zwei ihrer Leidenschaften in die Wiege gelegt bekommen: die Musik und das Entdecken von Kulturen und Sprachen. Im Alter von fünf Jahren stand die Cherokee Sängerin bereits auf der Opernbühne – und zwar als Mitglied des Jugendchores am Hessischen Staatstheater. Dort wirkte sie u.a. in Hänsel und Gretel, La Bohème, Boris Godunov, Turandot, Tosca und Carmen mit. 2008 begann der Umstieg auf eine Solo-Gesangsausbildung. Zwei Jahre später zog sie nach Tallahassee, Florida, um mit ihrem Doppel-Bachelor in Choral Music Education (BME) und Environmental Studies (BS) an der Florida State University anzufangen, den sie im Dezember 2014 absolvierte. Während ihrer Zeit an der FSU studierte Frances unter der Mezzo-Sopranistin Shirley Close; in ihrem letzten Jahr unter der Mezzo-Sopranistin Sherri Weiler. Sie trat als Solistin an Chorkonzerten auf, spielte im Opernchor in zwei verschiedenen FSU Inszenierungen mit und nahm im Sommer 2011 auch am Orfeo Music Festival in Vipiteno, Italien, teil.
Ihre Faszination für Clara Schumann entspringt aus einem regelmäßigen Gesangsseminar an der FSU, wo Frances die Vertonung des wunderschönen Gedichtes, “Liebst du um Schönheit,” von Friedrich Rückert erstmals zu Ohren bekam. Als sie dann für eine Hausarbeit in ihrem Musikgeschichtskurs freie Themenwahl hatte, schrieb sie diese über Clara. Je tiefer sie in die Forschung eindrang, desto mehr wuchs die Neugier und Hochachtung für diese Künstlerin des 19. Jahrhunderts. Nach der Hausarbeit nutzte Frances die Möglichkeit einer “Honors Thesis” (freiwillige Bachelorarbeit), um ein umfangreicheres Projekt inklusive Forschungsreisen innerhalb Deutschlands zu unternehmen.
Frances hat mit fünf Musikwissenschaftlern und Autoren in Deutschland Kontakt aufgenommen, die sich äußerst empfänglich und unterstützend zur Verfügung stellten. Dieser Film fährt nicht nur den Spuren Clara Schumanns nach, sondern stellt diese Fachmänner und Fachfrauen der Studenten- und Professorenschaft der Florida State University vor. Die Interviews machen die Zeit und das Leben Clara Schumanns lebendig und spenden gleichzeitig einen wertvollen Blick auf die Arbeit von Musikwissenschaftlern. Frances hat sich von dem Enthusiasmus dieser Wissenschaftler anstecken lassen und erhofft mit diesem Film, in anderen, die vielleicht noch nicht von Clara Schumann gehört haben, Neugier zu erwecken.
Zur Zeit studiert Frances weiterhin Gesang unter der Sopranistin Deborah Lynn Cole und arbeitet als Forschungsassistentin für Dr. Margaret Jackson, Professorin für ethnomusicology (ethnologische Musikwissenschaft) an der FSU. Frances freut sich, im Herbst 2015 einen Masterstudiengang in Musikwissenschaft in Deutschland anzufangen und weiterhin Musik zu praktizieren und zu erforschen.

Veranstaltungsort:

Ernst-Moritz-Arndt-Haus (Dpendance des StadtMuseum Bonn)
Adenauerallee 79
53113 Bonn

Tel: 0049 228 241435 (nur zu Öffnungszeiten)
E-Mail:Stadtmuseum@bonn.de
Web: www.bonn.de/stadtmuseum

Veranstalter:

Schumann-Forum - Schumann-Netzwerk
Schumann-Forum-Veranstaltung in Kooperation mit dem StadtMuseum Bonn
co Büro StadtMuseum Bonn, Stadt Bonn, Amt 41-5
53103 Bonn

Tel: 0049 228 772984
Fax: 0049 228 774298
E-Mail: stadtmuseum@bonn.de
Web: www.schumannportal.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!